Anzeige:

IC-Sockel mit längeren Anschlußpins

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

IC-Sockel mit längeren Anschlußpins

Von tfhh am 13.05.2009 11:44

Moin Moin,

ich bin auf der Suche nach IC-Sockel (Präzisionsausführung), die wesentlich längere Anschlußpins als üblich haben. Die Sockel sollen für Experiementierzwecke und Mini-Auflagen von 3-5 Stück, wo eine eigene Platine nicht lohnt, auf Lochrasterkarten verwendet werden. Daher müssen die Anschlußpins durch die Löcher der Lochrasterplatine passen UND lang genug sein, diese in einen bereits vorhandenen Sockel oder PCB einzusetzen/Einzulöten.

Es gibt wohl ein paar Hersteller (MPE Garry z.B.), die solche IC-Sockel haben, aber ich habe nun das halbe Internet :D abgegrast und finde - wenn überhaupt - nur Firmen, die ausschließlich Großmengen an Gewerbliche liefern oder astronomische Preise von 5 Euro pro Stück (!) verlangen.

Wer kennt also eine Firma, die an normale Privatkunden liefert und solche Sockel (Hersteller egal) im Programm hat?

Danke für jede Hilfe.

Gruß, Jürgen

Re: IC-Sockel mit längeren Anschlußpins

Von gerold am 13.05.2009 18:46

tfhh hat folgendes geschrieben:
ich bin auf der Suche nach IC-Sockel

Hallo Jürgen!

Gehe mal zu http://kessler-electronic.de/
Wähle links: passive Bauelemente -> Fassungen

Vielleicht ist dort etwas für dich dabei.

mfg
Gerold
Smile

Re: IC-Sockel mit längeren Anschlußpins

Von tfhh am 13.05.2009 20:24

Moin Gerold,

gerold hat folgendes geschrieben:
tfhh hat folgendes geschrieben:
ich bin auf der Suche nach IC-Sockel

Hallo Jürgen!

Gehe mal zu http://kessler-electronic.de/
Wähle links: passive Bauelemente -> Fassungen

Danke für den Link - aber leider nichts dabei...

Gruß, Jürgen

Von BellaD am 13.05.2009 20:41

Da gabs mal Wire Wrap Sockel das müsste sowas sein was du suchst

http://de.farnell.com/jsp/search/browse.jsp?N=500003+1001203&Ntk=gensearch_002&Ntt=wire+wrap&Ntx=
farnellsachen bekommt man als Privatman bei www.hbe-shop.de

viel erfolg

Von Hotzenplotz am 13.05.2009 22:12

Diese WireWrap Sockel haben eckige Stifte die nicht in die Löcher passen ohne sie aufzubohren. Die gleichen Sockel gibt es bei Kessler auch.

Warum die als Bastellösung nicht reichen verstehe ich nicht zumal es nur für Testzwecke ist. Und Lochraster hat genügend dicke Pads die man leicht aufbohren kann.

Ich würde normale Sockel nehmen und gedrehte Stiftleisten anlöten.

Anzeige: