Anzeige:

Dreh- und Richtungsauswertung

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Dreh- und Richtungsauswertung

Von Alv am 12.05.2010 20:41

Hi

Ich habe eine Drehscheibe mit 5 Magneten.
Ich brauche eine Schaltung, die erkennt, ob sich die Scheibe vorwärts, rückwärts, oder länger als eine Sekunde gar nicht dreht.

Die Versorgungsspannung ist 12V.

Zwei Hallsensoren tasten die Magnete ab und erzeugen zwei sich überlappende Rechtecksignale.
Diese auf den D- und Ck-Eingang eines D-FlipFlops (4013) erzeugt mir am Q-Ausgang ein Drehrichtungssignal.
Soweit sogut.

Um festzustellen, ob sich die Scheibe überhaut dreht, bräuchte ich ein retriggerbares MonoFlop mit einem 1-Sek Timeout.
Einen 555 möchte ich nicht verwenden, weil er zuviel externe Teile benötigt.
Unter den C-MOS-ICs habe ich nur den 4047 als retriggerbares MonoFlop gefunden, aber da steige ich durch Datenblatt und Funktion nicht durch.

Kennt jemand noch andere retriggerbare MonoFlops mit wenig externen Bauteilen und 12V Betriebsspannung?

Bevor wieder der Vorschlag zu einem Mikrokontroller kommt, :)
irgendwann später wird die Schaltung mal durch einen Mikrokontroller ersetzt, aber zur Zeit bin ich noch nicht soweit, und ich brauche die Schaltung baldmöglichst funktionsbereit.

Von Elektron am 12.05.2010 23:42

Was ist einfacher zum Funktionieren zu bringen als eine Schaltung mit einem Mikrocontroller?

Von Alv am 13.05.2010 06:29

Elektron hat folgendes geschrieben:
Was ist einfacher zum Funktionieren zu bringen als eine Schaltung mit einem Mikrocontroller?


"zur Zeit bin ich noch nicht soweit", will damit sagen, Programmieren der MKs muß ich erst noch lernen.
Die Schaltung brauche ich aber schon dieses lange Wochenende, sonst liegt das Projekt für die nächsten Monate auf Eis...

Re: Dreh- und Richtungsauswertung

Von derguteweka am 13.05.2010 08:21

Moin,

Alv hat folgendes geschrieben:
Kennt jemand noch andere retriggerbare MonoFlops mit wenig externen Bauteilen und 12V Betriebsspannung?


So ganz spontan faellt mir da die olle Schaltung aus dem Thread ein:
http://www.loetstelle.net/forum/viewtopic.php?t=3710
Das ist eigentlich ein retriggerbares Monoflop. Fuer deine Anwendung halt mit 12h ein bisschen langsam dimensioniert. Smile

oder sowas mit 'ner Spannungsverdopplerschaltung als Gleichrichter fuer dein zu ueberwachendes Signal und danach halt 1-2 CMOS Gatter, die koennten noch 'ne Hysterese machen.
Aber das duerfte bauteilcountmaessig alles in eine aehnliche Richtung laufen: sicher nicht viel weniger als mit einem 555.

Gruss
WK

Re: Dreh- und Richtungsauswertung

Von Alv am 13.05.2010 08:48

Bei den TTLs gibts doch den 74123 u.ä.
Gibt es nichts entsprechendes in der MOS-Reihe?

Re: Dreh- und Richtungsauswertung

Von derguteweka am 13.05.2010 09:59

Moin,

Alv hat folgendes geschrieben:
Bei den TTLs gibts doch den 74123 u.ä.
Gibt es nichts entsprechendes in der MOS-Reihe?


4528, 4538 - ist deinen Nameservern von gestern nachmittag noch schwindelig? Wenn ja, hier ist eine IP-Adresse von Google: 72.14.221.104
Very Happy

Gruss
WK

Re: Dreh- und Richtungsauswertung

Von Alv am 13.05.2010 10:58

Danke!

Mit Google ist das so eine Sache...
Wenn man die Bezeichnung eines ICs kennt, findet man oft das passende Datenblatt dazu.
Sucht man aber für eine Funktion das passende IC, ist man meist aufgeschmissen. Sad

Mein googeln nach "retriggerbares Monoflop" hat haufenweise 555-Schaltungen hervorgebracht, eine Liste mit Funktionsbeschreibungen für die 4000er Reihe (ohne 45xxer!) und noch viel mehr, was mich gar nicht intressierte...

Gibt es irgendwo Seiten, wo man sich die 74xx, 40xx und 45xx nach Funktion sortiert anzeigen lassen kann?

Re: Dreh- und Richtungsauswertung

Von derguteweka am 13.05.2010 11:44

Moin,

Alv hat folgendes geschrieben:
Gibt es irgendwo Seiten, wo man sich die 74xx, 40xx und 45xx nach Funktion sortiert anzeigen lassen kann?


Bei den Herstellern geht das oft; also z.b. bei NXP, TI oder Fairchildsemi. Grad die Monoflops sind da aber manchmal bisschen versteckt. Sind halt auch echte Kruecken, die man eigentlich noch viel staerker vermeiden sollte, als z.b. Spulen.

Aber googlen nach
Code:
cmos monoflop -555
liefert auch schon starke Hinweise auf den 4538 und blendet die ca. 3 Fantastilliarden 555 Schaltungen zu dem Thema aus.

Gruss
WK

Anzeige: