Anzeige:

Puls messen

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Puls messen

Von Zoidberg am 04.04.2005 19:55

wie kann ich die Pulsfrequenz einen Menschen messen?

An meinem Hometrainer sind in den Griffen zwei Elektroden, wenn man die anfasst, wird der Puls angezeigt. Hat jemand eine Schaltung für sowas?

Von Anonymous am 13.05.2005 14:43

Hi,
gute Frage - bei 2 Elektroden in den Handgriffen scheint es mir etwas dürftig.
Die Ableitung könnte über die differenzielle Störung einer Meßbrücke erfolgen (Thomson-Meßbrücke mit verringertem Querstrom).
z.B. 2.2kOhm-Widerstand versorgt den einen Handgriff mit z.B. 9V.
Zum anderen Handgriff stellt sich also ein bestimmter Ruhestrom ein, der durch die schnellen EMG-Pulse gestört wird.
Diese werden dann mit einer Differenzierer-Schaltung ausgeleitet (kapazitive Ankopplung) und einem 50Hz/100Hz Notch-Filter zugeführt.

danach kommt nur noch die Auswerte und Zählschaltung.

CU

Von Krypton am 03.06.2005 19:45

Hi!

Nachdem mich die piepsenden Dinger im Krankenhaus auch immer faziniert haben, wollte ich mir auch ein simples Gerät bauen, welches
mit dem Herzschlag eine LED aufleuchten, und einen Summer piepsen lässt.

Im Internet gibts hunderte Schaltpläne dazu, aber keiner hat wirklich funktioniert.

Das einzige, was ich so halbwegs hinbekommen habe, ist mit der Methode wie im Krankenhaus.
Also einen Clip am Zeigefinger, bei dem eine superhelle rote LED durch den Finger strahlt, auf der anderen Fingerseite ein LDR oder Fototransistor.

Bei jedem Herzschlag fließt mehr Blut durch den Finger, und der LDR oder TF bekommt weniger Licht, was sich dann auswerten lässt.

Allerdings ist das ganze extrem Störanfällig.
Wahrscheinlich ist es mit einer einfachen Komparatorschaltung nicht getan.

Wenn jemand eine funktionierende Schaltung kennt,
die ohne µController auskommt bitte melden Smile

mfG Krypton

Von Meister-Röhrich am 04.09.2005 12:07

Mahlzeit.

Ohne Mikro-Controller wird eine gut funktionierende Schaltung kaum möglich sein. Allerdings hält der sich in Grenzen und die Programmierung wäre mittels SPS schon durch vorschulkinder fehlerfrei lösbar.

Ein Fingerclip-system arbeitet mit der absorption von Lichtwellen durch das Blut. Je mehr Blut am zu messenden Punkt desto mehr Licht wird absorbiert, umso weniger Licht trifft zurück auf den Sensor =Pulsschlag!
Quasi: je weniger Signal desto Puls!

Einziges Problem: Man bräuchte ein Licht mit der Exakten Wellenlänge von 820 Nanometer. Daran Haben sich schon ganze Generationen von Wissenschaftlern die Zähne( und anderes) ausgebissen.
In Krankenhäusern haben die Geräte eine gewisse in Kauf nehmare Tolleranz.

Werde mal in meinen Klausuren nach einem relativ gut fuktionierenden System schauen.

Andere Möglichkeit ( SORRY, schreib mich grad so richtig in Rage!! Rolling Eyes )
wäre das Messen von Stromreizungen die im, am, und um das Herz herum entstehen während es schlägt( En Muskel arbeitet ja mit schwachen Stromimpulsen)

Das wird gemacht über die lustigen Pads welche man im Krankenhaus um die Brust herum geklebt bekommt. Müsste eigentlich über eine Widerstandsmessbrücke lösbar sein. Werde prüfen....

Jetzt selbst in Interesse versetzt:
Sepp Cool

Anzeige: