Anzeige:

Anzeigematrix "überlisten"

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Anzeigematrix "überlisten"

Von jochen6914 am 17.03.2010 09:22

Hallo zusammen
ich habe einen programmierten PIC-Prozessor, der in einem Uhrenprogramm die Uhrzeit per LED`s in Fünf-Minuten-Schritten und Stunden in einer Matrix anzeigt.
Ich will damit eine "Word-Clock" realisieren (Anzeige der Zeit "wie man spricht - "Es ist 5 nach Eins" usw.). Das geht prima, wenn ich die LED`s mit Optokopplern austausche und dann über einen Transisitor entsprechend viele (je nach Wort - vor-nach-viertel- halb) LED`s ansteuere.
Mein Problem ist die deutsche Sprache - nach der Anzeige "Es ist viertel nach Eins" soll die Anzeige "Es ist zehn vor halb zwei - Es ist fünf vor halb zwei usw." kommen. Die Stunden-LED leuchtet jedoch jeweils 60 Minuten lang und schaltet erst nach der 60-igsten Minute auf die nächsthöhere Stunde.
Kann mir jemand helfen, diese Anzeige zu überlisten - Schieberegister/Zählbaustein o.ä., sodaß bei der 20 Minuten-LED nicht mehr die "Eins" leuchtet, sondern die "Zwei" usw.
Wahrscheinlich kann man den Mikroprozessor umprogrammieren, aber davon habe ich keine Ahnung - deshalb will ich es auf anderem Wege probieren.
Jochen6914

Von pcprofi am 17.03.2010 15:55

Diese "überlisten" ginge nur über wahnsinnig viele Logik-Gatter, denn du müsstest ja alle benötigten Pixel erfassen...

Vermutlich ist es daher einfacher, entweder den PIC wirklich neu zu programmieren, oder eben die ganze Steuerung auszutauschen und nur das Display zu verwenden...

Gruß Rainer

Von jochen6914 am 18.03.2010 18:20

Hallo Rainer, auch wenn Du mich nicht gerade ermutigst, danke für die Antwort. Da die Umschaltung der Stunden LED nach 20 min "nur noch" das einzige Problem ist, um die Wordclock zu bauen, gebe ich die Hoffnung doch noch nicht auf und denke über einen "12-Zähler" o.ä. nach , der dann eine neue Stunden-LED ansteuert. Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein.
Gruß

Jochen6914

Von pcprofi am 18.03.2010 22:23

Ich hab da ein kleines Verständnis-Problem...

Kannst du noch mal ein genaues Foto von der Anzeige machen? Vielleicht denke ich gerade einfach nur zu kompliziert... Handelt es sich um DOT-Matrix oder wie ist sie aufgebaut?

Von jochen6914 am 19.03.2010 12:40

Hallo, danke für die Anrwort. Ich bin froh, daß sich jemand mit meinem "Problem" beschäftigt. Anbei ein Foto von meiner selbstgebastelten Platine. Noch zum weiteren Veständnis: die Uhr basiert auf einem Elektorartikel von 01/2007 (Very simple clock", das IC dazu kann man für 7 € kaufen. Die LEDmatrix wird über 4 + 8 Ausgänge eines PIC-Microcontrollers angesteuert - 12 x 5-Minuten LED, 12x Stunden LED und 4x Minuten (zwischen den jeweils 5 Minuten).
Ich habe mich auch schon damit abgefunden, daß zur Benutzung der Stunden LED`s auf jeden Fall eine Umprogrammierung innerhalb des PIC stattfinden muß, aber als alter (65 Jahre) Bastler will ich einen Weg finden, das Problem auf anderem Wege zu lösen (und wenn es ein IC-Grab wird), zumal ich selbst davon KEINE Ahnung habe und leider auch keinen kenne, der das kann und macht. Programm, Flußdiagramm und Hexcode sind vorhanden.

Gruß
Jochen6914[/img]

Von Tim Sasdrich am 19.03.2010 13:04

Zur µC-Programmierung kann ich nur sagen, dass ich ziemlich genau vor einem Jahr anfing und schon nach paar Stunden ein eigenes Programm erstellt hatte, das funktionierte (Anfangsversion des Ein-Tasten-Dimmers).
Die Grundlagen kamen alle von der Elektronikerseite (µC-Ecke => Lehrgänge => Bascom/Hardware), das Programmiergerät und ein paar Problemlösungen/Lösungsansätze bekam ich dann übers Forum.

Anzeige: