Bauplan Schaltplan OBD Interface

Tiefe Einblicke in modere Autoelektronik: Leistungsfähiges OBD2 Interface für drei Modi.

Von Folker Stange und Erwin Reuss



über OBD2-Auslesegeräte ist schon viel geschrieben worden. Mittlerweile sind diese elektronischen Helferlein nicht mehr aus der modernen Kfz-Diagnose wegzudenken, gehören schon fast in die Werkzeugkiste.

Die hier vorgestellte Schaltung ermöglicht auf sehr einfache Art und Weise das Auslesen des Fehlerspeichers von OBD2-fähigen Fahrzeugen nach ISO9141-2 und KWP2000 Normierung. Nur eine Hand voll Bauelemente reicht aus, um ein low-cost Interface aufzubauen.

Basierend auf dem äusserst preiswerten OBD2-Interpreter Chip AGV2055 [1] ist es möglich ein komplettes OBD-Interface sogar im OBD2-Stecker unterzubringen, der gleichzeitig als sehr robustes Gehäuse dient. Um gute Nachbausicherheit zu erreichen sind nur Standardbauelemente eingesetzt.

Eine hohe Signalqualität, exakte Flankensteilheit im Protokoll erreicht man durch den Einsatz von MOSFETs und des RS232 Schittstellen IC AD202. Das aufgebaute Interface versteht AT-Konfigurationsbefehle. Viele Softwareprogramme bauen darauf auf. Z.B. OBD-DIAG, OBD-ScanMaster, Digimoto u.v.a. Die

Besonderheit ist der manuell einstellbare Transparentmodus. Wird TA beim Einstecken des Interfaces an die OBD2-Diagnosebuchse gedrückt gehalten, so wird das Interface zum K/L- bzw. KK/L-Line Adapter. Die beliebte VAG.com Shareware (bis zur Version 311) kann nun für Pkws des VW-Konzerns verwendet werden.












Der Aufbau ist recht einfach: Zuerst werden C5/C6 und die Fassung für den Mikrocontroller, danach alle anderen Bauelemente auf der Bestückungsseite eingesetzt. IC2 wird direkt eingelötet, eine Fassung würde die serielle Leitung behindern.

Für Fassung von IC1 verwendet man zwei Streifen je 10 Stück gedrehter Präzisionspins. Nun die Leiter-Seite mit dem Komparator IC3 bestücken, angelötet wird vorsichtig zwischen den IC-Pins. Ggf. kann man die Pads 16-20 etwas mit einem Print-Seitenschneider kürzen, sodass IC3 flach aufliegt.

Analog verfährt man mit der Dual-LED. Der Micro-Taster (Höhe 9,5mm) ist an einem PIN etwas zu kürzen weil der Flachbandkabelverbinder über das Lötauge hinaus ragt. Dieses PIN ist nicht belegt, muss also auch nicht gelötet werden.

Nun wird die Shuttleplatine auf den OBD2 Stecker aufgelötet, indem man Lötzinn zwischen den PINs des OBD2-Steckers und den halben Durchkontaktierungen der Shuttelplatine fliessen lässt.

Bitte auf korrekte Richtung achten. Auf der Platine stehen die Anschlussnummern 1,3,6 und 8. Nun die Hauptplatine 90 Grad aufsetzen und alle Pads gut verlöten. Mit einer Lötspitze (Bleistiftform) und etwas Geschick ist das kein Problem.

Dann den Prozessor AGV2055 ausgerichtet in die Fassung einstecken. Ein zehnpoliges Flachbandkabel in Richtung OBD2-Stecker einlegen, auf korrekten Sitz prüfen, PIN1 beachten und festklemmen.

Nun auf das Kabel die Knickschutztülle aufschieben, fertig montiertes Interface in die Oberschale mit den Haltestiften einschieben. Knickschutztülle einsetzen und das gebohrte Unterteil (LED und Taster) aufsetzen.

Am Ende des Flachbandkabels die 10te Ader auf etwa 3cm Länge abschneiden und in den Schneidklemmanschluss der 9pol. SUB-D-Buchse einpressen. Auch hier auf PIN1 achten. Zugentlastung anbringen - fertig!

Nun z.B. OBD-DIAG installieren [2]; COM Port auf 3 oder 4 einstellen. Am Fahrzeug anschliessen, bei eingeschalteter Zündung, ggf. laufendem Motor lässt sich nun der Fehlerspeicher auslesen, die MIL löschen, Fahrzeugparameter kontrollieren und Werte protokollieren.

Der AGV2055 Prozessor ist multiframefähig* und von 9600 auf 38400 baud umschaltbar**.

Die integrierten Protokolle unterstützen derzeitig über 90% der zugelassenen OBD2-fähigen Pkws der Baujahre 2000-2004. Um das Interface in den Transparentmodus zu schalten, einfach den Taster gedrückt halten, einstecken und nach ca. 2 Sek. loslassen. Die LED leuchtet dauerhaft. Nun kann man VAG.com (max. bis Version 311) benutzen [4].

Ebenso ist das Interface einsetzbar mit Car-PC Software z.b. C.E.S.[5] oder cPos [6].

Am Notebook ist kein COM-Anschluss verfügbar? Kein Problem, ein USB- zu RS232-Umsetzer hilft weiter. Zu achten ist auf USB2.0-Norm (FTDI-Chipsatz). USB1.1 kann übertragungsprobleme bei VAG.com mit sich bringen.

*gleichzeitige Antworten von verschiedenen Steuergeräten werden unterstützt

**Die zwei Lötinseln auf der Unter-Seite der Leiterplatte sind zu verbinden - die Software muss die übertragungsgeschwindigkeit unterstützen.



Links:

[1] Bezugsquelle des AGV2055 www.stange-distribution.de

[2] OBD-DIAG Software Download: www.obd-diag.de

[3] Datenblatt zum AGV2055 Prozessor www.obd-diag.de

[4] www.auto-intern.deDownload VAG.com Shareware

[5] C.E.S. http://www.ecarpc.de

[6] cPos www.cpos-intern.de

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1213908