Bauplan Schaltplan Atmel Tiny13 Cranielle Elektrotherapeutische Stimulation CES

Falls Sie unsere kleine Serie von Tiny13 Projekten mitverfolgt haben, könnten diese Schaltungen für Sie ebenfalls von Interesse sein.

Die der Craniellen Elektrotherapeutischen Stimulation zugrundeliegende Theorie ist hier ausführlich erklärt:

The Science Behind Cranial Electrotherapy Stimulation (CES) by Daniel L. Kirsch, Ph.D.

Um Ihnen Kosten und Mühe zu ersparen, hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

- Die am Häufigsten verwendeten Frequenzen sind 0.5Hz, 1,5Hz, 10Hz, und 100Hz.

- Wellenform entweder Biphasisch Rechteck oder Sägezahn.

- Der Strom sollte zwischen 10 und 1000 Mikroampere liegen

Als Einführung betrachten Sie den weiter unten abgebildeten Schaltplan:

Unser alter Bekannter, der Tiny13 wird als programmierbarer biphasischer Rechteckgenerator verwendet.

(Biphasisches Rechtecksignal)

Die oben angegebenen Frequenzen werden durch einen 23Bit Pseudozufallsgenerator ausgewählt und über einen strombegrenzenden Widerstand an die Ohrläppchen angelegt.

Um Gewöhnungseffekte zu vermeiden, ist die Behandlungszeit automatisch auf ca 30 Minuten limitiert.

Beim automatischen Abschalten werden die aktuellen Zustände im internen EEprom des Tiny13 abgespeichert, so dass nach dem erneuten Einschalten das Gerät im selben Zustand weiterarbeitet, wie vor dem Abschalten.

Wenn sie unsere anderen Tiny13-Projekte mitverfolgt haben, werden Sie den Schaltplan und die Software eigentlich gut nachvollziehen können, zur Verdeutlichung der Funktion kann dieses PPF-Dokument dienen, es enthält ein Flowchart der Software.

Da die Schaltung keinen Ein/Aus-Schalter besitzt, verwendet sie ausgiebig die SLEEP - Anweisung für Idle- und Power Down Modus. Im Power-Down-Modus verbraucht die Schaltung nur ca 5V/500nA, was in der Grössenordnung der Selbstentladung einer AA-Zelle liegt, wahrlich MicroPower.

Der 56K Widerstand an PB3 begrenzt den maximalen Strom auf ca 100Mikroampere, dies ist der in der Therapie am häufigsten verwendete Strom. Andere Widerstände können natürlich verwendet werdem, um andere Stromstärken zu ermöglichen. In Anlehnung an die Ergebnisse der Therapeutischen Forschung empfehlen wir, dass der Widerstand mindestens 6.8 kOhm betragen sollte.

Die erzeugten Frequenzen sind statistisch gewichtet und es ergibt sich folgende Verteilung:

0.5Hz 50%

1.5Hz 25%

10Hz 12.5%

100Hz 12.5%

Eine preiswerte 80Ohm Kopfhörer Lautsprecherkapsel in Serie mit einer Low Power Ultrahellen LED wird über PWM jeweils für 10ms alle 3.5 Sekunden angesteuert (entspricht einem Tastverhältnis von 1:3500), was zusätzlich die Batterielebensdauer erhöht.

Ohrklammern können aus kleinen Plastikklammern gebastelt werden, indem man das Drahtende an geeigneter Stelle anklebt, so dass sich ein guter Kontakt zum Ohrläppchen ergibt.

Noch einfachere Ohrclips können mit einem dünnen Kupferblech (ca 4cm*1.5cm, Ecken abgerundet) gebastelt werden.

Den Draht daran anlöten und das Blech in der Mitte falten, so dass das ganze an das Ohrläppchen geklemmt werden kann.

Um einen besseren Kontakt zur Stromübertragung zu erhalten, werden solche Clips meist mit einem Filzstückchen ausgerüstet, welches mit einer leitfähigen Flüssigkeit befeuchtet wird (Salzwasser).

Der Autor dieses Artikels ist mit weiteren Forschungen auf dem Gebiet CES und verwandet Technologien befasst und würde sich über jedes Feedback, Informationen oder Vorschläge zu diesem Themengebiet sehr freuen!

Anregene Zeiten wünscht:

John-Alfred Ullasmann (Autor)

Hier finden Sie den Quelltext zu diesem Projekt.

Eine sehr ausführliche Bauanleitung für ein CES-Gerät basierend auf diesem Schaltplan findet sich in diesem PDF

Das Schaltbild:

Achtung:

Aus Sicherheitsgründen darf diese Schaltung nur mit Batterien Betrieben werden, da sie mit dem menschlichen Körper verbunden wird. Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr!

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1212280