loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Lichttunig am Modellfahrzeug
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Modellbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Iskander22



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr 27.Jun 2008 21:41:45    Titel: Lichttunig am Modellfahrzeug Bauteile finden Antworten mit Zitat

Salve ihr Lieben Bastelfreunde,

Ich bin ein Begeisteter aber noch etwas unerfahrener Hobby-Elektroniker und habe ein, für mich, großes Projekt in planung.

In diesem Projekt geht es um ein Automodell im Maßstab 1:18, welches im normalfall nur in einem Glaskasten steht und verstaubt.
Ich habe aber vor, dieses Fahrzeug mit LED's auszustatten und Originalgetreu zu Beleuchten. Ein bischen Tuning ist auch dabei Wink.

Es ist mir aber zu billig das ganze einfach mit einem normalen Schaltpult anzusteuern. Daher das "Große" am Projekt.

Ich dachte mir, dass es sehr geil währe, wenn ich die Beleuchtung über den Computer ansteuern könnte.

Durch langes Google'n habe ich auch schon eine Passende Schaltung gefunden, allerdings gibt es bei der das Problem, dass er den "com" -Anschluss benötigt. Der ist allerdings weder an meinem Aktuellen, noch meinen alten Rechner vorhanden.

Gibt es da eine Möglichkeit, sowohl in der Hardware als auch in der Software, die Schaltung auf USB umzurüsten oder eine andere Schaltung zu entwickeln?

Ich brauch insgesammt 43 Schaltbare Ausgänge. Mehr währen auch nicht schlecht Razz

Im Anhang ist der Schaltplan der com-Schaltung.
Man kann sie auch über den PIN 9 auf beliebig viele IC's erweitern.

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Mfg
Iskander

_________________
Code:

No keyboard found!

Press F1 to continue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheBug



Anmeldungsdatum: 20.07.2007
Beiträge: 1484

BeitragVerfasst am: Fr 27.Jun 2008 23:17:14    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Mit einem IO-Warrior ist das ganz schnell am USB.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Iskander22



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr 27.Jun 2008 23:58:32    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Salve und danke für die schnelle antwort.

Der IO-Warrior ist schon ein sehr gutes gerät, allerdings ist es doch sehr Preisintensiv. Zumal die Schaltung, die ich Gepostet ist etwa 65 € günstiger ist und das selbe kann.

Dabei ist das Problem nur, dass ich kein com-port habe und ihn auch nicht Nachrüsten kann.
Gibt es eine Möglichkeit eine art Adapter in die Schaltung zu Intigtieren?

Mfg
Iskander

_________________
Code:

No keyboard found!

Press F1 to continue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Sa 28.Jun 2008 00:45:49    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Iskander22 hat folgendes geschrieben:
Gibt es eine Möglichkeit eine art Adapter in die Schaltung zu Intigtieren?

Hallo Iskander!

Vielleicht hast du Glück und dein Programm läuft auch mit einem Adapter. Vorsicht! Nicht alle Adapter leiten DTR und RTS weiter.

Bei diesem http://www.conrad.de/goto.php?artikel=982417 besteht die Chance, das DTR und RTS weitergeleitet wird, da in diesem Bericht http://finder.conrad.de/tipps_tricks2/view/Artikelinfos/elector_usb/usb-adapter.html zumindest darüber geschrieben wurde.

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheBug



Anmeldungsdatum: 20.07.2007
Beiträge: 1484

BeitragVerfasst am: Sa 28.Jun 2008 11:38:12    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

RS232 Adapter sind mit den Steuerleitungen extrem langsam, das liegt daran, dass jedes Umschalten eines Status jedes mal ein komplettes Datenpaket an den Adapter darstellt. Dazu kommt das Problem, dass nicht alle Adapter auch die ganzen Statusleitungen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Sa 28.Jun 2008 11:42:28    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

TheBug hat folgendes geschrieben:
RS232 Adapter sind mit den Steuerleitungen extrem langsam

Hallo TheBug!

Man muss aber auch dazu sagen, dass es dem 4094 egal ist, wenn er nur mit 1200 oder gar nur mit 300 Baud angesteuert wird. Hauptsache RTS und DTR werden geschaltet. Und es gibt genug USB-RS232-Adapter, die nur RX und TX weiterleiten. Diese Adapter funktionieren garantiert nicht für diese Anwendung.

