Bauplan Schaltplan Röhrennetzteil mit EZ81 / EZ80
Unbenannte Seite

Für viele Freunde der Röhrentechnik ist es unvorstellbar, im Netzteil Halbleiter einzusetzen. Dann muss man auch für die Gleichrichter eine entsprechende Röhre verwenden, Eine sehr bekannte Röhre hierfür ist die EZ80 bzw /EZ81.

Sie ist sehr einfach einzusetzen. Zum Betrieb ist ein Transformator mit Mittenanzapfung erforderlich.

Laut Datenblatt soll der Transformator einen gewissen Mindestwiderstand für die Wicklungen aufweisen, um die Ladespitzenströme, welche durch die Röhre fliessen, zu begrenzen. Auch darf der Ladekondensator C1 50uF nicht übersteigen!

Je nach gewünschtem Einsatz kann dann mit R2 / C2 eine CRC-Siebung aufgebaut werden.

Oder aber der Widerstand R2 wird weggelassen, und an die Klemme X3 eine entsprechende Siebdrossel angeklemmt und so eine CLC Siebung aufgebaut.

Die Röhre wird mit 6.3 V / 1A (EZ81) beheizt.

Im Einsatz ist eventuell die maximale Isolationsspannung zwischen der Kathode der EZ81 und der Heizung zu beachten, ggf. ist die Gleichrichterröhre mit einer eigenen Heizung zu betreiben!

C1 47uF

R2 220 Ohm (nach Bedarf)

C2 220uF (Nach Bedarf)

R1 470k / 1W

Layout: (Klick auf das Bild für 1200 DPI Layout)

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1214376