Anzeige:

LED mit TTL steuern

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

LED mit TTL steuern

Von EdgarTheFace am 10.12.2009 17:18

moin zusammen,

bin neu hier und hätte mal eine Frage:
Für den Informatikunterricht in der Schule habe ich mir für Zuhause ein Steckbrett und einige weitere Materialien besorgt. Nun wollte ich eine LED mit einem TTL 7437 NAND steuern. Wenn ich jedoch an beide Eingänge die Stromquelle anschließe, dann leuchtet die LED weiterhin. Generell würde ich gerne wissen, wie man TTLs genau verwendet.

http://img130.imageshack.us/img130/1923/10122009035.th.jpg

MfG,
EdgarTheFace

Von BellaD am 10.12.2009 18:54

moin moin
Nach dem besichtigen des Fotos glaub ich mal das du einfach vergessen hast das auch TTL Bausteine eine Betriebsspannung brauchen . Im Regelfall 5Volt.

Datenblätter gibts bei google ,einfach die Bezeichnung eintippen und dann im günstigsten Fall auf der Seite des Herstellers das Datenblatt ziehen.

Lesestoff gibts bei
http://openbookproject.net//electricCircuits/
oder
http://www.elektronik-kompendium.de/

mfg

Re: LED mit TTL steuern

Von Alv am 10.12.2009 18:58

Leider ist nicht zu erkennen, wie du alles angeschlossen hast.

Grundsätzlich brauchen TTLs eine Betriebsspannung, meist unten rechts 0V und oben links +5V.

Dann, was soll die Led wann tun?

Von EdgarTheFace am 11.12.2009 08:15

moin zusammen,

ich habe mal trotz meines eher bescheidenen Wissens über die Materie versucht, einen Schaltplan zu entwerfen der auf dem Foto vorliegenden Schaltung:


Würde es reichen, wenn ich am 0 Volt Pin einfach einen Draht zum Heizkörper spanne?
Die LED soll übrigens nur NICHT leuchten, wenn an beiden Input-Pins Strom anliegt. Bei mir bleibt die LED jedoch immer an.

MfG,
EdgarTheFace

Von Alv am 11.12.2009 08:41

Pin 7 muß an - der Batterie (=0V = gnd = Masse)

Von derguteweka am 11.12.2009 17:57

Moin,

EdgarTheFace hat folgendes geschrieben:
Die LED soll übrigens nur NICHT leuchten, wenn an beiden Input-Pins Strom anliegt. Bei mir bleibt die LED jedoch immer an.

Strom liegt nicht an, Strom fliesst. Spannung liegt an.
Was du noch wissen solltest: Bei TTL Chips nehmen unbeschaltete Eingaenge High Potential an, d.h. offener Eingang = es liegt eine 1 an. Damit ein TTL Eingang eine log. 0 erkennt, muss er ziemlich niederohmig < 2-3KOhm auf Masse - also auf das Potential an Pin 7 des TTL Bausteins gezogen werden. Dann fliesst Strom aus dem Eingang des TTL Gatters nach Masse und der Eingang wird als log. 0 erkannt. Klingt komisch, ist aber so Smile

Um die Sache noch weiter zu verkomplizieren: TTL Gatter koennen ueblicherweise an ihren Ausgaengen nicht sehr viel Strom liefern, wenn sie eine log. 1 ausgeben. Sie koennen viel mehr Strom aufnehmen, wenn sie eine log. 0 ausgeben. Von daher ist es besser, die LED (in Reihe mit ihrem Vorwiderstand) zwischen TTL-out und zu legen und das Ausgangssignal vorher zu invertieren - hast ja in deinem 7437 noch ein paar Gatter frei, die das machen koennen...

Gruss
WK

Von EdgarTheFace am 11.12.2009 18:54

moin zusammen,

das heißt also, dass ich den Eingang (sofern er nicht benutzt wird) mit einem Widerstand an Pin 7 legen soll? Wie kann ich den Eingang denn dann schnell auf high stellen, ohne Kabel ziehen zu müssen? Wollte das gerne mit DIP-Schalter steuern.
Kann man mir das vielleicht nochmal für absolute Einsteiger erklären, wie ich die LED schalten soll?

Danke bisher für die Hilfe!

MfG,
EdgarTheFace

Von derguteweka am 11.12.2009 19:34

Moin,

So ungefaehr vielleicht...

Gruss
WK

Anzeige: