loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schaltbare LED-Anzeige, aber wie?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Modellbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Di 31.März 2009 14:52:26    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

In diesem Programm wird der Zustand der LEDs im EEPROM zwischengespeichert. So dass nach dem Einschalten gleich viel LEDs leuchten, wie vor dem Ausschalten:

Code:
$regfile = "m48def.dat"
$crystal = 1000000
$hwstack = 100
$swstack = 100
$framesize = 100

'IO-Konfiguration
Taster_up Alias Pind.2
Config Taster_up = Input
Taster_up = 1       'PullUp-Widerstand aktivieren

Taster_down Alias Pind.3
Config Taster_down = Input
Taster_down = 1       'PullUp-Widerstand aktivieren

Led1 Alias Portc.5
Config Led1 = Output
Led2 Alias Portc.4
Config Led2 = Output
Led3 Alias Portc.3
Config Led3 = Output
Led4 Alias Portc.2
Config Led4 = Output
Led5 Alias Portc.1
Config Led5 = Output
Led6 Alias Portc.0
Config Led6 = Output
Led7 Alias Portb.5
Config Led7 = Output
Led8 Alias Portb.4
Config Led8 = Output
Led9 Alias Portb.3
Config Led9 = Output
Led10 Alias Portb.2
Config Led10 = Output
Led11 Alias Portb.1
Config Led11 = Output
Led12 Alias Portb.0
Config Led12 = Output
Led13 Alias Portd.7
Config Led13 = Output
Led14 Alias Portd.6
Config Led14 = Output
Led15 Alias Portd.5
Config Led15 = Output
Led16 Alias Portb.7
Config Led16 = Output

'EEPROM-Variablen (zum Speichern des LED-Status)
Dim Platzhalter As Eram Byte
Dim Enabled_leds_eeprom As Eram Byte

'Variablen
Dim Enabled_leds As Byte
Dim Debouce_counter As Byte
Dim Led_counter As Byte

'Interrupts aktivieren, damit der µC aufwacht wenn ein Taster gedrückt wird
Enable Int0
Enable Int1
Enable Interrupts

'Debounce einstellen
Config Debounce = 10

'Gespeicherten LED-Status aus EEPROM auslesen
Enabled_leds = Enabled_leds_eeprom
If Enabled_leds > 16 Then
   Enabled_leds = 0
End If
Gosub Set_leds


'MainLoop
Do
   'Taster abfragen (wegen des "Powerdown" ist es zuverlässiger,
   'wenn man die Taster in einer Schleife abfragt)
   For Debouce_counter = 0 To 255
      Debounce Taster_up , 0 , On_taster_up , Sub
      Debounce Taster_down , 0 , On_taster_down , Sub
   Next Debouce_counter
   'µC schlafen legen
   Powerdown
Loop
End


On_taster_up:
   'Hochzählen
   If Enabled_leds < 16 Then
      Incr Enabled_leds
   End If
   Enabled_leds_eeprom = Enabled_leds       'speichern
   Gosub Set_leds
Return


On_taster_down:
   'Herunterzählen
   If Enabled_leds > 0 Then
      Decr Enabled_leds
   End If
   Enabled_leds_eeprom = Enabled_leds       'speichern
   Gosub Set_leds
Return


Set_leds:
   Led1 = 0
   Led2 = 0
   Led3 = 0
   Led4 = 0
   Led5 = 0
   Led6 = 0
   Led7 = 0
   Led8 = 0
   Led9 = 0
   Led10 = 0
   Led11 = 0
   Led12 = 0
   Led13 = 0
   Led14 = 0
   Led15 = 0
   Led16 = 0

   For Led_counter = 0 To Enabled_leds
      Select Case Led_counter
      Case 1 : Led1 = 1
      Case 2 : Led2 = 1
      Case 3 : Led3 = 1
      Case 4 : Led4 = 1
      Case 5 : Led5 = 1
      Case 6 : Led6 = 1
      Case 7 : Led7 = 1
      Case 8 : Led8 = 1
      Case 9 : Led9 = 1
      Case 10 : Led10 = 1
      Case 11 : Led11 = 1
      Case 12 : Led12 = 1
      Case 13 : Led13 = 1
      Case 14 : Led14 = 1
      Case 15 : Led15 = 1
      Case 16 : Led16 = 1
      End Select
   Next Led_counter
Return

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.


Zuletzt bearbeitet von gerold am Mi 08.Apr 2009 07:49:27, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: Di 31.März 2009 15:17:10    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

@gerold

Diese "Schaltung" ist nicht wirklich Dein Ernst, oder ?

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Di 31.März 2009 15:40:57    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
@gerold
Diese "Schaltung" ist nicht wirklich Dein Ernst, oder ?

Hallo Hotzenplotz!

Wenn du etwas daran auszusetzen hast, dann schreib gleich dazu was es ist. Das wäre hilfreicher.

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Di 31.März 2009 17:55:55    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

gerold hat folgendes geschrieben:
Wenn die LED-Frage geklärt ist

Hallo Red!

Wie wär's mit diesen hier?

Kessler-Electronic http://www.kessler-electronic.de/
- http://www.kessler-electronic.de/proddetail.asp?ID=98FE432162C64CEB8804012DFCECEDA7&PROD=58438 (BestNr: LTL433G)
- http://www.kessler-electronic.de/proddetail.asp?ID=98FE432162C64CEB8804012DFCECEDA7&PROD=58436 (BestNr: LTL433P)

Die sind zwar auch für 20 mA augelegt, aber das kriegen wir schon hin. Ich berechne die Vorwiderstände so, dass so um die 15...17 mA fließen. Der Gesamtstromverbrauch der Schaltung **MUSS** unter 290 mA bleiben. Ansonsten packt das der ATmega48V nicht.

Oder hast du inzw. passende LEDs gefunden?

mfg
Gerold
Smile

PS: Sch... Confused der ATmega48V verträgt nicht so viel Strom wie der ATmega8. Der ATmega48V kommt nur mit insgesamt 200 mA klar. Wir brauchen also LEDs, die bei 10 mA auch noch gut leuchten. Also doch lieber runde LowCurrent-LEDs?

.

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Di 31.März 2009 18:47:17    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Red!

Ich habe soeben eine rote Standard-LED (2V/20mA) getestet.
Wenn man einen 100 Ohm Widerstand verwendet, dann leuchtet die LED bei einer Versorgungsspannung von 2,2...3,2V recht gut. Und der Strom bleibt unter 12mA. Vielleicht ist es mit den rechteckigen LEDs ähnlich. Dann könntest du diese verwenden.

EDIT:

Sehr grobe Schätzung: Ohne LowCurrent-LEDs wird die Anzeige (alle 16 LEDs) nur zwei...drei Stunden (mit Alkali-Mangan-Batterien) durchhalten. Vielleicht noch weniger. Sind weniger LEDs in betrieb, dann hält die Anzeige natürlich länger durch.

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mister Red



Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Di 31.März 2009 21:35:32    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Gerold,

nochmals vielen vielen Dank, dass Du Dir hier die Mühe machst und soviel Zeit nimmst!!!
Im Wesentlichen konnte ich dein Programm nachvollziehen, auch wenn mir der allgemeine Snytax nicht bekannt ist.

Den Anbieter Kesserl kannte ich noch nicht, aber wenn ich es richtig gesehen habe hat er auch keinen ATmega48V im Angebot.

Ich denke es wäre möglich auch die runden LowCurrent-LEDs(3mm, die anderen wären zu groß) LEDs zu nehmen und so einzubauen, dass ein bisschen ein rechteckiger Eindruck vom Weiten entsteht. Das wäre für eine längere Laufzeit akzeptabel. Ich habe noch keine rechteckigen finden können, kenne aber auch nicht soviele Elektronik-Anbieter im Netz und zu unserem kleinen Laden im Nachbarort habe ich es noch nicht geschafft.

Gruß
Red
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Di 31.März 2009 22:17:25    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Red!
Mister Red hat folgendes geschrieben:
wenn ich es richtig gesehen habe hat er auch keinen ATmega48V im Angebot.

Stimmt. Aber zum Glück kostet der ATmega88V (ATMEGA88V-10PU) dort auch nicht so viel (1,94 €). Deshalb kann man diesen (besseren) µC ohne Bedenken als Ersatz verwenden.

Mister Red hat folgendes geschrieben:
Ich denke es wäre möglich auch die runden LowCurrent-LEDs [...] zu nehmen

Dann zeichne ich LowCurrent-LEDs für 2mA in den Schaltplan ein.

Morgen schreibe ich noch zusammen, was du alles brauchst um den µC flashen zu können und die Schaltung aufzubauen.

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Do 02.Apr 2009 18:29:17    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

gerold hat folgendes geschrieben:
Morgen schreibe ich noch zusammen, was du alles brauchst um den µC flashen zu können und die Schaltung aufzubauen.

Hallo Red!

Bin gerade etwas im Stress. Ich versuche dir am Wochenende die benötigten Infos zusammenzuschreiben.

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mister Red



Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Fr 03.Apr 2009 13:30:31    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Gerold,

ja kein Problem! Mach Dir dadurch nicht noch mehr Stress!
Viel Erfolg...
Gruß
Red
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: So 05.Apr 2009 18:59:47    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Red!

Ich habe die Bauteilliste für den Programmer ergänzt.
Siehe: http://halvar.at/elektronik/motorsteuerung_mit_attiny13/#bauteilliste
Auch wenn du die Bauteile nicht bei Kessler kaufst, solltest du damit zumindest genau herausfinden können, welche Bauteile du brauchst. Bilder der Bauteile findest du, wenn du bei Kessler nach den Artikelnummern (z.B. "PRF20") suchst.

Zum Flashen des Mikrocontrollers (µC) musst du diesen aus der Schaltung nehmen. Deshalb der IC-Sockel. Und weil ein IC-Sockel beim Einlöten nicht so schnell überhitzt als ein IC.

Ich probiere Teile meiner Schaltungen gerne auf einem Steckbrett (Breadboard) aus, bevor ich sie fest verdrahte. Und zum Flashen des µC ist so ein Breadboard auch eine recht feine Sache -- wie man hier http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kurs/hallo_welt_fortsetzung/ sieht. Ich kann dir nur raten, auch so ein Steckbrett zu kaufen, wenn du öfter mal etwas mit Elektronik zu tun hast. Zumindest das billigste Steckbrett von Reichelt, wäre eine Überlegung wert: http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=C94;GROUPID=3374;ARTICLE=67678;START=0;SORT=artnr;OFFSET=16;

Zum Flashen des µC musst du dir die Schaltung so aufbauen, wie du sie hier http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kurs/hallo_welt_fortsetzung/ findest. Auf die LED und den Vorwiderstand an Pin 15 des µC kannst du natürlich verzichten. Smile

Zum Flashen brauchst du auch eine Stromversorgung mit stabilen 5 Volt. Wenn du so etwas nicht zur Hand hast, dann kannst du dir so etwas wie das hier http://halvar.at/elektronik/motorsteuerung_mit_attiny13/#stromversorgungsmodul-bauen aufbauen. Ich werde jetzt gleich noch die Bauteilliste für das Stromversorgungsmodul ergänzen. Wenn du ein Steckbrett hast, dann kannst du dir die Spannungsstabilisierung auch dort aufbauen. Das ist nicht viel Arbeit -- nur ein paar Minuten. Auch hier kannst du auf die Kontroll-LED und den LED-Vorwiderstand verzichten. Wenn du eine 9 Volt Blockbatterie als Stromversorgung zum Flashen verwendest, dann kannst du auch auf die beiden Kondensatoren C1 und C4 verzichten. Zusammengefasst: Nimm diesen Schaltplan http://halvar.at/elektronik/motorsteuerung_mit_attiny13/stromversorgung_v05.gif und lasse die Bauteile D1, D2, C1, C4, R1 und LED1 weg. Damit hast du eine stabile 5V-Spannung zum Flaschen des µC. Und diese Schaltung lässt sich auch leicht auf einem Steckbrett (oder sonstwie) aufbauen.

Jetzt mache ich mal mit der Bauteilliste für die Stromversorgung weiter. Ich melde mich dann nochmal.

EDIT: Die Bauteilliste ist jetzt fertig.

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Di 07.Apr 2009 17:51:12    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Red!

Die roten LEDs "TLLR4400" (Kessler) berechne ich für 1,9V/2mA.
Und die grünen LEDs "TLLG4400" (Kessler) arbeiten ebenfalls mit 1,9V/2mA. Das bedeutet, dass alle Vorwiderstände gleich groß sein können.

Die Vorwiderstände halte ich etwas kleiner, dass die LEDs auch bei schwächeren Batterien noch leuchten. Die LEDs halten bis zu 7mA aus. Also darf das kein Problem sein.

- http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/26478/VISAY/TLLR440.html



Wenn jemand einen Fehler im Schaltplan entdeckt -- bitte melden. Smile

Wie man das Programm kompiliert und auf den µC flasht, schreibe ich, wenn du so weit ist.

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.


Zuletzt bearbeitet von gerold am So 10.Mai 2009 20:14:20, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kalledom



Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 735
Wohnort: EU-Großbüllesheim

BeitragVerfasst am: Di 07.Apr 2009 18:21:32    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Wenn der µC mit minimal 2,4V läuft (2 x 1,2V Akkus) und die LEDs 1,9V Duchlaßspannung haben, dann sind 2,4V - 1,9V = 0,5V zu viel.
Bei 2mA Led-Strom wäre dann der Vorwiderstand 0,5V / 0,002A = 250 ==> 240 oder 270 Ohm.

Bei 3V (2 x 1,5V Batterien) sind 3,0 V - 1,9V = 1,1V zu viel.
Dann wäre der Vorwiderstand 1,1V / 0,002A = 550 ==> 560 Ohm.

_________________
MfG Karl-Heinz
HobbyElektronik mehr ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Di 07.Apr 2009 18:47:59    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo kalledom!

Genau diese Werte habe ich für meine Entscheidung "390 Ohm" herangezogen. Durch die LEDs fließt bei 3,2 V etwas zuviel Strom und bei 2,4 V etwas zu wenig. Aber in dem Spannungsbereich, den die Batterien (gemeinsam) wahrscheinlich die meiste Zeit haben werden (2,5...2,7V), fließt der ideale Strom von annähernd 2 mA.

Für mein Gedankenmodell habe ich dieses Diagramm http://de.wikipedia.org/wiki/Alkali-Mangan-Batterie#Entladung herangezogen. Ich habe auch das Datenblatt der LEDs studiert. Laut den Diagrammen im Datenblatt, glaube ich, dass ich mit 390 Ohm die Ladung der Batterien am längsten ausnutzen kann.

Was sollte man verbessern?

lg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mister Red



Anmeldungsdatum: 22.03.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Di 07.Apr 2009 23:46:54    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin mir nicht sicher, ob ich das Problem der Widerstände jetzt richtig verstanden habe, aber es kommt doch jetzt nur darauf an, welcher Strom, über die Lebensdauer der Batterie gesehen, noch durchgelassen wird. Da sollte der 390 Ohm doch ein guter Mittelwert sein.

Ja wenn sich sonst nichts ändern sollte, würde ich alle benötigten Teile morgen bei Kessler bestellen.
Eine Frage zu den Kondensatoren habe ich aber noch, ist es da egal welche man verwendet? Bei der 5V-Stromversorgung benutzt Du ja diesen hier:
http://www.kessler-electronic.de/Index.asp?ID=1EE7F94EEBF046D6950FFA4D1CB26AA2

Der sollte doch auch für die Intensitätsanzeige verwendbar sein?
Ansonsten habe ich alle Bauteile finden können.

Gruß
Red
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gerold



Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 927
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)

BeitragVerfasst am: Mi 08.Apr 2009 07:25:44    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Mister Red hat folgendes geschrieben:
Bei der 5V-Stromversorgung benutzt Du ja diesen hier:
http://www.kessler-electronic.de/Index.asp?ID=1EE7F94EEBF046D6950FFA4D1CB26AA2

Hallo Red!

Dieser Link funktioniert nicht. Welche Bestellnummer meinst du?

EDIT:

Direkt an den ATmega88V kannst du diese 100 nF Keramikkondensatoren schalten:
http://www.kessler-electronic.de/ (suche nach "KER 100N R5")

mfg
Gerold
Smile

_________________
http://halvar.at | http://sw3.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.


Zuletzt bearbeitet von gerold am So 10.Mai 2009 20:16:54, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige






Verfasst am: Heute 20:57:32    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Modellbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1221947
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved