Anzeige:

Welche CPU?

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Welche CPU?

Von Anonymous am 14.03.2009 23:07

Hallo,

ich will meinem Board (ASRock P64i65G) eine neue CPU spendieren.

Der Gag ist: Für dieses vielleicht 1 Jahr alte Board werden keine CPUs mehr hergestellt (Socket 478), aber diverse Anbieter verramschen die jetzt. Will mir also noch eine sichern, die wirklich das Mögliche aus Board und RAM 'rausholt (in der jetzigen Konfiguration läuft alles irgendwie "gerade so").

Wer kennt sich ein bisschen besser mit der ganzen Taktgeschichte aus (FSB, DDR und so)?

Von Elektron am 15.03.2009 00:44

Bei den heutigen Preisen lohnt es sich eigentlich nicht da noch groß Geld auszugeben. Das ist mit Sicherheit ein Groschengrab. Also: Wenn du einen Pc hast der nicht unbedingt ständig abstürzt oder laut ist wie eine Motorsäge, dann versuche das Geld zur Seite zu legen und dann später bei einem Doppelkernprozessor inklusive neuem Board und RAM zuzulangen, dann hast du auch was vernünftiges, energiesparendes und flottes =) Die Zeiten in denen man das System deutlich beschleunigen konnte indem man zusätzliche 32MB RAM eingesetzt hat sind eindeutig vorbei. Die neueste Generation ist so preiswert, da lohnt sich sowas echt nicht mehr.

Von Anonymous am 15.03.2009 01:08

Scherzkeks. Lege mal von 347,- Euren minus laufende Kosten noch was zur Seite. Meistens ist da am Ende des Geldes noch Monat übrig.

Also welche CPU von den vielen angebotenen? Hab' ja schon Bord - Manual gewälzt, 'rumgegoogelt,... aber nirgendwo steht z.B., welche CPU welchen FSB - Takt unterstützt - oder "Dual Clock" (und ob das Board das überhaupt macht)...

Und du glaubst doch nicht, dass ich mir in diesem Leben nochmal einen kompletten PC kaufe - nachdem ich an meinem (linkes Bild Wink ) seit 15 Jahren immer mal 'rumbastele. Wink



Elektron hat folgendes geschrieben:
Die Zeiten in denen man das System deutlich beschleunigen konnte indem man zusätzliche 32MB RAM eingesetzt hat sind eindeutig vorbei.
Ach - echt? Wink Schrieb ich woanders schon: "Die 49,- Euren für das neue 1GB - Speichermodul waren für mich (unter Windows) rausgeschmissenes Geld"?

Von Elektron am 15.03.2009 11:53

Hey, nicht sauer sein Razz ich meins doch nur gut =)

Bei e*bay gibt es Bundles schon für knapp über 100€. Ich mein, die erste Frage wäre ja, was würdest du denn gern so ausgeben?

Von Anonymous am 15.03.2009 22:50

Elektron hat folgendes geschrieben:
Bei e*bay gibt es Bundles schon für knapp über 100€.
Bei e*bay kannst du Kacke in Tüten verkaufen. Ich brauche kein Bundle, ich will mir nur noch die "stärkste" CPU zulegen, die auf das Board passt. Für "Dual Channel" müssten's dann allerdings noch 2 gleiche RAM - Riegel sein...

Elektron hat folgendes geschrieben:
Ich mein, die erste Frage wäre ja, was würdest du denn gern so ausgeben?
Gibst du gerne Geld aus? Wink Deshalb will ich ja jetzt zugreifen, wo die Dinger so für 20... max. 50 Euren angeboten werden.

Aber ich sehe gerade - bei e*bay sind auch detailliertere Angaben da - meinetwegen FSB - Takt 800MHz - das wäre das, was mein Board hergibt - und da ginge auch DDR 400 (was wiederum meine Speichermodule können...) Hm, hm. Ein Risiko ist's trotzdem, das man die Katze im Sack kauft, gelle?

Von jehe am 16.03.2009 04:21

ich nehme mal an du meinst das P4i65G Bord von Asrock...

bei e*bay gibts derzeit ein Angebot für einen P4 mit 2,8GHz, 800MHz FSB und 1MB Cache. Kostet im Sofortkauf 21,- € + 4,- € Versand.
Alternativ kann man natürlich auch auf schnellere P4 Modelle bieten, nur pegelt sich da der Preis schnell bei ca. 50,- € für eine 3,2 GHz CPU ein.
Ob sich das bei dem Preis noch lohnt, ist eine andere Frage, da wie schon weiter oben erwähnt Bundels mit Dual-Core CPUs und Speicher schon für ca. 50,- € mehr zu bekommen sind.
zB. AMDs DualCore Athlon64 X2 5000+ (2x2,6GHz), 2GB DDR2, und ner DirectX® 9.0 Geforce Grafik onBoard für 106 Euro.
Ist nicht der große Kracher, aber sicher um einiges flotter wie der schnellste P4 und für den Preis durchaus akzeptabel.

Von Anonymous am 16.03.2009 10:29

jehe hat folgendes geschrieben:
ich nehme mal an du meinst das P4i65G Bord von Asrock...
Korrekt - und das will ich behalten.

Aber ich sehe, ich muss meine Fragen irgendwie anders formulieren. Oder in einem anderen Forum. Wink

Von Elektron am 16.03.2009 10:47

Du sparst vermeintlich Geld und wirst keine spürbare Veränderung erleben, zumindest nichts wofür es sich gelohnt hätte das Geld auszugeben. Du musst dir kein anderes Forum suchen, du solltest dir vielleicht einfach mal zu Herzen nehmen was dir andere User aus Erfahrung raten. Es gehört eben dazu auch mal einzusehen, dass deine Idee nicht immer die beste ist.

Von Anonymous am 16.03.2009 11:05

Elektron hat folgendes geschrieben:
Du sparst vermeintlich Geld und wirst keine spürbare Veränderung erleben, zumindest nichts wofür es sich gelohnt hätte das Geld auszugeben.
Woher willst du das wissen? Weißt du, was ich jetzt drin stecken habe, wie das läuft, welche Tests ich schon gemacht habe, welche noch was ergeben könnten... Nein. Aber du "weißt", dass da mit einer anderen CPU und einem zweiten RAM - Riegel (mit denselben Daten wie der ander neuere - Stichwort "Dual Channel") für insgesamt vielleicht 50 Euren (viel mehr hat das Board auch nicht gekostet) nichts mehr zu verbessern wäre. Sowas nennt man "Ignoranz", glaub' ich.

Elektron hat folgendes geschrieben:
du solltest dir vielleicht einfach mal zu Herzen nehmen was dir andere User aus Erfahrung raten.
Bin also gespannt auf den ersten Rat. Bzw. (als Voraussetzung dafür) auf die ersten "richtigen" Frage zu meiner jetzigen Konfiguration.

Von TheBug am 16.03.2009 11:22

Lügen, unverschämte Lügen, Benchmarks...

Traue nie einem Leistungsvergleich für Computer, den Du nicht selber gefälscht hast.

Noch viel mehr als bei anderen Dingen gilt bei der Ermittlung der Rechenleistung eines Computers "wer misst misst Mist". Ohne Bezug zur vorgesehenen Anwendung ist es sinnlos da Werte zu ermitteln, ich sag nur Pentium IV, extrem lange Pipeline (länger als bei Cray-Supercomputern), die zwar für Benchmarks nette Ergebnisse erzeugt, bei realen Anwendungen aber ständig mit Invalidieren und Nachladen beschäftigt ist.

Anzeige: