Bauplan Schaltplan Doppelnetzteil 78XX 79XX Universalplatine

Für viele kleine Projekte, z.B. Operationsverstärker Schaltungen benötigt man rüblicherweise ein symmetrisches Netzteil.

Hierfür hat sich seit Jahren die Reihe der integrierten Spannungsregler 78XX/79XX bewährt. Mit dieser Platine kann man schnell ein derartiges Netzteil aufbauen, die Teile hierzu finden sich in fast jeder Bastelkiste. Die Gleichrichtung kann wahlweise mit vier Dioden oder einem runden Brückengleichrichter erfolgen. Für jeden Zweig der Ausgangsspannung wird jeweils ein Spannungsregler für Positive sowie ein Spannungsregler für Negative Spannung verwendet. Die Spannungsregler der 78/79 Serie sind intern gegen Kurzschluss sowie thermische Überlastung geschützt. Durch Leuchtdioden am Ausgang bekommt man eine optische Funktionskontrolle.




Netzteil Baustein für doppelte Spannungsversorgung in kompakter Ausführung.
Mit zwei Festspannungsreglern. Ausführung ohne Kühlkörper.
Ab 3W Verlustleistung müssen Kühlkörper angeschraubt werden. Eine blaue und eine rote LED zeigen die Betriebsbereitschaft an.



Der Schaltplan beschränkt sich auf das notwendigste.



Eine geeignete Wechselspannung liegt an X1 an.

Über einen Brückengleichrichter werden die Ladeelkos aufgeladen und versorgen die Regler. Die Ladeelkos sind dabei mit 1000uF ausreichend dimensioniert.

Die stabilisierte Spannung liegt fertig zur Verwendung an X2 an.

Dimensionierung:

C1,2:1000u, geeignete Spannungsfestigkeit beachten!

C3,4,5,6: 0,22u

Den Regler je nach gewünschter Ausgangsspannung 7805,7812,7815 etc...

bzw für die negative Seite 7905,7912,7915




Der Bestückungsplan:

Die Abmessungen der Platine betragen ca 35*50 mm.

Das Netzteil ist mit zusätzlichen Schutzdioden ausgerüstet, (D5,D6,D7,D8), die verhindern, dass potentiell schädliche Rückströme durch die Spannungsregler fliessen. Das ist insbesondere dann nötig, wenn man eine grössere kapazitive Last am Ausgang hängen hat. Wenn in diesem Fall die Netzspannung wegfällt, würde ein Strom von dem immer noch geladenen Lastkondensator zurück in die Netzteilschaltung fliessen und dort unter Umständen die Spannungsregler Schaltkreise zerstören. Ebenso schützen die Dioden vor Anlegen einer umgekehrt gepolten Spannung an einen der Ausgänge, diese wird dann von D6 / D8 kurzgeschlossen. Insbesondere im Elektroniklabor, wo man gerne mal eine Leitung versehentlich vertauscht oder irgendeine Klemme abgeht, machen sich diese Kleinigkeiten sehr schnell bezahlt.

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1211979