loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Programmer wird nicht erkannt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Microcontroller und DSP
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
krautteich



Anmeldungsdatum: 15.09.2007
Beiträge: 350
Wohnort: 99842 Ruhla

BeitragVerfasst am: Sa 10.Dez 2011 16:14:41    Titel: Programmer wird nicht erkannt Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

die Zeit der langen Winterabende ist nun nicht mehr weit und da der einstmals gewonnene AVR Programmer immer noch nutzlos umherliegt, habe ich beschlossen ernsthaft in die geheimnisvolle Welt der Microcontroller einzutauchen. Zu diesem Zweck habe ich von der Atmel-Webseite das AVR Studio 4.19 heruntergeladen und installiert.
Das ging natürlich problemlos, nur wenn ich das Verbindungsfenster öffne weigert es sich beharrlich den Programmer (AVRISP mkll) zu erkennen.
Der Treiber dafür ist doch mit dabei gewesen.
Bin etwas ratlos. Habe (immer noch) Windows XP SP2.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Sa 10.Dez 2011 22:21:51    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin
1.
Der Programmer darf erst nach der installation angeschlossen werden,
schau mal im Gerätemanager ob er den Jungo (USB) Treiber installiert hat .

Wenn nein dann AVRStudio nochmal installieren und auf die Frage nach den USB Treiber achten..

Wenn ja ,dann mal auf Jungo/windriver/ Treiber aktualisieren klicken Wink
falls es nix bringt dann ....2.

2. im Help menue von AVRStudio unter :release Notes and Known issues:
>>Known issues and special considerations<<findest du weitere Hinweise.

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krautteich



Anmeldungsdatum: 15.09.2007
Beiträge: 350
Wohnort: 99842 Ruhla

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 13:00:51    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Danke, ja genau jungo heisst das Zauberwort, ich hab’s dann doch noch
über den Gerätemanager hinbekommen. Musste außerdem ein Firmwareupgrade machen und jetzt funzt die grüne Lampe, beim bisschen Rumspielen mit dem Programm konnte ich dann auch mal die rote zuschalten, es scheint tatsächlich zu funktionieren. Hast Du noch einen Tipp bezüglich eines vernünftigen Experimentierboards, das mehrfach favorisierte STK 500 wird’s wohl kaum werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 13:16:59    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin

Das freut mich für dich das es jetzt geht Wink

Für den Anfang reicht ein Steckbrett und ein ATMega8 ansonsten wenns billig sein soll das von Pollin ,aber Achtung ! das Teil ist nur mit ein paar Hardwaremodifikationen brauchbar . Dazu gibt es aber bei mc.net auch einen netten Artikel .
http://www.mikrocontroller.net/topic/200829#1973180


Meine Meinung - probiere es mit dem Steckbrett , wenns dir spaß macht ,kauf dir die pollin Teile und bestücke nur das was du brauchst ,einen Programmer hast du ja schon , daher wäre es zum Anfang auch albern sich extra noch ein STK500 zuzulegen.

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 17:13:30    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Vergiss das Pollin Teil gleich. Ich hatte mir sowas mal mitbestellt und als ich es dann vor Augen hatte, habe ich die Platine entsorgt und die Teile wegsortiert. Das Teil ist unbrauchbar.

Das STK500 sehe ich nicht als "Experimentierboard", dass ist ein reines Programmiergeraet, wo man dann ganz hinten noch ein paar LEDs und Taster draufgefummelt hat und eine Serielle noch mal rausgefuehrt hat.
Sich ein STK500 zuzulegen hat ganz andere Gruende, als rumzuexperimentieren, aber da es nicht in Frage kommt lassen wir das.

Als reines Experimentierboard sehe ich sowas wie das STK200 an. Dort kann man so ziemlich alle AVRs drauf stecken, hat alles rausgefuehrrt, auch eine UART und eben Taster, Laempchen und Co.
In der Richtung wuerde ich mich mal umsehen, davon gibt es sicherlich irgendwo Layoutvorlagen.

http://mezdata.de/avr/100_stk200/

Sonst kenne ich nichts brauchbares Fertiges. Steckbretter kann ich nicht leiden, also wuerde ich mir erst mal was auf Lochraster zusammenpappen, zumal es sowieso empfehlenswert ist, sich erst einmal an einen AVR-Typen zu halten. ATmega8, z.B. Pinkompatibel zu ATmega 48 / 88 / 168 / 328 / ATtiny 48 / 88. Wer damit nicht mehr auskommt, der bastelt auch nichts mehr auf einem "Experimentierboard".
Und man braucht ja kaum was. Spannungsregler, paar LEDs, Taster, rausgefuehrte Portpins, evtl. noch 'n Max und das war's doch schon.

Das STK200 in Verbindung mit dem AVRisp halte ich fuer eine gute Anfaengerkombination, WENN man denn schon einen ISP Programmoeradapter hat.

Faengt man bei Null an, "Leute kauft Euch das STK500, es lohnt." Ein simples ISP Programmiergeraet kommt da lange nicht ran.

Hier noch ein Bild vom STK200

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 19:02:07    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Fürs STK200 kann ich schon mal den Schaltplan beisteuern , Board selber routen ? Platine herstellen lassen = zu teuer Wink
evtl. gebraucht kaufen oder einfaches Board ala Arduino oder metalab selber
herstellen , man muss die Arduino Umgebung ja nicht nutzen ...

und weils so schön ist das STK500 auch noch ...

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krautteich



Anmeldungsdatum: 15.09.2007
Beiträge: 350
Wohnort: 99842 Ruhla

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 19:04:34    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Danke für den Tipp, ja so groß ist die Auswahl gar nicht, wenn man nichts mit integriertem Programmer sucht. Pollin ist der Metzen der Elektronikhändler, da habe ich noch nie was bestellt und das wird wohl auch so bleiben. Das STK200 gefällt mir ganz gut, allerdings sind die verwendeten Stecksockel nicht die allerbeste Qualität, ich benutze da immer die vergoldeten mit den runden Kontakten. Dann ist der ISP-Anschluss 10-polig, da würde ich noch den Adapter von 6 auf 10 benötigen, das würde ich mir zur Not auch noch selbst zutrauen. Also ich denke in die Richtung wird’s gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 19:30:31    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

>Pollin ist der Metzen der Elektronikhändler.....

Was ist ein "Metzen" ?

Pollin ist schon okay, ich bestelle dort oft irgendwelche "Schnaeppchen" und eigentlich bin ich selten enttaeuscht. Ist zwar ein Ramschladen mit viel Billigzeugs, aber da machen die ja keinen Hehl draus, im Gegenteil das ist ja gerade das womit sie werben.
Conrad ist genau so ein Ramschladen, ausser Butter bekommt man da doch alles, komischerweise wird der aber ganz anders angesehen als Pollin.

Was einzelne Teile angeht, waren die Qualitativ meist deutlich besser als erwartet. Schaltnetzteile, LC-Displays z.B. sehr hochwertiges Zeugs. Auch die Bausaetze sind Qualitativ sehr gut. Auch wenn anfangs mal ein paar Fehler drin sind, oder Teile fehlen, aber dann rufst Du an und bekommst ohne grosses Getuhe Ersatz. Ich kann den Laden fuer Bastler nur empfehlen.

Die Federsockel sind optimal fuer diese Anwendung. Immerhin muessen die ja einiges an Steckzyklen aushalten, das wuerden Praezisionssockel nicht mitmachen. Wenn Du sowas selber basteln willst, wuerde ich in jedem Fall einen Schnellspannsockel nehmen.

Und den ISP-Adapter brauchst Du eh irgendwann. Wundert mich das der beim AVRisp nicht dabei war, ist bei Atmel normalerweise Standard.

Aber guck mal ueber das Schaltbild vom STK200. Du brauchst es ja eigentlich nur fuer Deinen ATmega8 oder mit was Du auch immer rumspielen moechtest. Die ganzen anderen Sockel sind dann unnoetig und damit entfallen auch eine menge Leitungen. Ich denke sowas sollte man schnell einseitig geroutet bekommen. Dann wird es halt Euroformat gross, ist doch egal.
Das Grobzeugs kannst Du mit dem Edding auf die Platiune kritzeln, dass braucht nichtmal 'n Drucker :o)
Zur Not schickst Du mir das Layout und ich werfe beim naechsten Mal eine Platine mehr mit rein.

Wenn Du mal eben einen anderen AVR programmieren moechtest, reicht auch ein Sockel mit ein paar angeloeteten Leitungen oder das olle Steckbrett. Bei ISP alles halb so wild.

_________________
Lasst uns Spass haben...


Zuletzt bearbeitet von Hotzenplotz am So 11.Dez 2011 19:58:56, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krautteich



Anmeldungsdatum: 15.09.2007
Beiträge: 350
Wohnort: 99842 Ruhla

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 19:58:41    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

So prickelnd sind die Bezugsmöglichkeiten für den STK200 gar nicht.
Wahrscheinlich hast Du recht Hotzenplotz, was will man mit den vielen Steckmöglichkeiten anfangen, wenn’s zunächst doch nur bei einem Typ bleibt. Also böte sich eine abgespeckte Variante der Schaltung an, da könnte man auch gleich den 6-poligen Verbinder mit unterbringen. Und beim Heinz (platinenbelichter) ist’s ja ohnehin erschwinglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: So 11.Dez 2011 20:10:03    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

>So prickelnd sind die Bezugsmöglichkeiten für den STK200 gar nicht.
Das Ding ist ja auch anno Tubak. Das duerfte so alt wie AVRs selbst sein.

Bastel Dir lieber einen Adapter. Viele Boards haben 10 Polige, irgendwann wirst Du ihn also eh brauchen. Wie gesagt, wundert mich das Du keinen dabei hattest. Oder wenn Du das Board eh selbst machen willst, klatsch gleich beide drauf.
Statt dem Festspannungsregler einen LM317, das Du auch mal mit der Spannung runter kannst um z.B. einen AVR an Batterien zu simulieren, I2C Treiber fuer LCD ganz interessant, Adapter fuer RFM Module, Max fuer UART sowieso, ach und was weiss ich. Wenn Du es schon selber machst, gleich alles vorbereiten.
Ich wette, nach spaetestens einer Woche, kannst Du keine blinkenden LEDs, knight rider Lauflichter und Co mehr sehen und man will mal ein "hello world" auf sein LCD schreiben.

Der Platinenbelichter ist schon okay, aber der braucht immer so lange. ;(
Also selber aetzen und bohren ;(

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Mo 19.Dez 2011 22:12:53    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin

Nur mal so zur info , Kanda verkauft immernoch die originalen STK200 allerdings nur im bundle mit nem Dragon .
http://www.kanda.com/products/Kanda/STK200-DRAGON.html

es gibt aber auch ne neu Auflage von dem STK200 bei Kanda
http://www.kanda.com/products/kanda/STK200.html

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 13:34:04    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Microcontroller und DSP Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1220727
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved