loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Elektr. Geschwindigkeitsbegrenzung Moped

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dobrooptum



Anmeldungsdatum: 06.06.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: So 06.Jun 2010 17:04:49    Titel: Elektr. Geschwindigkeitsbegrenzung Moped Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo, ich möchte eine elektronische Geschwindigkeitsbegrenzung für mein Oldtimermoped bauen.
Ich habe meine 30 Jahre alte Yamaha RD 50 DX restauriert und in Betrieb genommen.
Obwohl sie im Originalzustand ist (Krümmerdrossel Bohrung 10mm, Übersetzung 12:42), ist sie zu schnell, ca. 75 km/h bei 8000 U/min.
Versuche mit kleinerer Drosselbohrung und kleinerer Hauptdüse machten sie zwar langsamer, aber unfahrbar - stottert, geht unten nicht mehr, springt schlecht an, raucht....,
Mit 11:42 geht sie immer noch fast 70 km/h, mit 10:42 aktzeptable 65 km/h, allerdings fährt man dann dauernd im obersten Drehzahlbereich, nicht angenehm.
Ich möchte deswegen eine elektronische Geschwindigkeitsbegrenzung realisieren.
Ein oder mehrere Magneten auf Felge oder Nabe, Reedkontakt an Schwinge, ein Impulszähler mit Grenzwert unterbricht bei 55 km/h die Leitung zum Unterbrecherkontakt.
Hab nur keine Ahnung wie und mit welchen Bauteilen ich die Schaltung am besten aufbaue.
Bordspannung 6V. Bin dankbar für jeden Tip.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: Mi 09.Jun 2010 06:43:35    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Selbst wenn Du es auf 55 km/h runter bekommst wirst Du die Muehle nie durch den Tuev bekommen, weil schneller als 45.
Warum machst Du es so kompliziert ? Es war doch mal ein zugelassenes Kleinkraftrad. Es darf also die 80 Sachen fahren.
Kommt jetzt nur auf Deinen Fuehrerschein an. Wenn Du Leichtkraftraeder fahren darfst musst Du garnichts basteln.
Umritzeln vergiss mal, bekommst Du nicht in die Papiere
Die elektronische Loesung wuerde ich auch nicht abnehmen, da zu leicht zu umgehen.
Kleinerer Vergaser ?

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dobrooptum



Anmeldungsdatum: 06.06.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mi 09.Jun 2010 08:23:13    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Überprüfung hab ich. Ist alles original, sie war von Anfang an auf rotes Taferl zugelassen und immer schon zu schnell, hatte damals auch Probleme deswegen.
Umtypisieren will ich sie nicht, denn ich besitze die Gleiche mit Zulassung als Leichtkraftrad und noch eine Honda CB 400f (fahre seit 28 Jahren Motorrad). Aber sie war halt meine Erste.....
In meiner Nachbarschaft ist eine Berufsschule, und des Öfteren warten dort die Herren mit dem mobilen Prüfstand. Dass die so verständnisvoll sind wie der Prüfer (ich war direkt bei der Bundesprüfanstalt der Polizeidirektion), glaube ich nicht, Ärger vorprogrammiert.
Und bei den drakonischen Strafen heute, melde ich sie lieber wieder ab.
Hab also nach einer Lösung gesucht, bei der die "Hardware" original bleibt, der Motorlauf, die Abgaswerte auch. Nur eben Schluss bei 55 km/h.
Da macht das Fahren noch Spaß, und ich bewege mich innerhalb der Toleranz. Vielleicht wird´s mir sogar eingetragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: Mi 09.Jun 2010 09:04:45    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ich denke da haben wir aneinander vorbei geredet.
Das Fahrzeug ist ja original, wovon man ausgeht wenn es restauriert wurde. Und so weit ich mich erinnere ist das ein Kleinkraftrad gewesen. Heute haben diese alten Kleinkraftraeder aber eine Geschwindigkeitsbegrenzung bekommen, eben auf die 45 km/h wie damals die Mopeds. Klasse 5 oder was das war.
Wenn Du die Gleiche doch schon als Leichtkraftrad angemeldet hast, warum machst Du es mit der RD50 nicht auch so ? Dann darfst Du die 80 km/h fahren und alle sind gluecklich.
Bauartbedingt darf sie ja 80 km/h fahren.

Rote Nummer kenne ich nicht. Bei mir war die damals schwarz. Kreidler Florett 50 RS

Also mir fallen da nur diese zwei Loesungen ein. Entweder als Leichtkraftrad anmelden, evtl. sogar als Motorrad, je nachdem was man guenstiger bekommt, oder kleinerer Vergaser maybe Pleuel verkuerzen oder kuerzerer Kolben.
Zylinder hochsetzen koennte man auch noch.

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dobrooptum



Anmeldungsdatum: 06.06.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do 10.Jun 2010 13:08:55    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Bin aus Österreich; rotes Taferl = Motorfahrrad. Die RD 50 gabs bei uns typisiert als Kleinmotorrad (schwarzes Taferl mit orangem Balken) oder - so wie meine Erste - als Motorfahrrad bis 40 km/h (heute 45 km/h)
Hab die Schaltung heute aufgebaut, mit Hallgeber, Frequenz-Spannungswandler, Netzteil....
Werd´s in nächster Zeit einbauen und herumtüfteln.
Danke und Gruß aus Ö.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
max251osb



Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 1
Wohnort: Braunschweig/Villach

BeitragVerfasst am: So 15.Aug 2010 17:22:27    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo dobrooptum,

habe Ihren Beitrag mit Schmunzeln gelesen.
Bin ebenfalls dabei meine RD50DX aus der Jugendzeit zu restaurieren,
habe aber eher das umgekehrte Problem.
Mit der Originalübersetzung 13:42 geht das Moped 75 km/h im Vierten,
der Fünfte zieht überhaupt nicht.
Der Motor dreht im Vierten sehr unwillig in den roten Bereich.
Wenn ich mich an 1974 zurück erinnere, war es ein sehr drehfreudiges und schnelles Kleinkraftrad.
Welche Hauptdüsegröße verwenden Sie ?
Ich habe serienmäßig eine 80er HD verbaut, in der Ersatzteiliste sind aber die Größen 60,65 und 70 angegeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dobrooptum



Anmeldungsdatum: 06.06.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do 24.Jan 2013 08:43:24    Titel: Hauptdüse Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo nach langer Zeit, wenn´s noch interessiert: Ich habe eine 85er Hauptdüse drin. Bei 12:42 ca. 85km/h auch bei Gegenwind mit meinen 100kg. Mit 13:42 je nach Wind und Steigung 60-115 km/h.
Bei der letzten Winterausfahrt - kalt, trocken, absolut windstill - auf der Tattendorfer, mit meinem alten Sozius von früher (mittlerweile 136kg!), haben wir eine Puch Monza mit einem 70kg Piloten verblasen (105 km/h) - so entstehen Legenden - Muaahaaharrrr!!!
Elektronische Drosselung habe ich nicht hinbekommen. Ich hab mir einen Bowdenzug statt dem Chokezugknopf montiert, mit kleinem Hebel zum Lenker. Wenn sie warm ist und der Choke ist gezogen, überfettet das Gemisch dermaßen, dass bei 45km/h Schluss ist, allerdings qualmt sie dann gewaltig.
Hat mich tatsächlich auf der mobilen Walze gerettet, mit dem Hinweis ich soll "die alte Kraxn" einmal einstellen lassen. War mir dann doch zu "greah".
Jetzt 85er HD, 10:42 (Ritzel hat noch niemanden interessiert), Drossel wieder in den Krümmer, stufenweise bis 16mm aufgebohrt. Bei knapp unter 60km/h beginnt sie zu stottern, mehr geht nicht - passt.
Das erste Wegfahren hat mich allerdings einen Blinker, einen Rückspiegel eine Hose und etwas Blut gekostet, weil sie jetzt vorne hochgeht, wenn man in alter Manier wegheizt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dobrooptum



Anmeldungsdatum: 06.06.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do 24.Jan 2013 09:19:01    Titel: An max231osb Bauteile finden Antworten mit Zitat

Zugewachsener Auspuff war bei mir die häufiste Ursache für Leistungsverlust, besonders beim Übergang Krümmer - Topf. Habe damals alle 2-3 Wochen ausgebrannt, Flöte gereinigt, geklopft...., fiel jedesmal sehr viel Ölkohle raus und war danach merkbar besser.
Unterbrecherkontaktwechsel war auch merkbar - runder, drehfreudiger.
Den speziellen Polradabzieher dafür hab ich um 15.- in der Bucht gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fucco



Anmeldungsdatum: 20.01.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do 24.Jan 2013 09:54:50    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Die Lösung: auch ich hatte das Problem "Moped-zu schnell"
Moped: Rieju RR und MRX (meiner kids) gebraucht gekauft, alles original (aber wahrscheinlich Auspuffdrossel entfernt) ->laufen 80km/h

Die Lösung-die hier im Forum geboren wurde-ist perfekt!
Ich habe gestern alles eingebaut und bin begeistert. Ein Hall-IC nimmt das Speedsignal vom Hinterradritzel->auf den sogenannten "Schaltblitz" der je nach speed 2 Stufen schaltet (jeweils 1uF) als Drehzahlbegrenzerschaltung auf das pickupsignal der CDI ...wow, regelt gefühlvoll ab 50km/h ab und über 55km/h ...geht nichts mehr-natürlich einstellbar. Damit bleibt untenraus/bergauf das volle Drehmoment und die volle Drehzahl

suchen im Forum: "speedsensor"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 21:38:47    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1200980
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved