loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

PWM -> ATMega8 auf Pb.3 mit Timer2?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Microcontroller und DSP
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
meka8



Anmeldungsdatum: 31.12.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Di 04.Jan 2011 13:43:16    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo caargoo,

hast Recht. Ich hatte jetzt mal Potiwert as Byte gebrannt, ergibt dann einfach nur Blödsinn!

Ich hatte hier den Code wohl voreilig ins Forum gestellt, ohne ihn zuvor korrigiert zu haben. Zuvor hatte ich mal die Konstanten M und N zusätzlich zum Potiwert als Word dimensioniert, brachte aber nichts, und bei der darauffolgenden Änderung auch Potiwert versehentlich ebenfalls in Byte geändert und danach hier eingestellt. Tut mir sehr leid! Sad Embarassed

Ja, der Code funktioniert so weit, als dass vom vorgegebenen Potiwert der Wert N oder M durch Tastendruck subtrahiert werden kann, solange die Schwellen 0 oder 255 nicht über bzw. unterschritten werden. Mein nächster Schritt: Den Potiwert bei gedrücktem Taster zu variieren.

Festlegung: Wert 255=LED hell, Wert 0= LED dunkel.

Beispiel: Potiwert= 255, M-Wert= 150.

Dreht man nun das Poti links herum gegen Null, so müsste bei gedrückter Taste die LED an PinB.3 bei einem Potiwert von etwa 105 völlig dunkel sein. Dreht man nun das Poti weiter links herum, so wird die LED wieder schlagartig hell. Dies würde aber einem Sprung von 0 nach 255 entsprechen, nicht aber einer "Wende", die bewirken würde, dass die LED nach dem völligen Erlöschen langsam wieder hell und nicht sprungartig hell werden müsste. Die Darstellung in diesem Link verdeutlicht das, was ich mit meinem Beispiel ausdrücken wollte.

http://www.rn-wissen.de/index.php/Bascom_und_PWM

Mein Endziel im Bezug auf Timer 2 ist eigentlich folgendes:

Um bei meinem o. a. Beispiel zu bleiben, möchte ich erreichen, dass die LED bei weiterem Linksdrehen des Potis nicht wieder hell aufleuchtet sondern dunkel bleibt. Ob es realisierbar ist, weiß ich noch nicht. Danach glaube ich, für mich erst einmal das Thema Timer 2 erschlagen zu haben. Ich arbeite gerade das Buch von R. Walter durch und darin sind m. E. die Timer sehr schlecht behandelt worden.

Schöne Grüße


Zuletzt bearbeitet von meka8 am Di 04.Jan 2011 13:50:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meka8



Anmeldungsdatum: 31.12.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Di 04.Jan 2011 13:48:35    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Sam hat folgendes geschrieben:
OCR2 ist ein reservierter Name. Mal ändern.



Hallo Sam,

wenn ich das richtig verstanden habe, spricht man mit OCR2 den PWM-Ausgang des Timers 2 an, wie beim Timer 1 mit Compare 1a oder -1b. Den Namen zu ändern bringt wohl nicht so viel.

Schöne Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 23:59:49    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Microcontroller und DSP Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1220526
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved