loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Drehteller
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: Fr 01.Jun 2012 18:20:08    Titel: Drehteller Bauteile finden Antworten mit Zitat

Grüße,

ich soll für einen Kollegen einen elektrisch betriebenen Drehteller basteln. Der Teller soll sich nach links und rechts in verschiedenen Geschwindigkeiten drehen können. Die Stromzufuhr würde ich am liebsten per USB machen, da ich da noch so viele Netzteile rumliegen habe.

Soweit der Plan, jetzt kommen die Fragen Wink

Was nehme ich am besten für nen Motor, finde im Modellbau bei Conrad.de haufenweise 6V Motoren, haben die genug Kraft mit dem USB-Strom (welcher glaube ich nur 5V hat)? Ist es überhaupt möglich so etwas mit einem USB-Netzteil zu machen?

Ich habe bei Euch schon einen Betrag zu einem sogenannten Polwender gefunden. Das Prinzip verstehe ich, aber was genau nehme ich für ein Relais? Wäre jemand so nett mir so was mal auf Conrad.de zu zeigen? Gleiches gilt für das Poti, um die Geschwindigkeit zu regeln...welches ist da am geeigntsten?

Vielen Dank schon mal fürs durchlesen und Gedanken machen Wink

mfg




Edit: es muss natürlich nicht unbedingt Conrad.de sein...habe da nur schon nen Account...wollte aber keine Schleichwerbung machen Wink

_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alv



Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 1145
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Fr 01.Jun 2012 19:59:43    Titel: Re: Drehteller Bauteile finden Antworten mit Zitat

Wie groß soll der Drehteller sein und welches Gewicht soll er drehen?

USB kann im Normalfall nur 100mA liefern, damit kommst du nicht weit...

_________________
bd. Alv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Fr 01.Jun 2012 21:52:39    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Zitat:
Vielen Dank schon mal fürs durchlesen und Gedanken machen Wink



Bitte , gern geschehen Wink

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dolf_66



Anmeldungsdatum: 28.08.2011
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: Sa 02.Jun 2012 07:37:02    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

pollin hat diverse langsamläufer im angebot
mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: Sa 02.Jun 2012 09:30:59    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Der Drehteller soll etwa 15 bis 20 cm Durchmesser haben. Wir wollen für einen Werbefilm Sachen darauf stellen und vor der Kamera drehen lassen. Das kann alles sein....von ner Tube Zahnpasta bis hin zu einem Samuraischwert Wink

Ich hab gestern mal den Motor aus einem alten CDROM Laufwerk ausgebaut zum Testen...aber der war zu schwach Wink Da stand allerdings nicht drauf wie viel Stromstärke der haben will/verträgt.

Ich habe noch ein 6V Netzteil mit 800mA von meinem alten DiscMan....ginge das?


ich habe bei Pollin nach "Langsamläufer" gesucht...findet nichts...was ist ein Langsamläufer? Wink


mfg

_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alv



Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 1145
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Sa 02.Jun 2012 10:39:01    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ausrastelli hat folgendes geschrieben:

Ich habe noch ein 6V Netzteil mit 800mA von meinem alten DiscMan....ginge das?

Schon hesser, aber da hilft nur ausprohieren.
Zitat:

ich habe bei Pollin nach "Langsamläufer" gesucht...findet nichts...was ist ein Langsamläufer? Wink

Das bedeutet meist, daß am Motor noch ein Untersetzungsgetriebe dran ist.
Such nach "Gleichstrommotoren"

Der hier sieht doch intressant aus, der hat quasi den Drehteller schon dran:
http://www.pollin.de/shop/dt/Nzc1OTg2OTk-/Motoren/DC_Getriebemotoren/Gleichstrom_Getriebemotor_CHM_2435_1.html

_________________
bd. Alv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: Sa 02.Jun 2012 11:01:16    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

ah, danke....sorry, aber bei mir muss man manchmal beim Urschleim anfangen zu erklären Wink

Das bedeutet also, dass da ein kleines Getriebe dran ist, welches die Kraft auf kosten der Drehzahl, erhöht? Bin mir nicht sicher ob ich das brauche, habe mir schon so ein Zahnrad an eine Silberstahlwelle gebaut, welches dann von einer Schnecke auf der Motorwelle angetrieben wurde. Von der Übersetzung her ist das ok...das hat sogar der kleine USB-Motor geschafft Wink

Aber ich seh schon....ich werde mir ein Netzteil mit eitwas mehr Ampere bestellen müssen...dann kann ich auch den Motor dazu passend bestellen Wink

Nochmal zurück zu dem Relais...welches kann ich da nehmen? find nur welche für 220V oder gleichstrom oder mit nur einem wechsler....oder gibts nur solche?


mfg



edit: ginge dieses teil?

_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: So 24.Jun 2012 09:15:45    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Zwischenstand:

So, nun habe ich nach vielerlei Recherche in anderen Foren doch gefunden was hier keiner wusste Smile

Im Prinzip besteht das Innenleben des zukünftigen Drehtellers aus folgenden Komponenten:

12 V Getriebemotor
12 V Netzteil
Relais
Spannungsregler
+ einem Schneckenwellenradsatz 1:40 und der dazugehörenden 5mm Silberstahlwelle
+ diverse Schräubchen, Käbelchen, etc....was man eben so braucht Wink

In einem Probelauf hab ich schonmal alles, bis auf das Relais, getestet und es läuft genau so, wie ich es mit gewünscht habe.

Mein jetziges Problem ist, dass ich nicht weiß wie ich das Relais einbauen soll. Da sind acht Pins ohne Beschriftung dran...und der Schaltplan auf der Conradseite hilft mir auch nicht wirklich...aber auch da werd ich mir noch Hilfe suchen können Smile


...so far...

_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alv



Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 1145
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: So 24.Jun 2012 10:20:09    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ausrastelli hat folgendes geschrieben:

Mein jetziges Problem ist, dass ich nicht weiß wie ich das Relais einbauen soll. Da sind acht Pins ohne Beschriftung dran...und der Schaltplan auf der Conradseite hilft mir auch nicht wirklich...aber auch da werd ich mir noch Hilfe suchen können Smile...


Im Datenblatt bei Conrad ist doch ganz klar angegeben, wie man das Relais anschließt?!

_________________
bd. Alv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: Mo 25.Jun 2012 00:24:51    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Wenn ich mir daraus einen Reim machen könnte, würde ich nicht fragen...
_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alv



Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 1145
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Mo 25.Jun 2012 05:50:19    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Ausrastelli hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mir daraus einen Reim machen könnte, würde ich nicht fragen...


Wenn ich dir den Schaltplan aufzeichne, sähe der genauso aus wie im Datenblatt und du würdest es immer noch nicht verstehen. Wie soll ich es dir also klarmachen?

Der Motor kommt zwischen die beiden Wechsler. die Enden der Wechsler kommen an + und -. Das ist im Relais schon so verdrahtet.

Das Relais hat 2 Spulen (eigentlich sind es 2 Relais in eimen Gehäuse). Je nachdem, wie die Spulen geschaltet werden, läuft der Motor vorwärts, rückwärts, oder gar nicht.

_________________
bd. Alv
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: Mo 25.Jun 2012 21:28:08    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Tut mir leid, dass man bei mir beim Urschleim anfangen muss...aber für mich sind das nur Striche und Kreise Wink Ich habe mal zum besseren Verständnis die Pins durchnummeriert.

Den Motor hab ich glaub ich schon identifiziert, der kommt also zwischen Pin 4 und 5. Aber was ist mit Pin 1, 2 und 3? So wie mir das scheint, werden die einfach zusammengeführt? Kommt das dann an mein (+)? Und was ist dann (-)? Die 6 oder die 8? Und was ist mit der 7...läuft die ins Leere?

Ich weiß, das klingt unglaublich dämlich, wie ich hier frage...mein Physiklehrer würde sich die Haare raufen Wink






edit: jetzt sollte das bild auch sichtbar sein Wink

_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: Mo 02.Jul 2012 00:25:19    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Nachdem ich jetzt drei Tage den Plan angeglotz habe, versteh ichs jetzt glaube ich endlich...die Schalterstellung der beiden Relaisschalter hat mich am meisten irritiert, meiner Meinung nach stehen die im Original falsch...nachdem ich das verstanden hatte, kam der Rest auch Wink


_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ausrastelli



Anmeldungsdatum: 01.06.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: Di 03.Jul 2012 20:13:36    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Update:

Wie es ausschaut kann ich das Relais nicht benutzen. Schalte ich es vor den Spannungsregler, kommt dieser nicht mit der Stromumkehr klar, da eine Diode darauf verbaut ist. Schalte ich es hinter den Spannungsregler schaltet das Relais nicht mehr, wenn es zu wenig Strom bekommt.

Da ich hier irgendwie auch nur Alleinunterhalter bin und auch keine Lust habe jetzt erst wieder ewig Zeugs im Internet zu bestellen, nehme ich jetzt nen Stinknormalen Schalter als Relaisersatz und der Thread hier kann geclosed werden.

Danke!

_________________
ja, ich weiß Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hotzenplotz



Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 2212
Wohnort: /sda3/home

BeitragVerfasst am: Di 03.Jul 2012 21:45:01    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Was wunderst Du Dich denn da ? Du schreibst oben das Du es fuer einen Kollegen basteln sollst, aber gerade mal einen Kreis von einem Strich unterscheiden kannst.
Ja bitte wie soll man Dir da helfen ? Ich kann Dir das zusammenloeten und schicken, sonst sehe ich hier keine Loesung.

Damit Du Dich nicht ganz im Stich gelassen fuehlst, hier nochmal ein paar Kreise und Striche.

Diese zwei roten schraegen Striche sind Schalter, also die Kontakte vom Relais. (2xUM) Genau wie bei deinem Kippschalter. Beide sind mechanisch miteinander verbunden. (Blaue Linie).
Im jetzigen Zustand dreht sich der Motor meinetwegen rechts rum. Ziehst Du nun an dieser blauen Stange, oeffnen sich die beiden rechten Kontakte, von Rel 1 & Rel 2 und schalten UM zu den beiden linken Kontakten von Rel 1 & Rel 2, der Strom fliesst also anders rum durch den Motor, Du verdrehst + & -
Male Dir den Stromfluss mal nach, dann ist es ganz einfach zu verstehen.
Also genau wie Du es jetzt mit dem Schalter vor hast, NICHTS anderes. Nur eben das das Relais mit der Spule zieht und Du beim Schalter mit dem Finger. Die Spule braucht zum Schalten natuerlich Strom. Und damit Du den Motor auch ausschalten kannst noch einen Hauptschalter in die + Leitung. Also besser weiss ich es nicht zu erklaeren.

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/online_material/e_lehre_1/stromwirk/relais.htm

Nachtrag. Bescheuerter als in diesem Conrad "Datenblatt", kann man es auch wirklich nicht machen. Hier ein Datenblatt von einem ordentlichen Relais eines namhaften Herstellers.

http://www.conrad.de/ce/de/product/503255/

Guck Dir das Datenblatt, Bild zu 40.52, und dazu mein Bild an, dann sieht das alles auch viel einfacher aus. Von mir aus male ich Dir da auch noch die Strippen an die Pinne.

_________________
Lasst uns Spass haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 10:11:28    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1222820
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved