Anzeige:

Welche Versicherung benötige ich ?

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Welche Versicherung benötige ich ?

Von Anonymous am 12.11.2005 21:00

Ich möchte mich Selbständig machen (Programmierung von Microcontrollern, FPGA / CPLD Design)

Welche Versicherungen sind da zu empfehen ?

Krankenversicherung Privat oder in der Gesetzlichen bleiben ?
Brauche ich eine Haftpflichtversicherung ?
Was kann ich zur Rentenversicherung tun ?

Versicherungen

Von Anonymous am 13.11.2005 15:10

Das kann man nicht allgemein sagen.


je nach deien Lebensumständen.
Sinnvoll ist auf jeden Fall eine Berufsunfähigkeits Versicherung (Neben der Krankenversicherung).

Mein Tip:
Geh nicht zu einem Versicherungsvertreter, den du nicht genau kennst. Die versuchen dir alles möglich zu verkaufen.

Überlege, was du absichern willst / Musst
Lebensversicherung (für Hinterbliebene)
Arbeitsunfähigkeit
Produkthaftpflicht ( falls dein Programm mal unbeabsichtigt einen Airbag auslöst oder sowas)

Das, was ein normaler Arbeitnehmer an Sozialversicherungsbeiträgen abführt, kann man locker als Selbständiger für Versicherungen rechnen!

Von engineer am 31.12.2009 22:48

Eine Betriebshaftpflicht ist sinnvoll. Rentenversicherung kann man erst mal lassen. Du hast Dein Geld ja für DIch und kannst es auch kontrolliert einsetzen, durch eine Einmalzahlung Bei der KV ist es auch ratsamer, zu warten, bis du weit oberhalt der Pflichtversicherungsgrenze verdienst.

Noch ein Tipp: Wenn du nur Dienstleistung anbieten willst, vergiss das mit dem FPGA und C. Da bist du nichts besseres, als ein Angestellter musst auch 100% vorort in die Firmen, sonst verdienst Du nichts. Da ist Festanstellung besser. Ich weiß wovon, ich rede.

Von Maren am 12.07.2013 15:03

engineer hat folgendes geschrieben:
Eine Betriebshaftpflicht ist sinnvoll. Rentenversicherung kann man erst mal lassen. Du hast Dein Geld ja für DIch und kannst es auch kontrolliert einsetzen, durch eine Einmalzahlung Bei der KV ist es auch ratsamer, zu warten, bis du weit oberhalt der Pflichtversicherungsgrenze verdienst.

Noch ein Tipp: Wenn du nur Dienstleistung anbieten willst, vergiss das mit dem FPGA und C. Da bist du nichts besseres, als ein Angestellter musst auch 100% vorort in die Firmen, sonst verdienst Du nichts. Da ist Festanstellung besser. Ich weiß wovon, ich rede.


Sehe ich genauso! Das ist das beste, was du machen kannst

Von romano am 28.08.2013 14:10

Engineer hat es soweit auf den Punkt gebracht!

Von GinnyAusDerWunderUhr am 15.03.2015 01:39

Ja da ist wirklich eig. alles gesagt ausser eines, als selbstständiger verdient man zwar am Anfang, weniger als ein Angestellter aber da weiß man wenigstens wofür man es macht.

Von engineer am 27.05.2015 00:07

Das Problem ist, das Rente sich meistens nicht lohnt.

Es gibt nur den Fall, wenn jemand mal sehr wenig Rente bekommen wird, schon über den H4 Stz ist, und jetzt ziemlich viel verdient. Dann kann man Rürup machen, weil man jetzt 80% davon steuersparend einsetzen kann. Man sollte halt soviel einzahlen, dass man noch an der Topsteuergrenze bleibt, also mindestens noch 55000 zu versteuerndes Einkkommen hat. Also z.B. 80k Gewinn, nach Abzügen für Krankenkasse und Freibeträgen landet man bei z.B. 65k - dann maximal 10k einzahlen. Dann spart man von dem eingezahlten Geld rund 40% Steuern. Da man später soviel nicht zahlen wird, bekommen man mehr zurück und man muss weniger alt, werden, um alles wieder rauszubekommen.

Generell für den Normalrentenzahler, der gleichmässig immer zahlt gilt:

Durchschnittlich, so Rentenexperten muss man 19+63J = 82 werden, damit das auf Null ausgeht. Wer älter wird, kriegt mehr raus.

Anzeige: