loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

AD-Wandler

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Suche
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pcprofi



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1459
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Sa 15.Sep 2012 12:00:03    Titel: AD-Wandler Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Jungs & Mädels,

ich suche für ein Eigenbauprojekt einen AD-Wandler zur simplen Spannungsmessung in Schaltungen, mit nicht zu ungenauer Messung und relativ einfacher Kommunkationsmöglichkeit zum µC. Wenns geht in einem ncoh von Hand lötbaren Gehäuse.

Spannungsversorgungen&Co sind erstmal uninteressant, kann drumherum gebaut werden.

Auch Tipps zu "Autorange" sowie AC/DC Messungen würde ich gerne entgegen nehmen.

Ich hoffe, ihr habt da ein paar Tips auf Lager

Gruß Rainer

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
loetadmin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beiträge: 1022

BeitragVerfasst am: So 16.Sep 2012 10:47:52    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

und die im Controller verfügbaren AD Wandler tuns nicht ?

Ansonsten gibts dutzende Typen, zb Maxim hat ne ganze Menge ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pcprofi



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1459
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: So 16.Sep 2012 11:12:22    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Genau da liegt der Haken: Ich möchte ein Modular aufgebautes Gerät (für meine Elektronikwerkstatt) bauen und wollte versuchen, dabei höchstmögliche Genauigkeit (Kalibriermöglichkeit vorhanden!) zu erreichen.

Ich hoffe auf eure Empfehlungen, was man dort verwenden könnte, denn 10 Bit sind ja nicht das Ende der Fahnenstange...

Gruß Rainer

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derguteweka



Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 1466

BeitragVerfasst am: So 16.Sep 2012 11:47:04    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Moin,

Ich wuerd' auch Richtung "im µC eingebaute ADCs" gehen. Wenn du eine Kalibriermoeglichkeit hast, kannst du ja gucken, was du noch an Massnahmen ergreifen kannst, um die Genauigkeit voll auszunutzen.
Wasweissich, halt genudelte und gewudelte Spannungsversorgung, Massefuehrung mit allen Faxen, Betrieb auf konstanter Temperatur, etc.

Wenn du tatsaechlich auf 10bit kommst, dann bist du bei 1 Promille Genauigkeit - (fuer was) brauchst du die?

Wenn du Zeit hast, d.h. nur wenige Messungen pro Sekunde, kannst du die Aufloesung durch mehrere Messungen und ein bisschen filtern auch noch verbessern.

Oder gehts hauptsaechlich um Markennamen: Man fuehlt sich besser, wenn der ADC von BurrBrown/TI oder AnalogDevices ist und nicht von STM oder Rohm (Weissgarnicht ob die ueberhaupt ADCs haben).

Gruss
WK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
loetadmin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beiträge: 1022

BeitragVerfasst am: So 16.Sep 2012 11:49:05    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ich hab hier einen MCP3550 rumliegen,

http://www.microchip.com/wwwproducts/Devices.aspx?dDocName=en025692

Den wollt ich demnächst mal anschliessen.

Gibts bei Reichelt.
22 Bit Auflösung, natürlich illusorisch das auch nur annähernd ausreizen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pcprofi



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1459
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: So 16.Sep 2012 17:03:10    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Okay, evt. sollte ich tatsächlich bei den eingebauten 10 Bit bleiben.

@loetadmin: Nichtsdestotrotz würden mich deine Ergebnisse bei dem AD mal interessieren, es wäre schön, wenn du die hier veröffentlichen könntest.

@alle:

Was für Ideen gibt es denn, eine Polungserkennung sowie die Messung von AC-Spannungen? Was ist denn da so gängige Praxis? Gleichrichter, Glättung und Rechnen?

Und wie sähe das ganze bei Strömen aus? Ich mein, ein Shunt wird ja relativ klein gewählt, um nicht zu viel Spannungsverlust zu erhalten. Bei Auch hier wäre wieder interessant wie es mit Polung aussieht sowie bei wechselspannung, da ja bei schon einer Diode grundsätzlich schon mal 0,7V wegfallen - Mindestens!

Gruß Rainer

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Di 18.Sep 2012 16:09:26    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin

Zitat:
Was für Ideen gibt es denn, eine Polungserkennung sowie die Messung von AC-Spannungen?


MC/ADC mit Differenzeingang, halbiert dir aber den Messbereich
also +5 V dann gleich +-2.5V (Datenblatt von Atmel ATiny13/15 oder neuer)

für Ac = AD536 True RMS bis 100khz oder neuer besser usw.

Bei mehr als 14 Bit brauchst du eine Hammermäßige Stromversorgung und auch eine sehr sehr gute Referenzspannung .
Dabei würde ich dann eher zu einem externen ADC greifen weil der MC
probleme machen wird (Rauschen ,Einkopplung der Taktfreq.usw.usw.)

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pcprofi



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1459
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Do 01.Nov 2012 13:11:41    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

BellaD hat folgendes geschrieben:
moin

Zitat:
Was für Ideen gibt es denn, eine Polungserkennung sowie die Messung von AC-Spannungen?


MC/ADC mit Differenzeingang, halbiert dir aber den Messbereich
also +5 V dann gleich +-2.5V (Datenblatt von Atmel ATiny13/15 oder neuer)


Hm, Differenzeingang ist ein Stichwort, aber der Tiny überzeugt mich noch nicht, muss mich da noch mal reinlesen.

Zitat:

für Ac = AD536 True RMS bis 100khz oder neuer besser usw.

Bei mehr als 14 Bit brauchst du eine Hammermäßige Stromversorgung und auch eine sehr sehr gute Referenzspannung .
Dabei würde ich dann eher zu einem externen ADC greifen weil der MC
probleme machen wird (Rauschen ,Einkopplung der Taktfreq.usw.usw.)

mfg


Wie seht ihr denn die Chancen, die Stromversorgung sozusagen SO GUT hinzubekommen?

Gruß Rainer

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pcprofi



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1459
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Do 13.Dez 2012 17:29:25    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hi Jungs,

irgendwie steh ich gerade voll auf dem Schlauch... Wie soll das denn gehen mit einem differentiellem Eingang?!

Gruß Rainer

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheBug



Anmeldungsdatum: 20.07.2007
Beiträge: 1484

BeitragVerfasst am: Fr 14.Dez 2012 11:42:53    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Wie wäre es denn mit so was wie dem MAX128 von Maxim?
_________________
Wenn Sie nichts zu tun haben, tun Sie es bitte nicht hier...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige






Verfasst am: Heute 14:59:24    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Suche Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1221851
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved