loetstelle.net
Lötstelle Userforum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Brumm bei einem Onkyo TX-100
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Reparaturforum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Mi 15.Aug 2012 15:38:04    Titel: Brumm bei einem Onkyo TX-100 Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
mein Onkyo TX-100 funktioniert seit der lezten nicht mehr. Ich habe auf Verdacht den STK 459 gewechselt weil ich von einem Hitzetod ausgegangen bin. Nun funktioniert ein Kanal und der andere brummt. Hat von euch jemand eine zündende Idee woran es liegen kann?? Habe mal den Schaltplan angehängt

Gruß Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Mi 15.Aug 2012 20:36:16    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin

In dem Schaltplan sind Spannungsangaben enthalten
diese Spannungen würde ich mal überprüfen.

Brummt es auch wenn du den Lautstärkeregler auf Null hast ?

War vor dem Auswechseln irgend etwas zu bemerken , war zBsp. eine von den Sicherungen durch ?

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Do 16.Aug 2012 11:18:23    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,

der Brumm (nur defekter Kanal) ist auch vorhanden wenn der Regler auf null ist. Es war keine Sicherung defekt. Es ist recht schwierig die Spannungen zu messen weil man teils fast nicht an die Stellen rankommt (verbaut) ohne das Ding komplett zu zerlegen. Wo ich rankam waren die Spannungen OK

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Do 16.Aug 2012 11:56:35    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo nochmals,

habe mal die Spannungen am Q922 nachgemessen und dort soll an Basis 0,8 Volt und am Kollektor 1,4 Volt anliegen doch es ist genau umgekehrt an Basis Ca. 1,5 Volt und am Kollektor 0,8 Volt.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Do 16.Aug 2012 19:44:24    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

das ist glaub ich mal normal das der Schnidtrigger nach durchschalten da die Pegel verschiebt.Nehme mal an das Relais zieht an sonst würdest du ja nix hören können.
Evtl. hast du beim auslöten eine Durchkontaktierung gerissen also nochmal alles auseinanderbauen und oben und unten am STK nachlöten.
Dann raussuchen welcher Kanal ( Bauteile die dazugehören) und die checken

Foto wäre evtl ganz hilfreich, oben / unten

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Fr 17.Aug 2012 16:02:13    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,

hab doch eine Spannungsdifferenz am STK 459 gefunden an Pin 13 sollten -1,4 Volt anliegen tatsächlich liegen 24 Volt + an
An dem anderen Kanal, also Pin 4 liegen - 1,2 Volt an

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 09:34:33    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin

kontrolliere mal die Widerstände eqivalent zu 505,506 und den Kondensator
507
Wenn zBsp der R505 hochohmig geworen ist könnte die Sp. auch aus dem IC kommen .

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 10:08:34    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,

der R 606 sollte ja auch 3,3 K haben, aber im eingebauten Zustand beginnt er bei ca. 2 K und geht dann langsam bis auf 3,2 K hoch. Der R 506 hat gleich 3,3 K
der C 507 ist laut Messgerät OK 47uF
Habe den Pin 13 am STK 459 entlötet am IC + 28 Volt und an der Platine - 30 Volt gemessen.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 12:07:58    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

entschuldigung , meinte den C607 (wenn ich das system jetzt richtig verstanden hab) also den 47µ an dem kaputten kanal.

Ist das eigentlich ein netzbrumm oder eine höhere/andere frequenz ?

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 12:36:23    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,

würde sagen das es kein normaler Netzbrumm ist, woher er kommt keine Ahnung.
Habe C507 + C 607 gewechselt, keine Änderung der Spannungen an Pin 13

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 12:54:26    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

pin 13 wieder eingelötet !
_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 13:09:49    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,

angelötet 26-27 Volt +

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 19:05:28    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin

wenn der pin 13 über R605 (3,3k) und R606 (1k) mit der negativen Versorgungsspannung von ca.-29V verbunden ist sollte da eigentlich was anderes zu messen sein
also mess mal nochmal die R's nach und schau ob da evtl. ne unterbrechung im Strompfad ist.

Ansonsten fällt mir nur noch ein die Vorstufe von der Endstufe zu trennen
dazu müsstest du nur den Kondensator 501/601 auslöten .
Der Eing. des STK liegt dann auf definiertem Pegel durch R502/602 nach masse.Wenn es dann nicht mehr brummt kommt s aus der Vorstufe.
sorry hätte man gleich zu anfang machen sollen
Wink

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummel



Anmeldungsdatum: 18.04.2008
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Sa 18.Aug 2012 23:09:57    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

Hallo,
durch das entfernen von C 501 und C 601 änderte sich nichts am Brumm nur das der funktionierende Kanal rauschte. Nach dem ich R 605 und R 606 entfernte war der Brumm weg. R 605 und R 606 haben aber die Werte die sie haben sollten.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BellaD



Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 1708
Wohnort: Klinik der misshandelten Kuscheltiere

BeitragVerfasst am: Mo 20.Aug 2012 16:02:41    Titel: Bauteile finden Antworten mit Zitat

moin

wenn du die beiden Widerstände ausbaust nimmst du der Endstufe die Vesorgungsspannung der Endstufe (Ruhestrom) wech .
Siehe auch Innenschaltung des STK im Datenblatt.
Ein halbwegs lesbares gibt es bei www.Reichelt.de .

ALso du kannst jetzt eigentlich nur noch bei dem defekten Kanal alle Bauteile R's und C's nachmessen und nochmal eine Sichtprüfung machen
und dann falls du es wirklich drauf anlegst nochmals ein neues STK modul einbauen.

Kostet bei pollin 1,95 ,Kessler 3,95 , Reichelt 3,55

Besonderes Augenmerk würde ich evtl . auf das Boucherot-Glied am Ausgang ( R+C serienschaltung) und den Widerstand wo die Spule druf
gewickelt ist widmen.

Die STK's die du heutzutae bekommst sind allerdings nicht mit denen die Onkyo und andere verbauten zu vergleichen.

Leider fällt mir dazu nun auch nix mehr ein , vielleicht solltest du dich noch zusätzlich an ein anders Forum wenden.

mfg

_________________
Eine Weiterverbreitung ohne ausdrückliche Genehmigung ist untersagt. Für Schäden, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige






Verfasst am: Heute 19:42:15    Titel: Bauteile finden

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    loetstelle.net Foren-Übersicht -> Reparaturforum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB 2.x © 2001, 2002 phpBB Group

Sie sind Besucher Nr. 1222264
©opyright by Markus Vohburger 2005 All Rights reserved