Anzeige:

Erste Platine: RS232 Pegelwandler --> Platine überprüfen

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Erste Platine: RS232 Pegelwandler --> Platine überprüfen

Von pcprofi am 04.06.2008 12:10

Hallo Jungs,

ich will mich jetzt mal ans selber ätzen von Platinen mit der "Bügel-Methode" drangeben.

Hier hab ich jetzt also mal die ganz einfache Standartschaltung vom MAX232 geroutet.

Das Bohren ist kein Problem, arbeite in nem Betrieb in dem ich sehr feine Bohrungen machen kann - sollte also auch mit den relativ kleinen R-Pads gehen - da lass ich es einfach mal drauf ankommen.

Ätzen im Gurkenglas mit FeIIICl - weil das hab ich zufällig da.

Könntet ihr mal drübersehen ob da alles so stimmt? Dass das nicht die Optimallösung denk ich mir schon - aber ist ja auch die erste Platine...

Gruß Rainer

Von loetadmin am 04.06.2008 12:16

Ich kann das auf der Graphik nicht ganz genau erkennen, aber wenn möglich, mach deine Lötpads mit etwas grösserem Durchmesser ('Restring'),
damit nach dem Bohren noch genügend Kupfer überbleibt. Sonst lösen sich beim Löten diese Restringe leicht ab. Insbesondere die kleinen runden rechts und auch die oben von der Buchse.

Von pcprofi am 04.06.2008 12:48

Wie mache ich denn das? Bin im Eagle bisher nur zum Schaltplan erstellen gewesen...

Von BellaD am 04.06.2008 13:09

Board laden
unter Edit ' design Rules' auswählen
Restring auswählen

Pad'S Bottom 18mil - 50 % - 30mil

und dann auf apply falls es dir nicht gefällt , alte Werte eintragen und apply - oder Bord X-beenden und ! nicht abspeichern ! .....

um die löcher besser auszufüllen kann man auch ein ULP laufen lassen
oben auf ULP klicken und dann 'drill-aid.ulp' auswählen das macht einen neuen LAyer und füllt alle PAd's innen auf mit einem vorzugebenen Bohrdurchmesser - wenn du dann alles monochrom ausdruckst -
* vorm Drucken nicht vergessen *monoichrom auszuwählen und nur die Layer aufm Bildschirm darstellen die man auch drucken möchte

Von pcprofi am 04.06.2008 13:18

Ahh, danke!

Dann werd ich mich heute abend wohl mal ans ätzen geben...

Von pcprofi am 04.06.2008 16:15

Habs gerade mal mit den geänderten Pads auf ne Platine gebacken:

HPLaserjet 4000 TN
Uraltbügeleisen auf Full-Power
und eine C*****-Katalogseite.

Das Ergebnis im Anhang ist der 2. Versuch. Die Unterbrechung der Massefläche war unsauberes arbeiten, ich glaube, da waren meine Fettfingerchen im Weg. --> Siehe Foto. Das werd ich nachher mal ätzen, die Massefläche ist nicht schlimm, da man eh eigentlich keine runden Masseflächen nehmen soll und eine Verbindung überall hin besteht. Die Ränder scheinen eher Problematisch zu sein... Nach dem ablösen des Papiers wurde noch eingebrannt...
Jetzt warte ich grad auf meine Ma, weiß net wo die FeIIICl stehen hat.

Näheres zum ätzen und der Qualität danach heute abend...

Gruß Rainer

Von Elektron am 04.06.2008 17:52

Das sieht sehr gut aus. Wenn du die Eisen-III-Chlorid Lösung angemischt hast, nicht direkt die Platine reinwerfen. Frische Ätzlösung ätzt schlecht, am besten ein kleines Stück Platinenabfall, noch besser Kupferspäne, hineinwerfen, gut umrühren. Nimm am besten eine flache Schale, das Gurkenglas ist recht verschwenderisch vom Volumen her. In einer Schale kannst du die Platine außerdem mit einer Pinzette an einer Seite sanft auf- und abbewegen. Wenn du diese Kleinigkeiten beherzigst, wird das ein klarer Erfolg.

edit:
Die Stellen am Rand kannst du durch dünnes (lieber dünn bevor es verläuft) Auftragen von Nagellack ausbessern. Ich hab da roten Nagellack genommen, da er sich deutlich abhebt.

Von kalledom am 04.06.2008 18:01

pcprofi hat folgendes geschrieben:
Jetzt warte ich grad auf meine Ma, weiß net wo die FeIIICl stehen hat.
Links oben im Regal zwischen Mehl, Zucker und Salz, da wo jede Mutter das FeIIICl hinstellt Very Happy

Von pcprofi am 04.06.2008 18:54

Sooo, und hier einmal das Ergebnis:

Der Aufdruck ist auch aufgebügelt...

@kalle: Die mit Abstand gefährlichste Chemikalie stand tatsächlich in der Küche statt im Keller - da soll MANN drauf kommen...

Danke Elektron, leider zu spät Smile Aber hat auch so gut funktioniert...

Gruß Rainer

Von BellaD am 04.06.2008 19:26

Glückwunsch zur ersten ...

sieht doch ganz gut aus Wink

Anzeige: