Anzeige:

Grundlagen HCT04

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Grundlagen HCT04

Von Anonymous am 21.11.2005 19:28

immer öfter stoße ich in diversen Schaltplänen auf den HCT04
als laie in der elektronik konnte ich ausfindig machen, daß es sich um einen hex inverter handelt und man ihn für multivibratoren gebrauchen kann. würde mich freuen, wenn mir einer die Grundlagen dieses Bausteins etwas näher beleuchten kann. Danke!

Von Anonymous am 22.11.2005 09:24

Ein Inverter ist ein Grundbaustein für Logikschaltungen.

Am Ausgang liegt immer das Gegenteil des Eingangs an, d.H. hat der Eingang LOW-Pegel, dann hat der Ausgang HIGH Pegel und Umgekehrt.


eine gute EInführung in die Digitaltechnik findet sich z.B. hier

http://www.elektronik-kompendium.de/


Wenn man den Ausgang eines Inverters auf seinen Eingang legt und noch einen Kondensator an den Eingang nach Masse schaltet, bekommt man einen Oszillator.

Wenn z.B. der Eingang auf HIGH ist, wird sich der Kondensator über diesen Widerstand langsam aufladen. Ab einer gewissen Schwelle wird die Spannung am Eingang dann als HIGH erkannt, was den Ausgang auf LOW bringt. Dadurch wird der Kondensator wieder langsam entladen. Sinkt die Spannung am Eingang unter einen gewissen Wert, wird sie als LOW erkannt und der Ausgang springt wieder auf HIGH, der Zyklus beginnt von neumem.

Für diese Art von Oszillatoren verwendet man aber üblicherweise Schmitt Trigger , 74xxx14 oder ähnlich, da diese eine definierte Hysterese zwischen den Umschaltpunkten haben.

DKM

Von Anonymous am 23.11.2005 10:25

Danke ,seh schon einiges klarer...
ich nehme an, daß daß nach dem "alles oder nichts" system umgeschaltet wird und man dabei einen Rechteckpuls erhält-
"elektronik kompendium" ist ein guter tipp
lg joki

nachtrag

Von Anonymous am 27.11.2005 12:20

http://tech-www.informatik.uni-hamburg.de/applets/cmos/cmos_dt.html.
nachträglich nette erklärung für absolute beginner wie meinereiner
vom inverter bis zum nand....

Anzeige: