loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

EL 84 compact. Brumm nach entfernte Potimontage

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Röhrentechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
borisffm



Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Mi 11.März 2009 12:54:52    Titel: EL 84 compact. Brumm nach entfernte Potimontage Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,

Wie ich schon mal geschrieben habe, habe ich Röhren EL84 Verstärker gebaut. Das Ganze wurde von mir auf eine Holzplatte positioniert (Trafo, Überträger, Platine) und fast ohne Problem geklappt. Danach habe ich ein Holzgehäuse gebaut und alles rein in Gehäuse. Und jetzt BRUMMT mein Verstärker wenn lautstarke an 1/3 und mehr gedreht. Ich habe alles aus Gehäuse wieder rausgeholt. Es BRUMMT trotzdem. Ich habe folgende Änderungen im Vergleich mit stabilem Zustand gemacht:
Alle Wechselstromleitungen jetzt gewickelt;
Cinch-Eingangsbuchsen mit abgeschirmtem Kabel mit Platine verbunden. Frühe habe ich keine Eingangsbuchsen gehabt. Ich habe ein billiges aber abgeschirmtes Cinch-Kabel von einer Seite abgeschnitten und an die Platine gelötet;
Ich habe im stabilen Zustand sehr billiger Stereopotenziometer direkt an der Platine gelötet gehabt. Jetzt habe ich ein Alps mit Motor (Motor ist noch nicht im Betrieb. Keine IR-Platine). Dort wo früher Potenziometer war habe zwei 3-Kontakt-Schraubklemmen gelötet. Alps-Potentiometer mit 6 einfachen (1mm Kupfer) ca. 10-15cm lang an klemmen angeschlossen. Das alles befindet sich an der Seite der Platine, wo keine Stromanschlusse befinden.

Ich habe wenig Erfahrung, denke ich aber, dass es an Potentiometer bzw. Potentiometeranscluss liegt.
Ich brauch eine Empfehlung, wo und wie ich das Problem am besten suchen muss. Leider kann ich ganz schlecht wieder altes Poti an der Platine löten. Bei löten/Entlöten (mit wenig Erfahrung) gehen Leitungen kaputt. Sollte spezielle bzw. Abgeschirmte Kabel für Potentiometer benutzt werden? Gibt es bestimmte Regeln beim Anschließen. Bringt es was kabel für Poti zum Testzweck kurzen und altes Poti probieren?
Oder bin ich ganz falsch beim Problemsuchen?

Danke

Boris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
borisffm



Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Do 12.März 2009 01:28:55    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ich habe abends experimentiert. Brumm ist weg, wenn ich altes Potenziometer an sehr kurze Drähte (ca. 2 cm) anschließe. Ich denke mit Alps wird auch nicht mehr brummen. Jetzt kenne ich Ursache. Bleibt noch Lösung zu finden. Potenziometer muss ca. 15cm von Platine entfernt montiert. Ich habe versucht abgeschirmtes Kabel mit 2 Adern benutzen.

Mit zwei Kabel: 1. – linkes(l) Kanal, 2. – rechtes(r) Kanal. Abschirmung habe ich als drittes Ader benutzt. Und angeschlossen, dort wo Poti an die Masse angeschlossen werden soll.

Mit drei Kabel: 1. - Eingang l/r, 2. - Poti-Ausgang l/r, 3. - Masse l/r. Abschirmung habe ich an Masse, dort, wo Poti an der Platine soll, angeschlossen.

Es hat mir NICHT geholfen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so kompliziert ist. Es gibt bestimmt irgendeines, mir nicht bekannte, Regel, wie ich richtig Potenziometer anschießen soll.

Ich hoffe, dass es verständlich ist, was ich geschrieben habe.
Momentan habe keine weitere Ideen.

Danke

Boris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Do 12.März 2009 21:34:04    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

borisffm hat folgendes geschrieben:
Momentan habe keine weitere Ideen.
Ich auch nicht, nur einen Buchtipp:

Peter Dielemann "Theorie und Praxis des Röhrenverstärkers"

ich hofe das is verständlich was der geschrieben hat. Wink
Nach oben
Brinkhoffsnr1



Anmeldungsdatum: 05.05.2009
Beiträge: 11
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: Mi 06.Mai 2009 08:01:28    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo

Hast Du alle Spannungen auf einen zentralen Massepunkt geführt und auch die Potiachse auf Masse liegen?
Dann sollte es ohne Probleme klappen.
Wenn Du mir ein Bild der Innenverdrahtung per Mail senden kannst, kann ich Dir daran zeigen was zu tun ist.

_________________
Et is noch immer joot jejange
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sergio01



Anmeldungsdatum: 18.10.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: So 18.Okt 2009 11:36:37    Titel: Mögliche Ursachen Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hi,

ich habe leider auch Probleme mit Brumm und Radioempfang.
KT88 SE. Habe gestern von ein paar Leuten aus Jogis Forum Tips bekommen, welche dir möglicherweise helfen können.

http://www.jogis-roehrenbude.de/forum/forum/forum_entry.php?id=35653

Ausserdem habe ich auch mein Poti von der Platiene, gegen ein Alps getauscht und ca. 10cm. von der Platiene mit Kabel verbunden.
den jeweiligen Kanal verdrillt.
Brummt aber trotzdem noch....
Falls du infos bezügl. Poti bekommst würde ich mich sehr auf eine Antwort freuen.

Grüße!

Sergio

Ps. gibt es hier jemanden der mir beim verkabeln im Gehäuse helfen kann?Würde Fotos zur verfügung stellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norticum



Anmeldungsdatum: 02.08.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Di 01.Dez 2009 09:09:47    Titel: Erdung erforderlich? Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo!

Hast Du eigentlich die Erdung an die Masse angeschlossen? Ich habe des öfteren Brumm in meinen Schaltungen (Brettaufbau). Hin und wieder verschwindet der dann wenn ich die Erdung an die Masse anschließe.

versucht das mal

norticum

_________________
It´s not a bug!
It´s a feature!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brinkhoffsnr1



Anmeldungsdatum: 05.05.2009
Beiträge: 11
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: Di 01.Dez 2009 22:33:49    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo
Also Sergio konnte ich helfen. Hier war es eine einfache Masseschleife. Ich denke in den anderen Fällen ist es das auch. Falsche oder zu viele Massepunkte und damit verbundene Schleifenbildung. Immer von einem zentralen Massepunkt zu allen weiteren Massepunkten gehen. Keine Schleifen bilden!

_________________
Et is noch immer joot jejange
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 02:19:07    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Röhrentechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1222017
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved