Anzeige:

Schaltplan Netzteil

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Schaltplan Netzteil

Von modellfreund am 30.06.2008 17:08

Hallo,

ich bin auf der Suche nach eine Schaltplan für ein ganz einfaches Netzteil. Es sollte von 0-30V regelbar sein und dabei ein Strom von 2A liefern. Ihr habt doch bestimmt eine gute Idee für mich.

PS: google habe ich schon Bemüht, habe aber nichts einfaches gefunden.

Gruß Felix

Von kalledom am 30.06.2008 17:16

Hallo Felix,
sicherlich soll das Netzteil auch eine regelbare Strombegrenzung haben.
Eine Super-Simpel-Schaltung gibt es nicht, aber der Urzeit-Baustein LM723 ist immer noch einfach und gut. Mein (Doppel-)Netzteil läuft seit 1978 (dann hätte es ja 40-jähriges Jubläum) damit.
Schau Dir mal diesen Schaltplan an oder such mal mit den Begriffen "Netzteil LM723 Schaltplan", da wirst Du fündig.

Re: Schaltplan Netzteil

Von derguteweka am 30.06.2008 20:02

Moin,

Ich bin mal so garstig und verweise ein weiteres mal auf diesen Thread:
http://www.loetstelle.net/forum/viewtopic.php?t=1242

Nach meiner Meinung (und dort ausgefuehrten Rechnung) kann man in der Zeit, wo man so ein Netzteil zusammenbaut, auch versuchen, z.b. eine durchgebrannte Gluehbirne zu reparieren. Das ist imho aehnlich lohnend und lehrreich Laughing

Gruss
WK

Re: Schaltplan Netzteil

Von pcprofi am 30.06.2008 22:46

derguteweka hat folgendes geschrieben:
Nach meiner Meinung (und dort ausgefuehrten Rechnung) kann man in der Zeit, wo man so ein Netzteil zusammenbaut, auch versuchen, z.b. eine durchgebrannte Gluehbirne zu reparieren. Das ist imho aehnlich lohnend und lehrreich Laughing

Gruss
WK


Da bleibt dann wieder die Frage warum man baut. Aus Spass oder um was zu lernen oder um Geld zu sparen... Das man Geld damit nicht sparen kann ist allgemein bekannt...

Gruß Rainer

Von kalledom am 30.06.2008 23:47

Na ja, ein Angler steckt auch viele hundert Euro in seine Ausrüstung und Bekleidung, zahlt für die Angelkarte und / oder seinen Jahresbeitrag, für die Prüfung und was sonst noch so alles anfällt, um den Fisch dann preiswert zu angeln Twisted Evil
Was kostet ein Pfund Fisch ? Wieviel Fisch bekommt der Angler für seinen Aufwand ? Ob sich das lohnt ?

An so manch andere Hobbys mag ich da gar nicht erst denken Rolling Eyes

Von modellfreund am 01.07.2008 08:18

Hallo,

die erste Idee gefällt mir, aber die Transformatoren sind so teuer. Ich habe mir ein Ringenkerntrafo bei Conrad rausgesucht mit 2 X 30V 300VA für 51,24€. Geht das noch billiger?

Gruß Felix

Von kalledom am 01.07.2008 10:20

Hallo Felix,
wo möchtest Du denn mit einem 300VA-Trafo hin ? Das sind 10A !
Möchtest Du ein Doppelnetzteil bauen, weil Du 2 x 30V nimmst ?

30Vac * 1,414 = 42,42Vdc - 1,4V = 41,02Vdc ergibt sehr viel Verlust-Wärme; bei 12V und 3A macht das 41,02V - 12V = 29,02V * 3A = 87,06W !!! Da kannst Du Spiegeleier drauf braten !
Besser wäre ein Trafo mit 24V (24Vac * 1,414 = 33,936Vdc - 1,4V = 32,536Vdc).
Da ist die Verlustleistung "nur noch" 32,536V - 12V = 20,536V * 3A = 61,608W !
Also, große Kühlkörper mit bestellen.

Beim Reichelt gibt es Ringkerntrafos: RKT 8012 2 x 12V / 2 x 3,33A / 80VA für 15,65 Euro.
Trafos mit 24V gibt es da nur als Universaltrafo 3A für 53,35 Euro oder Steuer-Trafo 63VA für 34,95 Euro Sad

Edit: Ich sehe soeben mit Entsetzen, der RKT 8012 kostet mittlerweile 27,95 Euro Crying or Very sad
Das ist ja fast das Doppelte gegenüber dem Katalog 10/2006 !

Edit2: Schau mal bei Pollin unter Stromversorgung - Netztransformator:
Netztrafo 5107.0270.320B, Best.Nr. 300 499, 24V / 2,5A / 60VA für 4,95 Euro

Von modellfreund am 01.07.2008 14:23

Hallo,

ich habe vor ein doppeltes Netzteil zu bauen. Ich dachte halt nur ich müsse die 30V nehmen, weil auf dem Plan eine Eingangsspannung von 30V angegeben ist.

PS: Der Trafo bei Pollin ist ja echt günstig. Smile

Gruß Felix

Von kalledom am 01.07.2008 15:46

Ja, in dem Plan sind 30V~ angegeben, weil am Ausgang 35V= rauskommen.
Das bedeutet aber wesentlich höhere Verlustleistung = größerer Kühlkörper.
Wann brauchst Du 30 oder 35 V ?
Bei einem Doppel-Netzteil mit 24V~ Trafo(s) und 2 x 25...30V= Ausgangsspannung hast Du weniger Verlustleistung.
Wenn Du eine höhere Spannung brauchst, schaltest Du die beiden Ausgänge einfach in Reihe; dann kannst Du 50...60V entnehmen.
Brauchst Du mehr Strom, schaltest Du die beiden Ausgänge parallel.
So einfach ist das Wink

Von derguteweka am 01.07.2008 17:52

Moin,

kalledom hat folgendes geschrieben:
Na ja, ein Angler steckt auch viele hundert Euro in seine Ausrüstung und Bekleidung, zahlt für die Angelkarte und / oder seinen Jahresbeitrag, für die Prüfung und was sonst noch so alles anfällt, um den Fisch dann preiswert zu angeln Twisted Evil
Was kostet ein Pfund Fisch ? Wieviel Fisch bekommt der Angler für seinen Aufwand ? Ob sich das lohnt ?

An so manch andere Hobbys mag ich da gar nicht erst denken Rolling Eyes

Was den Angler angeht: Wenn ich einen Fisch kaufe und dabei eine Kiste Bier leertrinke ist das irgendwie sozial nicht so toleriert, wie wenn ich mir einen Fisch angle und dabei eine Kiste Bier leertrinke Laughing

OK, da
modellfreund hat folgendes geschrieben:
aber die Transformatoren sind so teuer.

gehts ja dann schon los. Gehaeuse, Siebelko und Kuehlblech sind auch noch dicke Brocken, was die Preise angeht.
Es ist ja auch nicht so, als haette ich hier daheim keine selbstgebauten Netzteile rumstehen. Und das zusammenbauen hat natuerlich auch Spass gemacht.
Aber ich hatte halt schon ein paar Teile, z.b. Trafo aus altem Geldspielautomat, Als Gehaeuse einen alten Heizluefter, etc. pp.

Deshalb find' ich eben den Hinweis auf die mangelnde Rentabilitaet und auch die Qualitaet der im www befindlichen "Bauanleitungen" mehr als noetig.

Gerade diese 30V/2-5A Netzteile mit Laengstransistor und ohne Trafospannungsumschaltung sind doch wirkungsgradmaessig echter Quatsch.
Ueber eine Kuehlkoerperdimensionierung findet man auch in den seltensten Faellen irgendwas in der "Bauanleitung".
Und wenn das Netzteil sich thermisch zu Tode quaelt, weil ich grad irgendwas am laufen hab, was z.b. bei 6V ein paar Ampere zieht, dann ist der Spass am Selbergebauten in genau dem Moment dahin, wo der Laengstransistor durchlegiert und die volle Trafospannung am Ausgang des Netzteils ansteht...

Gruss
WK

Anzeige: