Bauplan Schaltplan Quellcode Stopuhr mit LCD Anzeige und ATMEL Mega 16, Mega 32 Mega 64

Auf die Plätze, fertig, Los....!
Mit einem quarzgenauen Mikrocontroller ist es ein Leichtes, Zeiten sehr präzise zu messen. In der Regel macht man das über einen Harware Timer, der automatisch die Taktzyklen zählt. Alles was man dann noch tun muss ist, das ganze so aufzubereiten, dass ein menschlicher Benutzer mit den Werten etwas anfangen kann.

Hier bietet sich natürlich an, die gemessene Zeit auf einem Display auszugeben. Für dieses Projekt habe ich wieder mein kleines Display-Board mit Drehgeber bemüht (hier zu finden). Damit kann das ganze direkt ans STK500 angeschlossen werden.

Die Software hierzu funktioniert folgendermassen:

Der Quellcode ist vollständig in Assembler geschrieben und kann hier eingesehen werden.

Ein 8 Bit Timer wird derart initialisiert, dass er genau 1000 mal pro Sekunde einen Interrupt auslöst. In dieser Interrupt Routine wird dann ein im Ram Speicher gehaltener Dezimalzähler erhöht.

Weiterhin kümmert sich die Interrupt Routine um die Abfrage eines Tasters, der je nach Betätigungsdauer die Stopuhr dann anhält oder eine Zwischenzeit anzeigen lässt.

Die Interruptsoutine meldet entsprechende Ereignisse an die Hauptprogramm-Schleifte, welche dann die zugehörigen Aktionen ausführt.

Die gemessene Zeit wird dabei nur alle zehntel Sekunde aktualisiert, da eine LCD Anzeige sowie das Auge nicht mehr auflösen könnne. Intern werden aber tausendstel Sekunden gezählt und bei den Zwischenzeiten mit angezeigt.

Knopf einmal kurz drücken - Stopuhr läuft an, in der zweiten Display Zeile wird die aktuelle Zeit angezeigt.

Knopf nochmal kurzs drücken - Die aktuelle Zeit wird als Zwischenzeit in der ersten Zeile angezeigt, die Gesamtzeit läuft weiter


Laufende Uhr mit Zwischenzeit

Knopf etwas länger drücken - Die Uhr wird angehalten und die zuletzt gemessene Zeit als zwischenzeit angezeigt.

Durch einen erneuten kurzen Tastendruck wird die Uhr wieder gestartet. Während die Uhr läuft, blinkt noch eine LED an PortD0 mit 5Hz, wodurch man man eine weitere optische Kontrolle erhält.

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1212565