Bauplan Schaltplan Steckbrett Adapter für Russische Miniatur Röhren
Steckbrett Adapter für 1SH24B
Wenn man öfter Platinen ätzt, fallen unweigerlich kleine Stücke vom Basismaterial ab, die einerseits zu klein für ein richtiges Projekt sind, andererseits viel zu schade zum Wegwerfen sind. Also hebt man sie auf, in der Hoffnung, sie doch noch irgendwann mal verwenden zu können. Man weiss ja nie.

Und von Zeit zu Zeit braucht man tatsächlich so ein kleines Reststück, meist für irgendeinen kleinen Adapter, Breakout Board oder so etwas.

Genau so ein Adapter ist diese hier vorgestellte kleine Platine, nämlich ein Adapter für die beliebten russischen Miniatur Röhren.
Diese Röhren weisen eine Reihe von Eigenschaften auf, die sie zu interessanten Kandidaten für eigene Projekte machen. Sie sind noch preiswert erhältlich, und die benötigten Spannungen und Ströme sind meist so klein, dass sie auch für Batteriebetrieb geeignet sind. So besitzt die 1SH24B
zum Beispiel eine Heizung, welche mit 1.2 Volt und bemerkenswert niedrigen 12mA auskommt, eine LED benötigt oft mehr Leistung! Durch ihren Aufbau sind diese Röhren sehr langlebig und weisen eine geringe Mikrofonie auf, der Aufbau ist so filigran, dass er mit blossem Auge fast nicht mehr zu erkennen ist.

Wenn man so eine Röhre zum ersten Mal in der Hand hält, ist man wahrscheinlich erstmal ratlos, im Zeitalter von SMD Bauteilen und Multilayer Platinen weiss man zunächst erstmal garnicht so recht, wie man mit den spinnenbeinigen Anschlussdrähten umgehen soll, und dann gibt es auch keine Fassung, und zu allem Überfluss kommt an der Spitze der Teile auch noch ein Anodendraht heraus.

Um diese Teile wenigstens mal anschliessen zu können, habe ich deshalb eine kleine Adapterplatine entworfen, auf welche solch eine Miniaturröhre gelötet werden kann. Über Stiftleisten kann das Ganze dann auf ein Breadboard gesteckt werden, für weitere Experimente mit diesen Röhren.

Ich habe den Adapter hauptsächlich für die Röhre 1SH24B entworfen, aber er müsste prinzipiell auch für andere Röhren mit ähnlichen Anschlussdrähten verwendbar sein.

Layout für Adpater.

Das Layout ist ganz unkompliziert, man kann es wahlweise von Oben oder von Unten löten, das ist Geschmackssache. Natürlich muss es dazu dann passend gespiegelt werden.

Die unteren sechs Anschlussdrähte werden auf zwei Stiftleisten geführt, die Anode auf zwei einzelne Lötstifte, damit es symmetrisch aussieht.

Mit diesem Adapter kann man die Röhre dann recht problemlos in Steckbrettaufbauen betreiben.

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1213906