Bauplan Schaltplan Geigerzähler Platine für SBM20 Zählrohr

Kompakter Geigerzähler für SBM20

Für das bekannte russische Zählrohr SBM20 gibt es ja eine ganze Reihe von Schaltplänen, auch auf dieser Webseite finden sich etliche Schaltungen, die damit verwendet werden können. Bei den hier veröffentlichten Schaltungen lag der Schwerpunkt aber eher in der präzisen Auswertung per Mikrocontroller oder Computer. Diese Schaltung hingegen ist nur ein ganz einfacher Geigerzähler, der lediglich ein akustisches Signal abgibt. Damit eignet sich die Schaltung gut zum Aufspüren von Strahlungsquellen, die sich deutlich von der Umgebungsaktivität abheben, zum Beispiel die Suche von radioaktiven Mineralien. Durch den kompakten Aufbau ist die Schaltung auch sehr gut als portables Gerät geeignet, wenn man sie in ein passendes Gehäuse einbaut. Als Stromversorgung dienen einfache Batterien, die Schaltung läuft etwa von 5 bis 9 Volt, die Stromaufnahme beträgt nur wenige 100uA

Die Schaltung basiert wieder auf der bewähren und sparsamen Hochspannungsversorgung, welche hier vorgestellt wurde. Als kleine Änderung wird in dieser Schaltung nur eine einzelne 200V Z Diode zur Rückkopplung verwendet, welche nach der ersten Diode angeklemmt wird. Somit wird dieser Punkt auf etwa 200 Volt geregelt, durch die Verdopplung ergibt sich am Ausgang dann wieder eine Spannung von etwa 400 Volt.


Der Schaltplan.

Die Auswerteschaltung ist dieses mal speziell zum Anschluss eines kleinen Lautsprechers oder Piezo Summers gedacht. Aus zwei Transistoren wird eine Stufe zur Impulsverlängerung gebildet, welche die nur 200 Mikrosekunden langen Zählrohrimpulse zeitlich ausdehnt, damit sich ein gut hörbarer Klick bzw. Piepston ergibt. Wird ein Impuls vom Zählrohr registriert, wird T2 kurz leitend und entlädt somit den Kondensator C2. Dadurch wird T3 ebenfalls leitend und der Lautsprecher erhält Spannung. Wenn T2 wieder sperrt, wird die Basis von T3 noch für einen kurzen Moment über C2/R9 versorgt, was zu einem verlängerten akustischen Impuls führt. Sobald C2 über die Basis von T3 und R9 aufgeladen ist, sperrt T3 wieder. Je nach eigenen Anforderungen kann man über die Grösse von C2 die Dauer dieses Vorgangs verändern.


Die Platine. Layout auf Anfrage!

Alle Bauteile inclusive des Zählrohrs werden auf der 132*43mm grossen Platine montiert. Das Zählrohr wird dabei mittels zweier 5mm Sicherungshaltern befestigt, es empfiehlt sich, das Zählrohr noch zusätzlich mit etwas Draht zu sichern, wie oben im Bild sichtbar ist. Ansonsten ist diese Schaltung recht einfach aufzubauen.

Sollte der Piezo Summer auch ohne Impulse schon ein leichtes Geräusch von sich geben, liegt das am immer präsenten Rauschen des Zählrohres. Dann kann man z.B. den Widerstand R3 auf 47kOhm verkleinern, Impulse werden immer noch ordentlich erkannt und die Störungen sind nicht mehr hörbar. Dieser Effekt tritt besonders dann auf, wenn T2 einen sehr hohen Verstärkungsfaktor hat.

Achtung:

Diese Schaltung erzeugt eine hohe Spannung von etwa 400 Volt. Auch wenn die Stombelastbarkeit nur sehr gering ist, kann die Berührung dieser Spannung recht schmerzhaft sein!

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1212975