EDIT:
Ich bin mir nur nicht sicher ob der 4094 die Minus-Spannung des RS-232 (-3 bis -15 V) aushält. Aber die USB-RS232-Adapter liefern sowiso meist kein starkes Signal, also dürfte es mit Adapter eher funktionieren, als mit einer echten RS-232-Schnittstelle.

Schon mal darüber nachgedacht, dich mit Mikrocontrollern zu beschäftigen? Smile

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Iskander22



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa 28.Jun 2008 12:52:42    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Salve und danke für die vielen guten antworten.

@ gerold: Danke für die Idee mit dem Adapter. Der ist zwar Teurer, als die Schaltung an sich. Das würde ich aber gerne in kauf nehmen Wink

Wie gesagt: Ich bin ein etwas unerfahrener Elektronik-Bastler, zumindest im Bereich der IC's. Mit diesen habe ich bisher nur nach Schaltplänen mit den dazugehörigen Datenblättern gearbeitet.
Die einzigen, mit denen ich mich beschäftigt habe, waren 5-Stage-Johnson-Counter und die Logischen Operatoren und einige wenige andere.

Ich bin daher für jeden anderen Schaltplan offen.

Mfg
Iskander

_________________
Code:

No keyboard found!

Press F1 to continue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheBug



Anmeldungsdatum: 20.07.2007
Beiträge: 1484

BeitragVerfasst am: Sa 28.Jun 2008 23:40:39    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Also ein Vorschlag der garantiert funktioniert: IO-Warrior24

Brauchst ja nicht den Starterkit nehmen, sondern nur den Chip, oder bei eMedia den Chip und die Platine kaufen. An die SPI Funktion kannst Du Dein Schieberegister ranhängen, dann ist der Status für bis zu 48 LEDs mit einem Befehl übertragen. Damit entfällt die Bitfummelei mit dem Adapter und eine ordentliche Programmierschnittstelle ist auch vorhanden. Bleiben sogar noch Pins über um was anderes damit zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Iskander22



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So 29.Jun 2008 01:30:52    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Salve,

das hört sich sehr gut an, allerdings verstehe ich nicht, wie ich den MOS 4094 an den 10Warrior anschließen soll, und wie dass Softwaretechnisch aussieht.
Kann man mit der konstruktion auch noch Jede LED einzeln Schalten?
Kannst du mir evtl. einen kleinen Schaltplan machen? Paint- oder CAT-style reicht.

Danke dir.

Mfg
Iskander

_________________
Code:

No keyboard found!

Press F1 to continue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kalledom



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 735
Wohnort: EU-Großbüllesheim

BeitragVerfasst am: So 29.Jun 2008 10:48:09    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Für 48 Ausgänge (und mehr) wäre die Schaltung im Anhang plus weitere 4 x 4094 mit Ausgangstreiber.
Der linke Teil für Eingangs-Zustände einzulesen kann komplett entfallen, somit auch die Signalleitungen PL (Parallel Load) und SDI (Seriell Data In).
Dann bleiben die Signalleitungen SCL (Seriell CLock), SDO (Seriell Data Out) und PS (Parallel Store), um viele Bits seriell auszugeben.

_________________
MfG Karl-Heinz
HobbyElektronik mehr ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Iskander22



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So 29.Jun 2008 14:15:04    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Salve,

Die Schaltung, die du Pepostet hast, sieht ja recht gut aus. Allerdings sehe ich da noch nicht ganz durch. Könntest du sie mir evtl. beschreiben?

Von diesen Signallleitungen habe ich bisher noch nichts gehört, und den USB-port ist, kann ich auch nicht finden. Die funktion des ausgangstreibers ist mir auch noch nich so ganz Schlüssig.

Währe nett, wenn du mir das nochmal erläutern könntest.

Mfg
Iskander

_________________
Code:

No keyboard found!

