Raspberry PI - Was ist das ?

Raspberry PI im Einsatz
Kaum ein Computersystem hat in den vergangenen Monaten soviel Aufmerksamkeit erregt wie das Raspberry PI Board. Schon unmittelbar nach dem offiziellen Start des Vorverkaufs waren die Bestellplatformen überlastet, und die erste Tranche war binnen kürzester Zeit ausverkauft. Diesen Ansturm an Interessenten schafft sonst nur noch Apple mit einem neuen IPhone!

Nachdem noch einige kleinere Hürden genommen werden mussten (CE Zertifizierung, fehlerhafte Netzwerkbuchse) konnten dann im Sommer 2012 die ersten Geräte ausgeliefert werden und wurden von einer schnell wachsenden Entwickergemeinde begeistert aufgenommen.

Die technischen Daten und vor allem der Preis können sich sehen lassen:

Für etwa 30 Euro bekommt man einen vollständigen Kleincomputer im Scheckkarten-Format, basierend auf einem ARM Prozessor mit 700MHz. Hardware-Unterstützung für Full-HD Video Wiedergabe sowie HDMI-Videoausgang, 2 USB Buchsen und ein Ethernet Anschluss sorgen für die Kommunikation mit der Aussenwelt. Natürlich kann das Board auch Audio-Signale abspielen.

Das Betriebssystem (verschiedene Linux Versionen sind erhältlich) wird von einer SD Speicherkarte geladen, als Arbeitsspeicher stehen 256MB zur Verfügung.

Damit ist das stromsparende, winzige Board gut geeignet etwa für Home-Medien-Server oder kleine Kommunikationsserver für Email etc..

Besonders interessant wird das Board aber durch die frei programmierbaren GPIO Pins (GPIO = General Purpose Input Output). Auf einer 2*13 Poligen Stiftleiste sind verschiedene IO-Pins herausgeführt, womit sich nahezu beliebige Peripherie an den PI anschliessen lässt. LCD Displays, SPI , I2C oder UART machen das Raspberry PI hervorragend geeignet für klassische Embedded Anwendungen, also die hardwarenahe Steuerung von Geräten. Das ist üblicherweise eine klassische Domäne, in der bisher einfachere Mikrocontroller eingesetzt wurden. Das Raspberry PI setzt in diesem Bereich neue Standards, da es die klassische Trennung von Mikrocontroller und PC aufhebt und somit beide Welten sehr vorteilhaft miteinander verbindet.

Mittlerweile (Stand Oktober 2012) ist bereits die zweite Revision des Boards erschienen, welche kleinere Verbesserungen am Design mit einbringt. Auch für diese Version muss man bereits längere Lieferzeiten in Kauf nehmen!

Bauteile für dieses Projekt - Anzeigen:
Aktive Bauelemente

Passive Bauelemente


Weitere Informationen,Grundlagen,Bauanleitung,Schaltplan, Links zum Thema
Anzeigen:

Neueste Artikel
Anzeigen:
Aktuelle Newsbeiträge
Sie sind Besucher Nr. 1212568