Anzeige:

Projekt Arbeit

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Projekt Arbeit

Von Steve am 06.02.2009 20:27

Hallo ich bin erst neu hier und hab nicht gerade viel Ahnung mit Elektronik hab mich vorher auch noch nie damit beschäftigt als Neuland für mich :D

Also wir müssen in der Schule eine Projektarbeit anfertigen.

Ich wollte mir einen Werkzeugwagen bauen http://www.24-7-tools.de/catalog/images/174.jpg so was hier wenn ihr nicht wisst was ich mein.

Und ich würde den gerne mit Leds Beleuchten von Innen.
Nur weiß ich leider nicht wie man LEds so anschließt das sie Leuchten.
Geht das auch mit Batterien oder müssen die direkt an die Steckdose angeschlossen werden ?? Muss ich i was beim einbau und löten beachten ? Ich muss doch sicherlich Wiederstände oder sowas einbauen?

Hier hab ich mir mal die herrausgesucht die mir gefallen und dich ich gerne benutzen würde.
http://www.led1.de/shop/product_info.php?pName=12vled-5mm-blau-3000mcd-p-957&cName=led-5mm-ultrahell-12v-c-208

wäre echt toll wenn ihr mir helfen könntet ! und wenn ich mich undeutlich ausgedrückt habe tut mir leid

Von mÖre am 06.02.2009 23:24

Du kannst eine LED an Alles anschließen, was eine Gleichspannung liefert. Sei es eine Batterie, ein (Stecker)Netzteil, oder ein eigenbau Netzeil.
Was für eine Quelle du nimmst ist dabei abhängig davon, wie das Einsatzgebiet ist.
Da der Kasten ja doch sehr groß ist, du dadurch entsprechend viele LEDs brauchst, würde ich ein Netzteil nehmen, da Batterien/Akkus zu schnell alle wären. Zumal die LED-Helligkeit abnimmt, je leerer die Batterie wird.
Nimm einfach ein Steckernetzteil, welches genügend Saft liefert. Also zB ein Netzteil mit 5V und 1A reicht für fast 100 deiner LEDs aus dem Link

Die LED wird dann einfach mit einem Vorwiderstand an die Spannung angeschlossen. NIE OHNE WIDERSTAND anschließen, das zerstört die LED, auch wenn du zB eine 3,3V LED direkt an 3,3V anschließt- geht nich, macht dunkel ^^

wie du den Vorwiderstand berechnest steht im Internet an jeder 2. Ecke beschrieben.
Das Löten selber ist unkritisch, du solltest nur die Beinchen der LEDs nicht zu weit kürzen. Als Anfänger lötet man doch oft zu lange dran rum, weil das Kabel nicht hält oder so, und durch die Hitze kann die LED schnell zerstört werden.

Wichtig ist nur, dass du nicht an Netzspannung rumfummelst, diese kann tötlich sein und ein Anfänger, wenn man dich überhaupt schon so nennen sollte- sollte tunlichst nicht an Netzspannung rumfummeln.

Re: Projekt Arbeit

Von pcprofi am 06.02.2009 23:33

Steve hat folgendes geschrieben:
Hallo ich bin erst neu hier und hab nicht gerade viel Ahnung mit Elektronik hab mich vorher auch noch nie damit beschäftigt als Neuland für mich Very Happy


Na denn herzlich Willkommen im Forum.
Das macht nichts, wir werden versuchen dir zu helfen - allerdings wirst du dich auch mit den Grundlagen beschäftigen müssen - denn alles genau ausrechnen und planen können wir nicht - dazu müsste man das ganze auch mal genauer sehen...

Zitat:

Also wir müssen in der Schule eine Projektarbeit anfertigen.

Ich wollte mir einen Werkzeugwagen bauen http://www.24-7-tools.de/catalog/images/174.jpg so was hier wenn ihr nicht wisst was ich mein.

Und ich würde den gerne mit Leds Beleuchten von Innen.


Wie Beleuchten? Show oder Licht, damit man im dunklen was findet?

Zitat:

Nur weiß ich leider nicht wie man LEds so anschließt das sie Leuchten.
Geht das auch mit Batterien oder müssen die direkt an die Steckdose angeschlossen werden ??


Unter keinen Umständen direkt an die Steckdose!!! Niemals - dann besteht Lebensgefahr.
Ob es mit Batterien geht oder mit einem Steckernetzteil (was dann in die Steckdose käme) hängt von deinem Vorhaben ab - sprich der Leuchtdauer, Anzahl der LEDs, Einsatzzweck und so.. Hier brauchen wir mehr Informationen

Zitat:

Muss ich i was beim einbau und löten beachten ? Ich muss doch sicherlich Wiederstände oder sowas einbauen?


Widerstände brauchst du wohl in jedem Fall. Und ja, du musst viel beim Einbau und Löten beachten, denn LEDs sind nicht ganz unempfindlich, außerdem haben sie eine Polung und der Widerstand muss stimmen etc etc...

Zitat:

Hier hab ich mir mal die herrausgesucht die mir gefallen und dich ich gerne benutzen würde.
http://www.led1.de/shop/product_info.php?pName=12vled-5mm-blau-3000mcd-p-957&cName=led-5mm-ultrahell-12v-c-208


Also ich würde behaupten, da gibt es günstiger vielleicht sogar noch besseres...

Zitat:

wäre echt toll wenn ihr mir helfen könntet ! und wenn ich mich undeutlich ausgedrückt habe tut mir leid


Na das wollen wir doch mal hoffen...

Da du allerdings nicht ganz um eine zumindest rudimentäre Elektronik-Einführung für das Vorhaben herum kommen wirst, hier noch ein bisschen Lesestoff:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0201021.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0201113.htm

Und ganz wichtig: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/1006011.htm

Das sollte fürs erste reichen - bei manchen Dingen wirst du dich fragen wofür du das brauchst - das wirst du dann aber sehen, wenn es ums einbauen und verschalten deiner LEDs geht...

Gruß Rainer

[edit]

Möre war schneller - aber ich finde für eine Schulaufgabe zu ungenau - er soll ja wohl was dabei lernen...

[edit2]

Quotes repariert

[edit3]

Vergiss nciht, dass bei einer Beleuchtung die LEDs oft wie ein Spot wirken!

[edit4]

OMG - ich glaube ich sollte schlafen gehen...

Von Steve am 07.02.2009 00:02

Ok danke erst ma für die Antworten !!

Die Leds sollten in den Kasten rein kommen in das große Fach.
Sollte einerseits als Sichthilfe und anderseite als Show sein kann ma ja mixen(z.B. 10weise, 5blau oder so)

ICh werd mich für das Netzteil Empfehlen da ich nicht immer den Akku (Batterie) wechseln wollte.

Was fürn Netzteil würdet ihr empfehlen ?

Habt ihrn guten Shop für Leds und das ganze Zeug was man brauch ?

Von pcprofi am 07.02.2009 09:42

Also Netzteil würde ich dieses hier nehmen:

http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=OA==&a=OTI0OTQ2OTk=&w=ODk1OTc5&ts=0

Das ist zwar völlig overkilled aber für den Preis... Da kannste EINIGE LEDs mit betreiben...

Für Widerstände, LEDs und sonstiges Zubehör was du brauchst würde ich mal bei www.csd-electronics.de schauen, die sind imho der günstigste Anbieter für solche Dinge...

Gruß Rainer

Von mÖre am 07.02.2009 14:48

Lol Pcprofi, die edits sind geil Laughing

also ich kann eigendlich LEDs von e*bay empfehlen. Habe dort inzwischen schon mehrere 100 geholt. Ok die sind nicht selektoniert, können also untereinander in der Farbe unterscheiden. Vielleicht halten die auch nicht so lange, aber die halten bei mir auch schon lange genug.
Dort sind die sehr billig, und oftmals bekommt man noch Schrumpfschlauch (zur Isolation) und Widerstände. Manchmal kann man die Widerstände auch noch selber wählen, sonnst gibt es eigendlich immer 470ohm "für 12V".

ggf solltest du auf "geköpfte" LEDs setzen, die haben einen höheren LEuchtwinkel als 20°, damit kann man nicht wirklich etwas beleuchten

Von Steve am 07.02.2009 21:51

ich werd mir diese hier holen:
http://www.led-tech.de/de/Alternative-Lichttechniken/CCFL-Technik/30cm-Kaltkathode--2in1-Set--LT-269_26_27.html

da ist gleich alles dazu was man brauch oder ?
also einfach einbauen und in die Steckdose stecken ??

Von Tom am 07.02.2009 22:16

Ja, da ist alles dabei ...

aber Achtung ... die sind für 12V.

Außer du gibst mit an, dass du die für 230V willst.

Von Steve am 07.02.2009 23:17

ich werd mir diese hier holen:
http://www.led-tech.de/de/Alternative-Lichttechniken/CCFL-Technik/30cm-Kaltkathode--2in1-Set--LT-269_26_27.html

da ist gleich alles dazu was man brauch oder ?
also einfach einbauen und in die Steckdose stecken ??

Von derguteweka am 08.02.2009 11:37

Ja, da ist alles dabei ...

aber Achtung ... die sind für 12V.

Außer du gibst mit an, dass du die für 230V willst.

Anzeige: