Anzeige:

FAT32 unter WinXP

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

FAT32 unter WinXP

Von Alv am 16.09.2009 20:46

Hi
Paßt hier zwar nicht ganz hin, aber ich habe garade kein anderes Forum zur Verfügung... :)

Wie kann ich eine 250GB-USB-Festplatte unter WinXP mit FAT32 formatieren?
Mit Bordmitteln geht das ja scheinbar gar nicht.
Auch Partitionsmagic 8.0 weigert sich neuerdings (früher habe ich das mal irgendwie hinbekommen...) Partitionen größer 180GB mit FAT32 zu formatieren.

Hat jemand ein paar Tips für mich?

Re: FAT32 unter WinXP

Von derguteweka am 16.09.2009 21:20

Moin,

Alv hat folgendes geschrieben:
Hat jemand ein paar Tips für mich?


z.B. Knoppix booten, dort dann:
mkdosfs -F 32 /dev/sdwasweissich

Gruss
WK

Von RuSsFiGhTeR am 16.09.2009 21:48

So habe ein mal gegoogelt und da kamm schon das hier raus :

http://www.tippscout.de/festplatte-formatieren-mit-fat32_tipp_2033.html

Lesen und nächstes mal erstmal den Google fragen Wink

Von Hotzenplotz am 17.09.2009 22:19

Windows kann das nicht. Linux fragen. Gibt es auch als USB Stick Version und sollte man immer parat haben.
Oder wie der gute Weka, eine olle Knoppix, Ubuntu, Suse, bt, Mandriva.... Live CD. Geht grafisch mit GPARTED.

Wenn Linux das nicht kann, geht's nicht.

Von Alv am 18.09.2009 07:58

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
Windows kann das nicht. Linux fragen.

Win98 kann das sehr wohl. Mir unverständlich, warum das bei XP abgeschafft wurde.

Mit Linux kenne ich mich nicht aus und habe damit auch nichts am Hut.

Aber mit "fat32format" funktioniert es auch.

Von Hotzenplotz am 18.09.2009 08:24

Auch win 98 kann das nicht. Da ist bei 128GB schluss.

Mit Linux muss man sich nicht auskennen, dass funktioniert genau wie Windows auch. Startknopf, gparted suchen, klicken.

Von Alv am 18.09.2009 10:27

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
Auch win 98 kann das nicht. Da ist bei 128GB schluss.

Mit Linux muss man sich nicht auskennen, dass funktioniert genau wie Windows auch. Startknopf, gparted suchen, klicken.


Woher soll ich wissen, daß "gparted" das macht, was ich brauche?
Dazu brauche ich dann erstmal eine Liste mit allen Befehlen, und was diese tun. Das habe ich nichtmal bei WinXP...
Im Gegenteil, bekannte und nützliche Befehle wie "fdisk" fehlen da sogar.

Von Hotzenplotz am 18.09.2009 19:59

Alv hat folgendes geschrieben:
Woher soll ich wissen, daß "gparted" das macht, was ich brauche?


Wenn wir die Frage richtig verstanden haben geht es damit.

Alv hat folgendes geschrieben:
Dazu brauche ich dann erstmal eine Liste mit allen Befehlen, und was diese tun. Das habe ich nichtmal bei WinXP...


Wie kommst Du zu dieser Weisheit ? Es ist grafisch, habe ich doch gesagt.



Alv hat folgendes geschrieben:
Im Gegenteil, bekannte und nützliche Befehle wie "fdisk" fehlen da sogar.


Das verstehe ich jetzt garnicht. Natürlich hat WindowsXP ein fdisk, nur eben nicht mehr auf der shell, sondern wie Ihr Windowsuser es gerne hättet, alles schön grafisch in der Datenträgerverwaltung.

Alv hat folgendes geschrieben:
...Mir unverständlich, warum das bei XP abgeschafft wurde.


Warum ? Nenne mir einen vernünftigen Grund, warum jemand der WinXP nutzt, FAT32 statt NTFS formatieren sollte ?

Von Alv am 19.09.2009 08:53

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
Alv hat folgendes geschrieben:
...Mir unverständlich, warum das bei XP abgeschafft wurde.


Warum ? Nenne mir einen vernünftigen Grund, warum jemand der WinXP nutzt, FAT32 statt NTFS formatieren sollte ?


Vielleicht weil er diese externe Platte dann zum Datentransfer zwischen Systemen verwenden will, die kein NTFS verstehen?
Davon gibts leider genug: Linux-PCs, Router, Mediaplayer...

Von Hotzenplotz am 19.09.2009 18:09

Alv hat folgendes geschrieben:
Davon gibts leider genug: Linux-PCs, Router, Mediaplayer...


Naja, aber das wird Microsoft wohl herzlich wenig interessieren. Linux kan NTFS lesen und beschreiben. Die meisten Mediaplayer haben eine Formatierfunktion. Bei Routern weiss ich nicht.
Aber es gibt ja genügend Tools die Windows brauchbar machen.

Anzeige: