Bauplan Schaltplan 8 Kanal Relais Platine mit ULN2803 ULN2804

In der Elektronik hat man häufig die Aufgabe, mit einer sehr geringen Steuerleistung einen wesentlich höheren Strom schalten zu müssen. Zum Beispiel soll ein Mikrocontroller einen Motor steuern können, oder etwa einen Schwinwerfer. Auch möchte man sicherstellen, dass der steuernde Stromkreis und der Leistungsteil galvanisch getrennt sind, das heisst, dass zwischen den beiden keine elektrische Verbindung besteht. Dies ist häufig deshalb erforderlich, um Gefahr für den Menschen oder auch andere Geräte auszuschliessen.

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen sind sogenannte Relais. Das Prinzip hierbei ist, dass eine Spule von einem relativ geringen Strom durchflossen wird. Das dabei entstehende Magnetfeld zieht einen sogenannten Anker an, der wiederum einen oder mehrere mechanische Kontakte betätigt. Diese Relais gibt es in den unterschiedlichsten Bauformen und Ausführungen. Oft montiert man mehrere davon auf einer Platine und erhält somit eine Relaiskarte.

Eine Relaiskarte ist ein fast unverzichtbarer Bestandteil einer Mikrokontroller-Experimentierumgebung. Sie ermöglicht das sichere Schalten grösserer Verbraucher und verhindert Störungen durch Schaltimpulse. Die hier vorgestellte Relaisplatine bietet 8 Kanäle, jeweils mit einem sehr preiswerten 1*UM Relais bestückt. Die Relais werden dabei von einem ULN 2803 / 2804 angesteuert, ein bewährter Treiberbaustein, der direkt von Mikrocontrollern oder Logikbausteinen angesteuert werden kann. Der Aufbau ist sehr einfach auf einer einseitigen 100*80 Platine möglich. Als Relais wurde ein Standard Modell verwendet, welches in dieser Form von unterschiedlichen Herstellern erhältlich ist.

Zur Schaltung:(Klick für volle Auflösung)


(Klick auf Bild für 1200 dpi Layout, Platine 100*80mm)


Der Treiberbaustein enthält bereits die für das Schalten von Induktivitäten nötigen Freilaufdioden, so dass die Relais direkt angeschlossen werden können. Ein Mikrocontroller treibt dann mit seinen Ausgangsleitungen die Eingänge des ULN Treiberbausteins.

Diese Schaltung eignet sich übrigens auch hervorragend zur Kanalauswahl von Messgeräten und anderen Signalverarbeitenden Geräten! Beachten Sie natürlich insbesonders beim Schalten von höheren Strömen oder Spannungen die nötigen Vorsichtsmassnahmen. Die Schaltung sollte im Betrieb sicherheitshalber in ein berührungssicheres Gehäuse eingebaut werden.

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1212317