Anzeige:

Trenn und Regeltrafo

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Trenn und Regeltrafo

Von Pummel am 20.04.2008 10:09

Hallo zusammen,
ich bin dabei mir einen Trenn und Regeltrafo zusammen zu bauen benötige aber noch ein paar Tips von euch Profis. Ich habe bereits einen Trenntrafo mit 1700VA und einen Regeltrafo mit 8Amp nun wollte ich Schalter 1 nur für den Trenntrafo benutzen und an den Trenntrafo eine Steckdose machen (falls ich nur den Trenntrafo brauche). Paralell zur Steckdose den Eingang für den Regeltrafo über Schalter 2. Was meint Ihr dazu, wäre dies OK. Könnte mir auch jemand einen Tip zur Absicherung geben Trenntrafo Primär und Sekundär Regeltrafo ganz ohne Sicherung oder ganz anders. Welche Sicherung soll ich wo verwenden??

Gruß und Dank im voraus

Von Rhodosmaris am 20.04.2008 10:27

Der Trenntrafo ist noch kein komplettes Gerät, sondern nur der Transformator selbst?
Du willst daraus ein Gerät mit Stecker und Steckdose bauen und das ganze in ein Gehäuse stecken. Parallel zur Steckdose (also am Ausgang des TT) soll über einen Schalter der Regeltrafo angeschlossen werden?

VERBOTEN!

An einen Trenntrafo darf nur ein einziges Gerät angeschlosssen werden - keine weiteren Verteilersteckdosen, oder irgendetwas anderes.

ciao Maris

Trenn-Regeltrafo

Von Pummel am 20.04.2008 11:07

Hallo,
er soll ja nur als entweder oder betrieben werden und nicht beides zusammen. Kannst du mir auch den Grund dafür nennen?

Gruß Pummel

Von Rhodosmaris am 20.04.2008 13:57

http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/topic69044_f26_bxtopic_timexDESC_by9_bz240_bs0.html

Warum baust das ganze aber nicht als ein gemeinsames Gerät auf? Wird oft auch industriell so vertrieben.
Erst den Trenntrafo und dann direkt dahinter den Stelltrafo und dann die Steckdose (ohne Schutzkontakt!!!) Am Ausgang noch ein Voltmeter zum überprüfen und einstellen der gewünschten Ausgangsspannung und fertig.

ciao Maris

Von steve84 am 26.10.2010 17:04

Hallo!

Möchte den Beitrag nochmals aufmachen.

Es gibt ja sehr viele Beiträge und Diskussionen im Netz über Trenntrafos für den Messplatz.
Letztes wurde angeführt (im ext. Link), dass wenn man nur einen Anschluss (N od. L) vom Trafo berüht, passiert nichts. Nur beim Anfassen beider besteht gefahr.

Ich meine, man kann sich ja einfach eine Sicherung vor den ungeerdeten Ausgängen des Trenntrafos dazubauen, damit keine Lebensgefahr besteht, oder???? Wink Wink

Von Alv am 26.10.2010 18:38

steve84 hat folgendes geschrieben:

Ich meine, man kann sich ja einfach eine Sicherung vor den ungeerdeten Ausgängen des Trenntrafos dazubauen, damit keine Lebensgefahr besteht, oder???? Wink Wink

Klar geht das, wenn du max. 5mA (oder wo liegt die lebensgefährliche Stromstärke?) aus dem Trenntrafo rausbekommen möchtest...

Von Hotzenplotz am 26.10.2010 19:02

Man sagt ab 15mA, weil ab hier die Muskeln so verkrampfen koennen, dass man nicht mehr loslassen kann. Auch Herzrythmusstoerungen fangen hier an und koennen zum Tode fuehren.
Das sind aber nur Richtwerte. Ich behaupte das 5mA unter den passenden Voraussetzungen genauso toedlich sein koennen.
Geht man sich nach den Richtlinien, also Ri_Mensch ~ 1kΩ, dann ergibt sich bei Netzspannung im Extremfall

253V * 1,414 / 1kΩ = 360mA !

Wie lange der Strom fliessen muss, bis es lebensgefaehrlich wird, habe ich noch nicht rausgefunden.

Wie oben schon stand, einen Trenntrafo fuer jedes Geraet. Da kommt der Bastler schon in's Schwanken. Man will einen Fernseher reparieren, und steckt ihn an einen Trenntrafo. Will man nun mit dem Oszi ran, braucht man schon einen weiteren Trenntrafo. Und man denkt es ist einigermassen sicher. Trotzdem liegen noch 2 - 30kV am TV. Die beiden teuren Trenntrafos nuetzen also rein garnichts, wenn man nicht weiss was man tut. Weiss man es, braucht man eigentlich keinen Trenntrafo, aber pssst, es ist nun mal Vorschrift.

Von steve84 am 26.10.2010 20:56

Na,ja.
Es müsste ja auch gehen, einfach einen FI-Schutzschalter mit einer Fehlerstromerkennung <10mA nach den Trenntrafo zu schalten, oder?

Von Alv am 26.10.2010 21:03

steve84 hat folgendes geschrieben:
Na,ja.
Es müsste ja auch gehen, einfach einen FI-Schutzschalter mit einer Fehlerstromerkennung <10mA nach den Trenntrafo zu schalten, oder?

Wenn du einen FI verwenden willst, mußt du den Trenntrafo weglassen.

Von steve84 am 26.10.2010 21:10

Wieso?
Braucht der Erde um zu funktionieren?
Ich kann ja FI ans Netz hängen und daran den Trenntrafo, oder?

Anzeige: