Anzeige:

ATmega/ATtiny Kompatilitätsliste

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

ATmega/ATtiny Kompatilitätsliste

Von akapuma am 17.08.2008 14:24

Hallo,

ich habe jetzt ein Pollin-Evaluationsboard.

Dort kann ich z.B. einen ATmega8 reinstecken. Es würden aber auch folgende passen:
ATmega48, ATmega88 und ATmega168, (ATmega328???) und nach Quarzanpassung ein ATmega8L8.

Jetzt kann ich auf einen anderen Sockel einen ATtiny2313 stecken. Was würde noch passen? Ein ATtiny26 hat auch 20 Beine.

Der dritte Sockel hat 40 Beine und ist gekennzeichnet mit ATmega 16, 32, 8535 und 644. Die Typen 162, 324 und 8515 haben auch 40 Beine.

Und was passt in den 8-poligen Sockel wo "ATtiny 12/15" dransteht? Es gibt noch viel mehr ATtiny's mit 8 Beinen: 11, 12, 13, 22, 25 und 45.

Meine Liste oben ist sicher nicht vollständig. Woher weiß ich, was wo reinpasst? Gibt es eine Liste?

Gruß

akapuma

Re: ATmega/ATtiny Kompatilitätsliste

Von gerold am 17.08.2008 15:10

akapuma hat folgendes geschrieben:
Und was passt in den 8-poligen Sockel wo "ATtiny 12/15" dransteht? Es gibt noch viel mehr ATtiny's mit 8 Beinen: 11, 12, 13, 22, 25 und 45.

Meine Liste oben ist sicher nicht vollständig. Woher weiß ich, was wo reinpasst? Gibt es eine Liste?

Gruß


Hallo akapuma!

Der ATtiny13 läuft damit. ATtiny13, ATtiny25, ATtiny45 und ATtiny48 sind pinkompatibel. Von den anderen Tinys müsste ich erst das Datenblatt herunterladen.

Vergleiche einfach den Schaltplan des Pollin-Boards mit dem Anschlussplan des gewünschten AVRs. Wink

lg
Gerold
Smile

Re: ATmega/ATtiny Kompatilitätsliste

Von akapuma am 17.08.2008 15:12

gerold hat folgendes geschrieben:
Vergleiche einfach den Schaltplan des Pollin-Boards mit dem Anschlussplan des gewünschten AVRs. Wink


Ich hatte gehofft, es gäbe bereits eine Komatiblitätsliste. Na, dann werd ich bei Gelegenheit mal selbst eine machen.

Gruß

akapuma

Re: ATmega/ATtiny Kompatilitätsliste

Von akapuma am 19.08.2008 11:54

akapuma hat folgendes geschrieben:
Na, dann werd ich bei Gelegenheit mal selbst eine machen.


Und hier ist die erste Version.

Die Chips sind in einzelnen Tabellen untergebracht, die sich durch die Polzahl unterscheiden. Es wurden die Gehäuse mit 8, 14, 20, 28 und 40 Pinnen aufgeführt. Bei den 20-poligen sowie bei den 40-poligen Chips gibt es nicht pinkompatible Ausführungen, deshalb findet man für diese Polzahlen jeweils 2 Tabellen.

Chips, für die auf dem Pollin-Evaluationsboard ein Sockel vorgesehen ist sind grün markiert. Andere Chips sind rot markiert. Achtung: Bei langsameren Chips kann der Quarz zu schnell sein!

Die Chips, die es bei Reichelt zu kaufen gibt, sind Fett etc. markiert. Es werden grundsätzlich nur Chips im PDIP-Gehäuse aufgeführt!

Die Liste ist sicher noch fehlerbehaftet. Wer welche findet möge sie mir bitte mitteilen. Teilweise gehen diese sicher auch auf das Konto von Atmel. Bei den Endbuchstaben P, V und Kombinationen davon ist man recht uneinheitlich und widersprüchlich vorgegangen.

Gruß

akapuma

Anzeige: