loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Suche Schaltung (ca. 50W) Verstärker
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Audio, Video und HIFI
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fishkowhow



Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi 12.März 2008 15:40:39    Titel: Suche Schaltung (ca. 50W) Verstärker Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hi alle zusammen

Ich bin auf der suche nach einem zu günstig bauenden Verstärker. Hat jemand irgendeine brauchbare Schaltung?

Akkus hätte Ich: 9,6 Volt Hochbelastbar bis 40A!!!!!!!!! Ich denke das reicht, wenn ich nicht gerade einen Kurzschluss baue.

Der Verstärker sollte später villeicht auch mal in ein Auto. Also 12V betrieb.

Ich hoffe, jemand hat eine Schaltung, die ich günstig bauen kann. ich weis, dass die Batterie schnell leer wäre, jedoch möchte ich es trotzdem wagen!!!

MFG
fischkowhow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krautteich



Anmeldungsdatum: 15.09.2007
Beiträge: 350
Wohnort: 99842 Ruhla

BeitragVerfasst am: Mi 12.März 2008 18:36:25    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Schau dir doch das mal an:

http://home.berg.net/opering/projekte/30/index.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pcprofi



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1459
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: Mi 12.März 2008 19:47:48    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ich würde acuh sagen, du solltest dich mal nach Datenblättern von den TDAs umschauen. Da sollte doch einiges brauchbares dabei sein.

Aber erwarte zumindest von der Leistung her nicht zu viel:

Denn ohne Verlustleistung bei 9,6V (die der Akku kaum hat) gerechnet kämst du gerade auf 8-9W Leistung.

Gruß Rainer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fishkowhow



Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi 12.März 2008 20:09:39    Titel: Hallöchen Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hi

Also ich hab noch nen alten Autoradio. Wenn ich da den Versärker ausbaue müsste es ja eig. auch gehen.

Denkt ihr also, dass es bei so einer niedrigen spannung unmöglich ist, einen 50 Watt Verstärker in form von der schaltung oben anzuschließen?

MFG
fishkowhow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom



Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 248
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: Mi 12.März 2008 20:43:58    Titel: Re: Hallöchen Bauteile finden Antworten mit Zitat

fishkowhow hat folgendes geschrieben:
Hi

Also ich hab noch nen alten Autoradio. Wenn ich da den Versärker ausbaue müsste es ja eig. auch gehen.

Denkt ihr also, dass es bei so einer niedrigen spannung unmöglich ist, einen 50 Watt Verstärker in form von der schaltung oben anzuschließen?

MFG
fishkowhow

Ja, denke schon ...
aber du könntest einen Step-Up Wandler Bauen, dass du auf mehr Spannung kommst Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mÖre



Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 355

BeitragVerfasst am: Mi 12.März 2008 23:35:32    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

gibt es nicht eine Formel, mit der man die maximale Leistung errechnen kann?
spannung²/impendance?
Also in deinem Fall 9²/4 ~ 20W bzw 9²/8 ~ 10W.. war da nicht mal was?

und dabei sollte man bedenken, dass noch die Ausgangsspannung nicht der Eingangsspannung entspricht, und dass entsprechende Chip-Verstäker bei hoher Leistung eine Eckel-Qualität haben.

Also meines Wissens nach sind 50W ohne weiteres bei deiner Spannung nicht drin. Wenn es ins Auto soll, hast du natürlich eine höhere Spannung und ein besseren Ausgang, dort gibs ja die TDAs wie Sand am Meer.

Außerdem wären 50W für den Mobilbetrieb mit Racingakkus ein Kurzes vergnügen. Haben die Teile denn nicht eher weniger Leistung von so maximal 2,5Ah? DIe Hochbelastbarkeit sagt ja nicht viel aus, wie lange die halten, ob du da 40A für eine Sekunde saugen kannst, bringt dir nicht viel. Du brauchst die Gesammtkapasität. Und angenommen du hast nen Akku mit 9,6V und 1000mA, und eine durchschnittsmusikleistung von 9,6W, dann ist hält dein Akku theretisch eine Stunde. (von abgesehen, dass die Leistung bei sinkender Spannung abnimmt und der Sound noch schlimmer wird ^^)


mfG
mÖre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fishkowhow



Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do 13.März 2008 19:59:59    Titel: das wusst ich Bauteile finden Antworten mit Zitat

das war schon klar.

wenn ich einen akku mit 3300mA habe und ich mit 3,3A sauge, hällt er eine stunde. das war klar. aber ich würde gerne eine kleine, mobile soundbox für unsere Abschlussfahrt bauen. Mein Kumpel hat gesagt, er würde die Boxen tragen!!!!!! daher denke ich, schalte ich ihm gleich mal 5 autobatterien parallel, sodass er zu schleppen hat. (ca120Kg) ne spaß bei seite. wenn ich 2 Motorradbatterien nehmen würde, und in reihe schalten müsste die Sache ja eigendlich mal ein stück weit gut funktionieren. Oder was denkt ihr? Very Happy Surprised



ach ja und wegen dem step up wandler: ich hab gelernt, dass sich spannung und sromstärke immer zueinander verhalten. wird dann nicht der amperestrom zu schwach?
Question
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mÖre



Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 355

BeitragVerfasst am: Do 13.März 2008 20:31:24    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Also ich hatte vor einigen Wochen einen klinen Spannungserhöher gebaut, dieser war zugegeben simpel gehalten, aber nur für Ströme unter 1A geeignet. Allerdings gibs auch Step-Up Wandler, die quasie unendliche hohe Ströme schalten können ^^ aber die sind entsprechend groß. Sicherlich für eine mobile Sache (solange Mobil nicht Auto heißen soll) unangebracht.

Was haben Moppet-Akkus? 6V oder, also 12V (13,8V) da kannst du die einschlägigen Audoradio-ICs nehmen.
Zuletzt hatte ich mit einem TDA 8563q gearbeitet. der hatte "2x35W(4) bzw 2x40W(2)"... mit einem noch annehmbarem Klirrfaktor von >1% hat der immerhin noch gut 2x20W an 4Ohm. 2Ohm sind ja eher selten anzutreffen.
Der IC is der bisher stärkste, den ich gefunden habe, der mit einer Typenspannung von 14,4V angeben war (also die normalen Auto-Chips)

Vorteile der Dinger sind, dass die einfach zu bauen sind. Meistens braucht man nur 2 Eingangskondensatoren und ggf einen an der Spannung um die ein wenig zu verfeinern. Zudem haben die meistens einen recht hohen Spannungsspielraum. Der TDA8563 hat zB 6-18V (typisch 14,4) Unterspannung bewirkt halt eine geringere Leistung.
Nachteile sind, dass die in Sachen Soundqualität eher schlecht sind. wenn die im Datenblattz mit zB 10W stehen, dann sollte man in der Regel nicht mehr als 5W saugen, weil sonnst die Verzerrung zu extrem wird, außerdem is der Klang generall sind das beste.
Nur für dein Einsatzgebiet gibt es keine wirklichen Alternativen Wink

Wenn du Anfänger bist, dann sind solche ICs sehr gut geeigent (solange es kein TDA1517 is, der is mir 5mal abgeraucht, und hat nich einmal gefunzt -.-' ). Wie gesagt, die gibs wie Sand am Meer, wenn du dich nicht auf die 50W einschießt, dann wirst du den perfekten für dich finden Very Happy

mfG
mÖre

achso, bei unserer Abschlussfahrt musste ich mit 2 LS auskommen, die einfach passiv an mp3 Player angeschlossen wurden, weil mein Verstärker irgendwie nicht mit den extremen Spannungsschwankungen zurecht kam, die wir in umserem eckelhotel in Italien hatten Laughing einfach abgeraucht das Ding Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fishkowhow



Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Fr 14.März 2008 12:40:36    Titel: lol Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hi

also das mit der transportablen Lautsprecherbox, das hab ich schon. allerdings leistet die nur 12W

Den ic, den du da oben als ein zuverlässiger beschreibst. Kann ich den auch in die Schaltung von dem link da oben einbauen?

MFG
fishkowhow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom



Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 248
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: Fr 14.März 2008 14:53:03    Titel: Re: lol Bauteile finden Antworten mit Zitat

fishkowhow hat folgendes geschrieben:
Den ic, den du da oben als ein zuverlässiger beschreibst. Kann ich den auch in die Schaltung von dem link da oben einbauen?


Nö,
schau mal in das Datenblatt des ICs, da stehen Schaltungsvorschläge drinnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
fishkowhow



Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Sa 15.März 2008 19:22:05    Titel: ic Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hi tom und alle anderen

also ich hab jetzt mal ein Datenblatt im internet gesucht und eins gefunden. Ich hab dir den ausschnitt mit der Verstärkerwirkung in deine PN- Box geschickt. Ich hoffe, dass dies auch der Verstärker ist.

Zum Zweiten wäre es nett, wenn du mir in der schaltung noch ein paar sachen erklären würdest, da ich bisher nur Bausätze zusammengesetzt habe:

- Bei dem ausgang "Ground Signal" (Ich nehme an, dass es der Gemeinsame Pol des Stereoeingangs ist) ist ein Zeichen, Dass ein strich ist, und darunter viele Querstriche. Ich nehme an, Dass dies auch der Minuspolanschluss von meiner 9,6Volt Batterie ist. stimmt das?

- was ist der "diagnostic output"?

- Beim "diagnostic output" steht oben "Vp" was heißt das?

- Für was brauche ich in meiner schaltung einen "Mode swich" und was ist das?

Ich hoffe du oder ihr wisst antworten
danke

MFG
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mÖre



Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 355

BeitragVerfasst am: So 16.März 2008 02:04:22    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ich denk mal du redest vom mir beschrieben TDA8563
das mit den Strichen is Masse, also das schwarze Kabel deiner Baterien, oder auch "minus". zudem musst du möglichst niederohmig die Audio-Masse damit verbinden (also nicht grade mit nem meterlangem Kabel).
der Diagnostik OUtput... öhm ka was der genau macht ^^
Vp bedeutet die Positive Spannung, also das Rote Kabel deiner Spannungsquelle.
das ModeSwitch ist überflüssig, das wäre, wenn du nen mute oder standby nehmen willst. Komischer weise habe ich bisher 2 Verstärker gebaut, die jedes mal abgebrannt sind, wenn ich den mute schalten wollte -.-

ich glaube man kann irgendwie an dem diagniose anschluss entsprechende Messgeräte ranbauen, die einem anzeigen, wenn der Amp zu ser zerrt oder so. für nen Bastler überflüssig.

Ich habe zu dem TDA8563 im internet noch einen anderen Bauplan gefunden, der einige Teile mehr hat, als im Datenblatt, den hatte ich bei mir nachgebaut, ohne Probleme. Allerdings is der auf meinem PC zu hause, da bin ich erst morgen abend wieder, werds dann mal uppen.

aso und nicht dass es untergeht, denke drann, dass du noch nen Kühlkörper brauchst. nicht dass du den vergessen solltest


gn8
mÖre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fishkowhow



Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: So 16.März 2008 09:04:28    Titel: hi Bauteile finden Antworten mit Zitat

hi alle zusammen

Ja genau ich hab´s von dem 8563Q. Aber wenn dir der mit der schaltung schon abgeraucht ist, glaub ich, vertraue ich eher mal auf deine schaltung.

Wegen der kühlung: Ich glaub, ich hab noch nen alten lüfter von meinem PC. Ich denke, lieber ist der tda zu kalt als zu warm oder heiß.

MfG
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pcprofi



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 1459
Wohnort: Düren

BeitragVerfasst am: So 16.März 2008 11:44:09    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

mÖre hat folgendes geschrieben:
Ich denk mal du redest vom mir beschrieben TDA8563
das mit den Strichen is Masse, also das schwarze Kabel deiner Baterien, oder auch "minus". zudem musst du möglichst niederohmig die Audio-Masse damit verbinden (also nicht grade mit nem meterlangem Kabel).
der Diagnostik OUtput... öhm ka was der genau macht ^^


er schaltet auf Low wenn das Ding nen kurzen aufm Out hat oder anfängt zu clippen.

Seite 4 des DB:

Diagnostic output (pin 12)
DYNAMIC DISTORTION DETECTOR (DDD)
At the onset of clipping of one or more output stages, the
dynamic distortion detector becomes active and pin 12
goes LOW. This information can be used to drive a sound
processor or DC volume control to attenuate the input
signal and thus limit the distortion. The output level of
pin 12 is independent of the number of channels that are
clipping (see Fig.3)

Weiter Seite 5:
SHORT-CIRCUIT PROTECTION
When a short-circuit occurs at one or more outputs to
ground or to the supply voltage, the output stages are
switched off until the short-circuit is removed and the
device is switched on again, with a delay of approximately
20 ms, after removal of the short-circuit. During this
short-circuit condition, pin 12 is continuously LOW.
When a short-circuit across the load of one or both
channels occurs the output stages are switched off during
approximately 20 ms. After that time it is checked during
approximately 50 ms to see whether the short-circuit is still
present. Due to this duty cycle of 50 ms/20 ms the average
current consumption during this short-circuit condition is
very low (approximately 40 mA).
During this short-circuit condition, pin 12 is LOW for 20 ms
and HIGH for 50 ms (see Fig.4).
The power dissipation in any short-circuit condition is very
low.
TEMPERATURE DETECTION
When the virtual junction temperature Tvj reaches 150 °C,
pin 12 will become continuously LOW.
OPEN COLLECTOR OUTPUT
Pin 12 is an open collector output, which allows pin 12 of
more devices being tied together.


Zitat:

Vp bedeutet die Positive Spannung, also das Rote Kabel deiner Spannungsquelle.
das ModeSwitch ist überflüssig, das wäre, wenn du nen mute oder standby nehmen willst. Komischer weise habe ich bisher 2 Verstärker gebaut, die jedes mal abgebrannt sind, wenn ich den mute schalten wollte -.-


Naja - überflüssig wird er nicht sein, sonst gäbe es ihn nicht. Aber entweder bin cih blöd oder er ist im DB nicht gut beschrieben - denn genaus DAS ist mir auch bereits passiert.

Zitat:

ich glaube man kann irgendwie an dem diagniose anschluss entsprechende Messgeräte ranbauen, die einem anzeigen, wenn der Amp zu ser zerrt oder so. für nen Bastler überflüssig.


Richtig - im Beispiel ist er mit nem 10k gegen Vp geschaltet, würde also ohne weiteres langen, um ne [zensiert] (-->@Admin: Warum Zensur, ist doch weit verbreitetes Kurzwort für einen Transistor?!... ) für ne LED zu schalten...

Zitat:

Ich habe zu dem TDA8563 im internet noch einen anderen Bauplan gefunden, der einige Teile mehr hat, als im Datenblatt, den hatte ich bei mir nachgebaut, ohne Probleme. Allerdings is der auf meinem PC zu hause, da bin ich erst morgen abend wieder, werds dann mal uppen.

aso und nicht dass es untergeht, denke drann, dass du noch nen Kühlkörper brauchst. nicht dass du den vergessen solltest


gn8
mÖre


Kühlkörper ist sehr wichtig - nur mit nem Lüfter kommt man nicht weit (@Threadersteller).
Wenn cih das grad im DB richtig gelesen hab ist er mit +85°C angegeben - das ist nicht gerade viel.

Gruß Rainer


[Edit] Warum Zensur des Kurzwortes für Transistor Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mÖre



Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 355

BeitragVerfasst am: So 16.März 2008 13:01:18    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Jop das Kurzwort des Transitors wurde mal gesperrt, als das einige (unter anderen auch ich) recht oft verwendet hatten und der Admin da leicht was gegen hatte Rolling Eyes

ist 85°C "ambient temperature" nicht die maximale Umgebungstemperatur, in der er gehalten werden sollte?
die virtual junction temperature liegt doch bei 150°C ist das nicht die maximale interne Temperatur, die der haben darf?

aber wenn er einen CPU-Kühler (ggf mit Lüfter) einsetzen will, dann sollte das doch machbar sein. (solange es kein Sockel7 Kühler is ^^) selbst so ein billiger Sockel A boxed Kühler hat doch schon passiv glaub ich 1W/k, aktiv noch weniger

mÖre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 20:01:20    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Audio, Video und HIFI Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1212974
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved