Leiterplatten / Platinen Herstellung - 14. Ätzen

Kupfer wird mit alkalischen oder sauren Lösungen abgeätzt. In der industriellen Leiterplattenherstellung wird überwiegend eine ammoniumchloridhaltige Kupferchloridlösung angewendet. Das Einätzen von Kupfer steigert die Kupferkonzentration in der Lösung und damit dessen Dichte. Damit die Kupferionen bei pH-Werten um 8,5 in der Lösung gehalten werden, bindet man diese mit Ammoniak in ein Kupfertetraminkomplex.



Weitere Informationen zu Leiterplatten, Platine und gedruckte Schaltung gibts bei www.leiton.de

Sie sind Besucher Nr. 1213944