Anzeige:

Mit Stahlband entlöten ?

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Mit Stahlband entlöten ?

Von Hotzenplotz am 07.06.2009 00:07

Ich habe ein kleines Problem eine Platine von einer Platine zu bekommen.

Es ist ein SMD Modul in winzigster Bauform, das wieder direkt auf einer SMD Platine gelötet ist.
Das Modul (40Pin) liegt plan auf einer zweiten Platine. Wenn ich da nun mit Heissluft ran gehe schwimmen mir die Bauteile auf dem Modul natürlich auch ab.
Bei Conrad gab es mal Stahlband RB641, aber das ist wohl nicht mehr im Sortiment. Ich kenne das Zeugs nicht, weiss aber das es stück für stück unter die heiss gemachte Lötstelle geschoben wird und wenn man durch ist das Bauteil abheben kann.
Kennt das jemand ? Funktioniert das ? Ist es brauchbar ?

Hat jemand eine andere Idee wie man eine Platine von einer Platine so lösen kann ohne das sie Schaden nehmen ?

Heissluft fällt fach. Entlötlitze bei SMD sowieso. Da es sich um ein gutes Dutzend handelt wäre mir eine einfache Lösung lieb.

Fotos kann ich leider gerade keine machen. Kann ich aber nachreichen wenn jemand wirklich gar keine Vorstellung hat von was ich da gerade rede.

Von augustamars am 07.06.2009 09:31

Guten Morgen, ich hab noch so ein RB 641. Komme mit dem nicht so gut zurecht, weil mir zu flexibel. Ich nehme meist kleinen Cuttermesser, eine Seite vom Bauteil ablöten, mit dem Messer leicht hochheben, mit Pinzette nehmen und andere Seite ablöten. Bei manchen Bauteile gehts allerdings nicht so gut. Wäre mit Heißluft wohl besser.

Von TheBug am 07.06.2009 11:48

Ich verwende solches Stahlband, wird in einem kleinen Griff von einem Bastelmesser (Xacto-Knife) eingespannt und mit etwas Übung gut zu handhaben. Wichtig ist nur, dass genug Platz unter dem Bauteil ist um das Stahlband durchschieben zu können. Es ist damit aber mit ein Bischen Sorgfalt möglich z.B. SSOP48 so auszulöten, dass man sie wieder verwenden kann.

Anzeige: