Anzeige:

Gleichspannungsheizung in Endpentode EL84

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Gleichspannungsheizung in Endpentode EL84

Von Anonymous am 09.06.2005 05:37

Hallo,

Da ich ziemlich neu auf dem Gebiet bin, habe ich viele fragen, eine davon ist, kann man eine EL84 Eintakt A Endpentode mit Gleichspannug Heizen, so nach dem Muster, statt 6,3 Volt und 0,76 A auf 3,15 Volt und 0,38 A?


Vieleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus
Tube Doc

Von Krypton am 09.06.2005 19:12

Hi!

Bin auch kein Röhrenspezialist.
Aber ob du mit Gleich- oder Wechselstrom heizt ist doch egal,
du brauchst ja trotzdem die 6,3 Volt.

Warum solltest bei Gleichstrom weniger Heizenergie brauchen?

Stell die einfach eine normale Glühbirne vor.
Die braucht, um gleich hell zu leuchten ja auch bei Gleichstrom nicht weniger Energie.
Das gleiche gilt für die Glühkathode deiner Röhre.

Wenn die EL84 6,3 V und 0,76 A braucht sind das knappe 4,8 Watt
und die muß dann auch dein Gleichstrom bringen.

mfG

Von dunkelmann am 09.06.2005 19:40

Das ist korrekt, die Spannung muss in beiden Fällen 6.3V betragen.

Allerdings ist es für eine EL 84 nicht nötig den Aufwand mit Gleichspannungsheizung zu betreiben. Bei ordentlichem Aufbau ist mit keinerlei Störungen durch eine Wechselspannungsheizung zu rechenen.

Re: Gleichspannungsheizung in Endpentode EL84

Von Anonymous am 09.06.2005 22:18

Hallo,


Danke erst mal, das ihr euch die Zeit für mich genommen habt.

Mihh dann muß ich das wohl mit dem Doppelabgriff mit der ECC83 verwechselt haben oder so,

Ich dachte mir nämlich die EL84 und ECC83 mit Gleichspannung zu Heizen und sie zudem noch korrekt Aufbauen,bin so ein Mensch der so wenig wie möglich Brummen und Rauschen in einer Röhrenschaltung mag.

Aber ok wenn das auch ohne Gleichspannung geht, dann ist ja gut.

Ich melde mich wieder, wenn es fertig ist ich probier es mit 2 Versionen mal aus und lasse mich mal Überraschen, was mir besser gefällt.

Vielen Dank für eure Hilfe, gut das es noch nette Menschen gibt und auch gutgemachte Foren Cool

Bis zum nächsten mal

Gruß
TubeDoc

Von Krypton am 12.06.2005 16:15

@TubeDoc

Zitat:
Mihh dann muß ich das wohl mit dem Doppelabgriff mit der ECC83 verwechselt haben oder so,


Ich glaub ich weiß was du meinst....

Es ist tatsächlich so, daß Röhren zum Beispiel 2 Trioden oder so in
einem Gehäuse haben.
Diese haben dann zB. 2 Glühkathoden, die auch eventuell
entweder seriell oder Parallel angeschlossen werden können.
Dabei hat die Röhre dann 3 oder 4 Heizanschlüsse.
Und dabei stimmt (FAST) deine Überlegung mit der halben Spannung.

Denn braucht JEDE EINZELNE Glühkathode zB 6,3 Volt, so kannst
du BEIDE Kathoden PARALLEL mit 6,3 Volt betreiben,
oder SERIELL mit 12,6 Volt.
Dabei brauchst aber bei 6,3 Volt und Parallelanschluß den DOPPELTEN Strom als bei 12,6 Volt und Seriellanschluß.

Aber das hat nichts mit Gleich- oder Wechselspannung zu tun.


Vielleicht meinst du aber auch was anderes...
dann überlies meinen Beitrag einfach *gg*

mfG Krypton[/quote]

Von Wendy am 13.07.2005 21:15

Hallo,
Man kann E_Röhren grundsätzlich mit Wechselspannung heizen. Wichtig ist eigentlich nur, dass die Heizung mit 2 Widerständen a 100 Ohm auf Masse hoch gelegt wird. Soinst brummt die Schaltung
Gruß Wendy Wink

Anzeige: