Leiterplatten / Platinen Herstellung - 3. Daten für Fertigung okay?

Die Layoutdaten der Platine werden gemäß der bestellten Technologien auf Plausibilität und Produzierbarkeit überprüft. Abhängig von den Fertigungsverfahren und der Ausstattung des Herstellers gibt es diverse Limits in der Leiterplattenproduktion. Sind diese Limits erreicht und kann eine Korrektur in der CAM (Computer Aided Manufacturing) nicht erfolgen, wird der Kunde im Allgemeinen informiert. Ein großer Unterschied ist die so genannte „Plot & Go“ Fertigung. Hier werden die Daten nicht geprüft und mögliche Unterschreitungen der Fertigungsparameter weder korrigiert noch dem Kunden gemeldet.


Unmöglich sind den Leiterplattenherstellern jegliche Funktionsprüfungen der Schaltung oder Baugruppe. Das Layout gilt für den Platinenhersteller als okay, wenn alle Designregeln eingehalten werden und die Leiterplatte so produzierbar ist. Routingfehler im Layout, Verpolungen oder vergessene Anschlüsse können vom Hersteller nicht geprüft werden, da dem Platinenhersteller teilweise nicht einmal die genaue Anwendung oder die später bestückten Komponenten bekannt sind.



Weitere Informationen zu Leiterplatten, Platine und gedruckte Schaltung gibts bei www.leiton.de

Sie sind Besucher Nr. 1212833