Press F1 to continue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kalledom



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 735
Wohnort: EU-Großbüllesheim

BeitragVerfasst am: So 29.Jun 2008 15:36:35    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Für ein USB-Port ist diese Schaltung (noch) nicht ausgelegt. Gedacht ist sie erst einmal für TTL-Pegel. Sie läuft auch mit einem Parallel-Port mit 5V Pegel.

Relevant sind die 3 Signal-Leitungen SDO, SCL und PS.
An SDO (Seriell Data Out) wird von der PC-Schnittstelle das Datenbit angelegt. Dann folgt ein kurzer Puls auf SCL (Seriell CLock), der das neue Datenbit in das erste Schieberegister übernimmt und alle anderen Bits in den Schieberegistern einen weiter schiebt.
Das muß so oft wiederholt werden, bis alle Bits in den Schieberegistern sind.
Zum Abschluß wird ein kurzer Puls auf PS (Parallel Store) gelegt, damit die in den Schieberegistern befindlichen Bits gespeichert bleiben und an den Ausgängen ausgegeben werden.
Dann kann es wieder von vorne beginnen.

Die ULN's sind Treiber, die den GND bis 300mA Dauerstrom an die Ausgänge durchschalten.
Die 4021 sind nur zum Einlesen von Daten.

Die Signale von der PC-Schnittstelle müssen auf einen Pegel "zugeschnitten" werden, mit dem auch die Schaltung betrieben wird, vermutlich TTL-Pegel = 5V.
Bei der seriellen Schnittstelle ist ein RS232/TTL-Wandler erforderlich, der die 3 Ausgänge TxD, RTS und DTR von +/-3...15V auf 5V wandelt. Der MAX232 hat nur 2 Eingänge, es gibt welche mit 3 und 4 Eingängen.

Was es an USB/RS232-Wandlern am Markt gibt, bin ich nicht informiert; mit USB habe ich mich noch nicht beschäftigt, weil meine 4 PCs und 2 Laptops noch Seriell- und Parallel-Schnittstellen haben. Bei mir ist die Welt noch in Ordnung, mit Windows 98 sowieso Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

Bei der Parallel-Schnittstelle ist evtl. eine Pegelanpassung von 3V auf 5V erforderlich.

_________________
MfG Karl-Heinz
HobbyElektronik mehr ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Iskander22



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So 29.Jun 2008 16:51:30    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Danke für die erklärung. Den Schaltplan und deren Funktionsweise habe ich verstanden.
Das Problem ist jetzt eigentlich nurnoch, wie ich dieses ungeheuer an meinem PC anschließe, die Pegel anpasse, und Softwaretechnisch unter Windoof XP (oder bald auch Linux) zum laufen bekomme.

Leider kann ich nur USB oder Parallel (25-Pin) bieten.

Mfg
Iskander

_________________
Code:

No keyboard found!

Press F1 to continue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kalledom



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 735
Wohnort: EU-Großbüllesheim

BeitragVerfasst am: So 29.Jun 2008 18:28:34    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Dann mache es doch über die Parallel-Schnittstelle, die hat genug Steuersignale und sogar einen Strobe.
Mit den evtl. 3,?? V an den Ausgängen kannst Du auch 74HCTxx Bausteine ansteuern.
Vermutlich brauchst Du 4,7...47k PullUp-Widerstände am Parallelport, weil das meistens OpenCollektor-Ausgänge sind.

_________________
MfG Karl-Heinz
HobbyElektronik mehr ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Iskander22



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So 29.Jun 2008 19:46:35    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Iskander22 hat folgendes geschrieben:
Ich bin ein Begeisteter aber noch etwas unerfahrener Hobby-Elektroniker, (...)


Es tut mir leid, aber ich habe keine ahnung, was ein PullUpWiderstand oder ein Strobe oder ein OpenCollektor-Ausgang ist. Crying or Very sad

Daher weiß ich immernoch nicht, an Welche Pins ich welche Datenleitung anlegen muss, wie ich das am Computer über die Software ansteuere, und wie ich es schaffe, am ende mindestens 4,5V zu schalten.

Könntest du es mir bitte für einen "unwissenden, lernwilligen" erklären?

Danke

Mfg
Iskander

_________________
Code:

No keyboard found!

Press F1 to continue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 17:10:51    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Modellbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1201618
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved