Anzeige:

natriumpersulfat+plexiglas

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

natriumpersulfat+plexiglas

Von Mitti am 07.11.2007 14:36

Hallo, möchte meine Atzküvette aus Plexiglas machen,
ist dies mit Natriumpersulfat als Ätzmittel vertragbar??

Von Tom am 15.11.2007 15:31

Ja, ich denke schon.
(die meisten Ätzmaschinen, die's zu kaufen gibt, haben einen Plexiglas-Behälter; und da wird Natriumpersulfat als Ätzmittel verwendet.)

Von IE04 am 04.03.2008 19:45

Ja das klappt auf jeden Fall. Muss nur absolut dicht sein. Was man da für einen Kleber verwenden kann, weiß ich leider nicht. Meine Küvette hat sich aber nun nach einiger Zeit etwas verzogen, obwohl ich das Ätzbad nur bis 45 Grad hochgeheize.
Was ich nun aber schon öfters gesehen habe sind selbstgebaute Ätzküvetten aus Blumenvasen. Da gibt es so einen schwedischen Möbelanbieter, der richtig schöne rechteckige Vasen hat.

Viel Spass beim Ausprobieren!

MfG Jens

Von BellaD am 04.03.2008 20:18

Hoi

ich nehme ein Gurkenglass - allerdings ein richtig grosses - und dadrin ein
alter Aquariumheizer - das läuft so unterm Schreibtisch Rolling Eyes
allerdings nur bis 1/2 eurokarte . Was grösseres brauch auch was grösseres
Wink

Von Tom am 05.03.2008 13:56

ja, bei kleinen Platinen nehm ich auch immer ein Gurkenglas Smile
(da ist mir die Schale zu umständlich)

Von mÖre am 05.03.2008 19:06

Kumpel nannte meine Variante zwar "russisch^10" aber es funzt wunderbar

Ich hab nen alten Teller, ne Tasse und ne Schale aus Keramik, die bock ich n bisschen auf, szell n paar Teelichter drunter und ätz da drin.
Ist nich professionell, aber funzt 1A. ab und zu wenns ne ganz wichtige platine is bau ich noch n Thermometer rein und puste dann einige der Teelichter aus umd nicht über 50-55°C zu kommen.

Echt simpel und billig, wenn man die Keramikgegenstände nemmer braucht. Natürlich kann man dann von denen nemmer essen, darum hatte ich mit heizungsfarbne auch n dicken Totenkopf raufgemalt um sicher zu gehen

mfG
mÖre

Anzeige: