loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Akkupack selbst erstellen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Modellbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nobody1407



Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: So 19.Jun 2011 20:22:50    Titel: Akkupack selbst erstellen Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo Forengemeinde,

auch wenn ich nicht viele Beiträge schreib, les ich gern den ein oder anderen Artikel mit euren Tipps durch. Wink

Nun hab ich wieder eine Frage an euch. Das Problem ist das ich ein Gerät hab, welches einen Akku mit 1200mAh und 3,7v besitzt. Dieses wird über das original Ladekabel mit 5v und (steht auf dem Gerät) 1A geladen.
Bisher hab ich die interessantesten Akkupacks von diversen Smartphones gefunden, die ansich passen würden, aber entweder sind sie zu groß, zu schwer oder zu schwach (mAh) und am Ausgang 5V. Daher bau ich nun eben selber.. Wink
Ich hab zwei Akkus gefunden die eigentlich auch für Handys gedacht sind also 2x3,7v und je 3000mAh (Powerakkus). Mit der geringen Höhe und dem leichtgewicht wären sie optimal!

Und meine Frage ist, wenn das Gerät selber einen 3,7V Akku besitzt, kann ich dann ein Zusatz-Akkupack anschließen das selber auch nur 3,7V besitzt oder muss ich die 5V von den handelsüblichen Akkupacks nehmen?

Ich dank euch im voraus für Hilfreiche Tipps und Antworten Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: Mo 20.Jun 2011 00:25:08    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Die Frage verstehe ich nicht.
Als Erstes moechte ich Dich mal darauf hinweisen, das 3000mAh LiiIon oder LiPol fuer einen Handyakku mit hoher Wahrscheinlichkeit gelogen sind. Rechne mal mit 1500mAh, wenn es denn gute sind, aber auch das zweifle ich mal an. Mein ziemlich aktuelles HTC hat einen 1400mAh drin und das ist schon ein gewaltiger Truemmer fuer einen Handyakku.
Vom Platz her kannst Du die die Zellen doch quasi aussuchen. In diversen Modellbaushops, Akkulaeden, oder auch bei ibäh, gibt es LiIon / LiPol in allen moeglichen Varianten. Alle haben 3,6 - 3,7V, was fuer Dich egal ist.
Was ich jetzt ueberhaupt nicht verstanden habe ist das mit den 5V. Das musst Du doch mal genauer erklaeren. Aus einem 3,7V Akku koennen logischerweise keine 5V kommen und geladen werden koennen sie damit auch nicht. Also da bringst Du was durcheinander.

Versuche es nochmal deutlicher zu erklaeren und wenn moeglich mach' doch Fotos von den alten Teilen. Denn mit "Geraet" kann niemand wirklich was anfangen.

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nobody1407



Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Di 21.Jun 2011 17:07:25    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Sry für die späte Antwort!

Ja das mit den 3000mAh für einen Akku ist gang und gebe bei Handys, allerdings sind das Akkus von Dritt-Herstellern, die dann doppelt so groß sind wie die originalen Akkus. Dazu gibt es aber auch einen speziellen Akkudeckel. Mein letztes Handy hatte einen solchen PowerAkku (gibts auch bei diversen Online-Auktionshäusern..)

Das mit den 5V ist so..:
Für das iPhone z.B. hab ich so ein Tragbares Ladegerät, welches selbst eine Spannung von 5V besitzt mit 5000mAh und so den verbauten 3,7V Akku unterwegs ohne Steckdose aufladen kann. und genau dieses tragbare Ladegerät möchte ich verbauen, aber diese sind meist zu groß, schwer, o.ä.
Daher möchte ich 2 Powerakkus als Akkupack zusammenbauen. Diese haben aber keine 5V wie die üblichen tragbaren Ladegeräte sondern nur 3,7V, eben die gleiche wie der verbaute Akku. Würde das Laden bzw. die "Laufzeitverlängerung" der Akkus erhöhen oder stell ich mir das zu einfach vor?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: Do 23.Jun 2011 00:24:05    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Dein Problem sind nicht die Akkupacks, sondern der Ladeteil. Weder Akku noch das Netzgeraet haben eine Ladeelektronik, die steckt zumindest heute in den Handys selbst.

Dein 5V Netzteil kannst Du vergessen, damit geht es nicht. Du muesstest Dir selbst etwas basteln. Ein LM317 mit etwas Zusatzbeschaltung reicht da schon aus.

Du koenntest auch mal gucken ob Du ein guenstiges Ladegeraet fuer Digikams bekommst. Die laden ueblicherweise auch 3,7V LiIon Akkus. Muss nur stark genug sein.

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 17:12:07    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Modellbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1199458
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved