Bauplan Schaltplan Quellcode Atmel Infrarot Fernbedienung IR Jammer Störsender

Der Infrarot Fernbedienungs Blocker
Aus welchen Motiven auch immer, manchmal kann es einfach erforderlich sein, das Signal einer Infrarotfernbedienung zu blockerien. Wir möchten hier natürlich nicht zum leichtfertigen Einsatz solcher Schaltungen in der Schule oder bei einem wichtigen Fussballspiel raten, aber jeder wird wohl seine Gründe dafür haben.

Wie auch immer, hier ist die praktische Realisierung einer solchen Schaltung.

Um zu verstehen wie diese Schaltung funktioniert, muss man wissen, wie eine Infrarot Fernbedienung überhaupt funktioniert. Üblicherweise werden dabei mit einer Trägerfrequenz von etwa 38kHz modulierte Impulse abgestrahlt. (Es gibt natürlich auch andere Frequenzen, aber 38 KHz wird in Europa häufig verwendet)

Ein erster Ansatz ist es daher, mit einem konstanten 38KHz Signal eine Infrarot Sendediode anzusteuern. Das funktioniert auch halbwegs. Aber der Empfänger ist meist recht störunempfindlich und kann eine konstante Störstrahlung in gewissen Grenzen herausfiltern. Mit dieser Methode lässt sich schon ein gewisses Mass an Blockierung erreichen, aber bei grösseren Entfernungen gewinnt wieder die echte Fernbedienung die Oberhand.

Deutlich besser funktioniert die hier gezeigte Variante. Das Störsignal wird seinerseits noch mit einer Impulsbreite von einigen Millisekunden gepulst, so dass der Empfänger ständig mit falschen Impulsen konfrontiert wird.


Der Schaltplan.

Die Schaltung hierzu ist recht einfach: Ein Spannungsregler erzeugt erstmal 5 Volt Gleichspannung, welche einen Mikrocontroller versorgen. Dieser erzeugt ein 38KHz Signal an einem Ausgang, welches in 16ms langen Bursts ausgegeben wird. Zwei Transistoren treiben dann die Infrarot Dioden, welche das Signal dann abstrahlen.

Als Transistoren habe ich BC550 verwendet, mit 2.7kOhm Basisvorwiderstand. Die Vorwiderstände für die IR Dioden habe ich bei meiner Schaltung mit 56 Ohm dimensioniert, das ergibt etwa 40mA Strom durch die Dioden. Die Schaltung kann zum Beispiel mit einer 9V Blockbatterie versorgt werden,


Die Platine, 50*35mm, Layout hier.

Die Platine beinhaltet 4 Infrarot Leuchtdioden, welche über 2 Transistoren angesteuert werden. Man kann hier zum Beispiel je zwei Dioden mit geringem Öffnungswinkel und 2 Dioden mit grossem Öffnungswinkel einsetzen, um eine guten Kompromiss zwischen Reichweite und Zielgenauigkeit zu erhalten.

Das Programm für den Tiny13 Controller ist ebenfalls recht einfach gehalten. (Quellcode hier)

Timer0 erzeugt ein Rechtecksignal mit 38KHz am Ausgang PB0. Über den Watchdog Timer wird das Rechtecksignal nun periodisch alle 16 ms an und abgeschaltet, so dass ein recht effektives Infrarot Störsignal entsteht. Als verbesserte Variante könnte man natürlich noch verschiedene Sendefrequenzen und(oder Impulslängen generieren, der Mikrocontroller ist natürlich noch keinesfalls damit überfordert!

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1212833