Anzeige:

Generator auf IC XR 2206

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Generator auf IC XR 2206

Von Walt am 23.03.2006 22:30

Guten Tag.

Ich habe 2 Funktionsgeneratoren aus Bausätzen aufgebaut.
http://www.loetstelle.net/projekte/xr2206/xr2206.php
bzw. Datenblatt http://www.elexs.de/xr2206cp.pdf

(Ich besitze Schaltpläne vom Generator der OP Verstärker IC TL082 enthält.)
http://physics.nad.ru/img/Schalt.jpg

Bei der Kalibrierung habe ich bei beiden Generatoren identisches Fehlerbild festgestelt. Die Sinuskurve vom Generatoren besitzt in jedem Scheitel ein Nadelimpuls der ca. 200 miliVolt groß ist. Die Höhe der Nadel ist bei jeder Verstärkung bleibt gleich. Wenn man die Nadel vergrößert, dann erkennt man, das diese durch abklingeln der Spannung ensteht. Wie werde ich diese Nadeln los? Beim betrachten der Lissajou Figuren an einem Oszi sehe ich anstatt eines Kreises so was: http://physics.nad.ru/img/Liss6.gif
Eigang X vom Oszi ist direkt mit Ausgang des Generators verbunden, Eingang Y wird über eine Spule an gleichen Generator angeschlossen.

Hat jemand eine Idee, wie ich zu einer sauberen Sinusoide kommen kann? Hantieren mit Trimmern bringt mich leider nicht weiter.

Von dunkelmann am 24.03.2006 12:35

Das ist mir auch schon aufgefallen und ist offensichtlich eine Eigenart des XR2206 in dieser Schaltungsvariante!
Die Störungen werden übrigens noch schlimmer, wenn man den Rechteck-Ausgang beschaltet. Auch durch entsprechende Abblock-C's etc hab ich das nicht wegbekommen. Wenn man die Freqenz nicht allzu stark verändern muss, tut ein einfacher RC-Tiefpass am Ausgang seinen Dienst, da die Spikes im Vergleich zum Signal eine wesentlich höhere Frequenz haben.

Der XR2206 empfiehlt sich m.E. für kleine, einfache Generator-Schaltungen, da ist der super. Aber für sehr präzise Sachen sollte man auf was moderners ausweichen.

DKM

Von Walt am 25.03.2006 08:06

Also doch, der Schaltplan selbst hat diesen Macken )-:.
Die Messungen haben an beiden Generatoren Spikes gezeigt
http://physics.nad.ru/img/Schalt3a.gif
Am Beinchen 2 von IC XR2206 habe ich diese im Schaltplan aufgezeichnet.
Spikes oben 50mV, unten 150 mV, das ist schon viel.
Der Signal m Beinchen 3 sah kaum besser aus und anstatatt Rechtecks am Beichen 11, habe ich Signal was wie "n" aussieht.
Ich habe mit der Fa ELV telefoniert, die meinen ich soll beide Generatoren zurückschicken und die werden prüfen was ich falsch gemach haben soll (angeblich hat sich IC XR2206 seit Jahren bewärt und diese Spikes bei richtiger Beschaltung nicht hat). Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das beide! Generatoren identische Spikes haben? Ich habe sogar beide ICs getauscht(ich habe diese auf Sockeln gestellt) und natürlich keine Verbesserung erzielt. Aber vielleicht das Setzen XR2206 auf Sockeln selbst hat die Parameter der Schaltung nachhaltig verändert?

Um Fehler Bild deutlich su sehen habe ich den X-Eingang von Oszi direkt mit dem Beinchen 2 verbunden(über Taskkopf 1:10), Y-Eingang war über die Spule 41,8 mH(bzw. 139,7mH) mit dem 50 Ohm Ausgang des Generators verbunden.
Bei der Frequenz 38,16kHz aus der Ellipse entsteht ein Kreis(ich habe dies mit einem intakten Generator Voltgraft 7202 mit eingebauten Frequenzmesser kontrolliert und der Kreis war rund).
Sagen wir so, sollte ein Kreis enstehen. Aber nich in meinem Fall.
Ich sehe am Beinchen 2 ähnliches:
http://physics.nad.ru/img/Liss6.gif, nur sind alle Ausbeulungen nicht abgerundet, sondern spitz, am Beinchen 3 die Ausbeulungen drehen sich um 90 Grad und sind nach innen, in den "Kreis" gerichtet.

Also kann ich mir Ihre Meinung nach, den Versand bzw. den Kauf von neuen XR2206 (knapp 5€ pro IC) sparen?

Über den Tiefpass habe ich schon nachgedacht, max Frequenz beträgt bei mir 200kHz.
http://physics.nad.ru/img/Schalt3b.gif
Was können Sie empfehlen was Tiefpass betrift?
Widerstände R24, R25 mit der Masse über 150pF verbinden?

Von masoud66 am 07.03.2009 20:09

HI GUYS!

I HAVE A QUESTION ABOUT SIGNAL GENERATOR BY XR2206!

ITS POWER SUPPLY INCLUDES +V, GND, -V.

WHATS AMOUNT OF EACH VOLTAGES?
HOW POSITIVE? HOW NEGATIVE?

WHATS THE USAGE OF TWO TRIMMERS?

THANKS ALOT

Von pcprofi am 07.03.2009 20:27

Its written in the datasheet.

It can be used with a SYMMETRIC voltage of 10 to 26V.

The Usage of the trimmers can be varied - so it is possible to use trimmers to calibrate the Symmetrie, the offset, the Frequency and Amplitude.

Please don't write only capital letters.

Achja: Sorry for my bad english Wink

Gruß Rainer


Wie kommts eg, dass da jemand auf Englisch schreibt? Es gibt doch diverse gute englische Foren? *leicht verwundert*

Von masoud66 am 07.03.2009 20:40

yes yes!!

your are right!

i should read datasheet more exact.

THANKS ALOT FOR YOU HELP AND ANSWER Very Happy Wink

Von Anonymous am 10.03.2009 23:11

pcprofi hat folgendes geschrieben:
It can be used with a SYMMETRIC voltage of 10 to 26V.
Das konntest du doch gleich sagen. Wink

http://melina.kilu.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=62&p=616#p616

Ziemlicher Bullshit also, diese Schaltung - und jetzt verstehe ich die "Klimmzüge" mit den Spannungsteilern (und warum das "Original" mit konstanter Bosheit einen schönen Gleichspannungsoffset am Sinus / Dreieck - Ausgang hatte - den nachgeschalteten "Verstärker" habe ich also lieber nicht erst übernommen). Aber hast du einen Link zu dem "richtigen" Datenblatt? In dem, das ich gefunden habe, steht leider auch nix von symmetrischer Betriebsspannung.

Von pcprofi am 11.03.2009 15:32

Ja - kein Wunder dass deine Schaltung aus dem Forum einen Offset hat - aber das steht doch wohl eindeutig im Datenblatt oder?

Aber woher wissen, wenn du nicht fragst?

Gruß Rainer

Von Anonymous am 11.03.2009 18:43

pcprofi hat folgendes geschrieben:
Ja - kein Wunder dass deine Schaltung aus dem Forum einen Offset hat - aber das steht doch wohl eindeutig im Datenblatt oder?
Nein, eben nicht! Jedenfalls nicht in denen, die ich gefunden hatte - da waren Applikationsbeispiele genau so beschaltet wie in dem Bausatz (unsymmetrische Betriebsspannung).

Wer kann mir bitte ein "richtiges" Datenblatt zeigen?

Von pcprofi am 11.03.2009 19:26

Hmm - ich muss dir recht geben - im Datenblatt finde ich es tatsächlich auch nicht...

Ich habe folgende Schaltung:

http://www.loetstelle.net/projekte/xr2206neu/xr2206neu.php

Diese Schaltung funktioniert. Sie ist mit Symmetrischer Versorgung aufgebaut, und der GND vom XR liegt an V-.

Wenn du dann den Out (egal welcher) mit dem Schaltungsground (dem von der Versorgung) als Referenz nimmst ist der Offset weg und du kannst ihn mit der BIAS-Einstellung verändern. Hab ich mit dem Oszilloskop überprüft...

Aber du hast recht - es ist unlogisch, aber sicher einen Versuch wert...

Gruß RAiner

Anzeige: