Die Handhabung von Entlötlitze
Unbenannte Seite

Das Löten ist mit die wichtigste Fertigkeit, die ein Elektoniker beherrschen muss. Dazu gehört es auch, dass man einmal gemachte Lötstellen möglichst schonend wieder auflösen kann. Dazu bieten sich eine Reihe von Hilfsmitteln an. Eines davon ist die sogenannte Entlötlitze.

Handelsübliche Entlötlitze

Sie wird in verschiedenen Breiten von etwa 0.5 bis 4 mm angeboten und besteht aus einem feinen Kupfergeflecht, welches noch mit einem Flussmittel versehen ist.

In der Detailansicht kann man das Geflecht sehr gut erkennen.

Durch das feine Geflecht wird flüssiges Lötzinn ähnlich wie bei einem Docht durch die Kapillarwirkung aufgesogen.

Man braucht also nur das Zinn mit der Entlötlitze zusammenzubringen, und schon ist die Lötstelle verschwunden.

In der Praxis ist dabei etwas Übung und Geschick erforderlich.

Am besten beginnt man derart, dass man die Entlötlitze mit der Lötspitze leicht auf die entsprechende Lötstelle drückt, wie hier:

Durch die Litze gelangt die Wärme dann auf die Lötstelle, welche aufschmilzt . Das schmelzende Zinn wird dann recht schnell von der Litze aufgesogen, und im Idealfall bekommt man eine recht saubere "Entlöt-Stelle", wie man auf diesem Bild erkennen kann.

Einige Tips noch:

- Die Lötspitzentemperatur etwas höher als beim Löten wählen, da durch die Litze ein grosser Teil der Hitze abgeleitet wird. Je dicker dabei die Entlötlitze, desto mehr Hizte wird abgeleitet und muss von Lötkolben aufgebracht werden.

- Je feiner die Einzeldrähte der Entlötlitze, desto besser funktioniert sie. Die dünne Litze oben hat also eine höhere Saugkraft als die breite. Die Qualität der Entlötlitze ist umso höher, je feiner sie gesponnen ist. Da gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den Herstellern!

- Nicht zu kurz verwenden, denn die Lötlitze leitet die Wärme wirklich erstaunlich schnell, da kann man sich sonst leicht die Finger verbrennen!

- Vorsicht bei der Reparatur von Geräten, welche noch geladene Bauteile (Akkus, Kondensatoren etc) enthalten. Durch die Entlötlitze können leicht Kurzschlüsse verursacht werden!!!

- Mit guter Entlötlitze und etwas Übung bekommt man auch Bauteile aus durchkontaktierten Platinen heraus

- Hat man keine Entlötlitze zur Hand, kann man auch das Abschirmgeflecht eines BNC oder NF-Kabels verwenden, das funktioniert meist recht gut!

- Dickere Entlötlitze gibt auch ein hervoragendes Masseband ab, z.B. im Modellbau.

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1158164