loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fotowiderstand in LED-Dimmschaltung ATtiny45

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Microcontroller und DSP
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
laemmen



Anmeldungsdatum: 17.07.2011
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: Di 24.Jan 2012 14:25:47    Titel: Fotowiderstand in LED-Dimmschaltung ATtiny45 Bauteile finden Antworten mit Zitat

Moin,

ich habe bisher noch nicht mit Fotowiderständen gearbeitet. Ich möchte eine simple Schaltung bauen in der ein Fotowidersand eine LED reguliert (Prinzip: Dunkel = LED an / Hell = LED aus). Ich bräuchte also einen Fotowiderstand der möglichst empfindlich ist und eine relativ kurze Reaktionszeit hat. Kennt jemand einen hierfür typischen Fotowiderstand? Auch bin ich mir bei dem Widerstandswert nicht sicher. Ich möchte das ganze über einen ATtiny45 Mikrokontroller betreiben, es werden also analoge Inputdaten (vom Fotowiderstand) verwertet und hieraus das Verhalten der LED gesteuert. Ich würde mich sehr über Hilfestellung freuen Smile

Gruß
Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Sa 28.Jan 2012 16:31:53    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin moin

zBsp. hier mit LED als Lichtsensor http://www.loetstelle.net/projekte2/tinydarkness/tinydarkness.php

auch im geocaching als reaktives Licht bekannt....

oder halt mit LDR wobei du den immer als Teil eines Spannungsteilers oder einer Brückenschaltung benutzt und ein Teil davon einstellbar (poti) machst.
Das geht mit Transistoren,Komperatoren ,Operationsverstärker,Mikrocontroller usw.

Wenn du damit dimmen möchtest und einen MC dafür benutzt wäre es am einfachsten du nimmst den 10bit ADwandler zum einlesen des Wertes
des LDR und schreibst das dann gleich in die Register des Counters der die PWM erzeugen soll Smile .Wenn der dann auch 10bit Auflösung hat kann man direkt den ADwert nehmen.
Aber du wirst dann auch merken das die Empfindlichkeit des Menschlichen Auges nicht Linear sondern Log. ist und das mit dem direkten umsetzen so nicht grade optimal ist.
Aber dafür gibt es schon genug Tutorials und Artikel
schau mal bei http://www.mikrocontroller.net/ vorbei
dort gibts es 2 schöne tuts über programmierung und in der Artikelsammlung gibts auch ne menge zu lesen...
http://www.mikrocontroller.net/articles/Hauptseite

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 06:36:57    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Microcontroller und DSP Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1201061
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved