Anzeige:

Platinenbauteil identifizieren

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Platinenbauteil identifizieren

Von Carsten84 am 26.08.2009 14:44

hallo an alle elektroniker die mehr drauf haben als ich als einsteiger und kfz-mechatroniker.

ich habe mich hier angemeldet weil ich folgendes problem habe:
meine dritte bremsleuchte wurde erst dunkler und geht nun endgültig nicht mehr.

SIEHE ANGEHÄNGTE BILDER-->

also ausgebaut und rost auf einer platine festgestellt, die scheinbar dazu dient die stromversorgung der leuchtdioden zu gewährleisten(in der richtigen spannung).als ich das eine bauteil mit dem schraubendreher berührt habe ist es gleich auseinander gefallen.nun brauche ich ein neues zum einlöten weiß aber nicht genau um was es sich dabei handelt.
ich denke es ist ein widerstand, aber mit welcher ohmzahl?
die sperrdiode dort drunter scheint noch intakt...
die stromversorgung erfolg von der linken seite aus.

ich hoffe ihr könnt mir sagen welches bauteil ich mit neu besorgen und einlöten soll...

lg carsten

Von badphantom am 26.08.2009 15:12

Das müsste ein Drahtwiderstand mit kleiner/gleich 0,5 W Leistungsaufnahme sein. Ich glaube, anhand der Farbstreifen kann keiner mehr etwas erkennn (oder doch? )
Vielleicht lässt sich anhand der genutzten Spannungen etwas ermitteln?
Weißt Du welche, Spannungen an der Platine anliegen?

Von TheBug am 26.08.2009 15:14

Widerstand, verstorbener.

Der Wert ist nicht genau zu erkennen, die Farbringe genau zu erkennen wäre wichtig. Aber ich würde eigentlich einen Komplettaustausch empfehlen, da war Wasser drin, also ist das Lampengehäuse undicht.

Von derguteweka am 26.08.2009 17:00

Moin,

badphantom hat folgendes geschrieben:
Das müsste ein Drahtwiderstand mit kleiner/gleich 0,5 W Leistungsaufnahme sein. Ich glaube, anhand der Farbstreifen kann keiner mehr etwas erkennn (oder doch? )
Vielleicht lässt sich anhand der genutzten Spannungen etwas ermitteln?
Weißt Du welche, Spannungen an der Platine anliegen?


Ich tipp' mal auf einen 4.7 Ohm Widerstand mit 0.5W Belastbarkeit. Aus folgenden Gruenden:

1.) Auf dem ersten Bild koennten mit viel Phantasie an dem Widerstand von rechts nach links folgende Farbringe gewesen sein: Gelb(direkt am Draht), rot oder vielleicht auch mal violett und 2xirgendwas, was vielleicht mal Gold war... 4.2Ohm ist aber kein E-irgendwas Wert, also wohl eher 4.7 Ohm.

2.) Die Gesamtschaltung stellt anscheinend eine Konstantstromquelle dar. Auf dem ersten Photo steht was von 13.5V - 3.5W. Daraus folgere ich messerscharf: Es muss ein Strom von 260mA fliessen.
Wenn ein LM317 als Simpel-Konstantstromquelle verschaltet ist - und danach sieht die Platine fuer mich stark aus, dann muss der Widerstand also den Wert

1.23V(=interne Referenz des LM317) / 0.26A = 4.7 Ohm

haben.
Wenn dem so ist, dann verbraet der Widerstand eine Leistung von (0.26A)² * 4.7Ohm=0.32 Watt, also - wie schon vermutet: er sollte >=0.5W abkoennen.

Jetzt ist natuerlich noch die Frage, ob denn die LEDs prinzipiell 260mA abkoennen - ob das alles so sein kann, wie ich vermute...muesst' man halt wissen, wieviele LEDs insgesamt und wie die verschaltet sind...

Gruss
WK

Von Carsten84 am 26.08.2009 21:50

nabend,

wow das sind ja schon echt brauchbare tips bei rausgekommen.
vielen dank.
werd gleich morgen zu conrad und mir den passenden widerstand kaufen.


- also es sind 12 led`s und diese sind parallel geschaltet
- lampengehäuse werde ich natürlich abdichten
- es wird sich wohl um eine regelung handeln die die spannung gleich hält. erstens ist es ja vor den led`s geschaltet und zudem, wer mag schon pulsierende bremslichter Wink
- da die leuchte direkt am bordnetz hängt liegen dort halt die 13.5 volt an

um die aufgekommenen fragen zu beantworten.

also noch msal vielen dank ich denke das waren genau die tips die ich benötigt habe.

Von TheBug am 26.08.2009 22:58

Der Dreibeiner auf der Platine ist ein LM317, also wird das wohl eine Stromquelle sein.

Auf jeden Fall sieht die Platine ziemlich mitgenommen aus. Mindestens die Drähte solltest Du gleich mit neu machen, sonst ist der nächste Ausfall wegen Kabelbruch.