Anzeige:

Atomstromfilter

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Von R.Moshage am 18.07.2010 18:55

Wer einige Wahrheiten über HiFi-Voodoo wissen will sollte sich diese Seite mal zu gemühte führen :
http://www.hifiaktiv.at/diverses/realistische_betrachtungen.htm

MFG

[edit] Link korrigiert... Gruß Rainer (pcprofi)[/edit]

Von TheBug am 18.07.2010 23:54

Cooler Link Rainer, ich würde Alv insbesondere diesen Abschnitt empfehlen:
http://www.hifiaktiv.at/diverses/realistische_betrachtungen_themen/realistische_betrachtungen_fake_tests.htm

Genau diesen Effekt hat er nämlich erlebt.

Erinnert mich daran wie mich mal ein Kumpel davon überzeugen wollte, dass sein Plattenspieler deutlich besser "klingen" würde als der CD Player, alles Teile der unteren/mittleren High-End Klasse bei ihm. War dann etwas frustrierend für ihn, als ich ihm direkt gesagt habe, dass sein Direktschnitt auch schon knackst...

Von Alv am 19.07.2010 09:22

R.Moshage hat folgendes geschrieben:
Wer einige Wahrheiten über HiFi-Voodoo wissen will sollte sich diese Seite mal zu gemühte führen :


Naja, einige Aussagen dort sind nicht ganz korrekt:
Z.B. der Frequenzbereich: Die Frequenzen über 10kHz werden ja angeblich nicht gebraucht, bzw. benutzt.
Aber filtert man die Frequenzen über 10 kHz raus, klingt die Musik dumpf.

Außerdem darf man die psychologische Wirkung von Störgeräuschen nicht vernachlässigen. Ein Musikstück, bei dem es mir gelang, sämtliches Rauschen auszufiltern, ohne hörbare Frequenzveränderung, klang ebenfalls dumpf. Ein leises gleichmäßiges Rauschen über dem Musikstück wertete die Höhen irgendwie auf...

Von TheBug am 19.07.2010 10:55

Da wird nicht behauptet die Frequenzen über 10kHz seien komplett nutzlos, es wird nur deren überragende Bedeutung völlig korrekt bezweifelt und klar gestellt, dass der Frequenzgang einer CD völlig ausreichend ist.

Was Deine Filterung betrifft: Da spielt auch wieder eine gehörige Portion Psychologie mit rein, Blindversuche räumen solche Behauptungen immer ganz schnell aus.

Ich denke da nur an den Versuch, den die c't vor einiger Zeit gemacht hat. Die haben Audioprofis, u.a. Tonmeister von Konzertsälen und Studios, eingeladen zwischen verschiedenen Kompressionsmethoden und unkomprimiertem Signal zu unterscheiden. Ging ab 256kBit MP3 komplett in die Hose. Nur einer konnte immer 100% richtig sagen was komprimiert war und was nicht und der hatte einen seltenen Hörfehler durch den er bestimmte Frequenzbereiche nicht hören kann, dadurch hat er mitbekommen wenn MP3 die physiologisch unnötigen Frequenzen weggedrückt hat, weil er die überdeckenden Frequenzen nicht hören konnte und dadurch Löcher wahr nahm.

Von pcprofi am 21.07.2010 17:20

TheBug hat folgendes geschrieben:
Da wird nicht behauptet die Frequenzen über 10kHz seien komplett nutzlos, es wird nur deren überragende Bedeutung völlig korrekt bezweifelt und klar gestellt, dass der Frequenzgang einer CD völlig ausreichend ist.


Du musst aber schon dazu sagen, dass eine CD von 5 Hz bis 20 kHz alles mit dabei hat bei einer Dynamik von 96dB... Und glaubt mir, wenn man über 10 kHz alles wegschneiden würde, dann würde keiner von euch mehr Musik hören.

Von TheBug am 22.07.2010 11:32

22,05kHz wenn wir schon dabei sind kleinlich zu sein.

Bottomline ist auf jeden Fall, dass im HiFi Bereich jede Menge Blödsinn verkauft wird und 99% nur auf Psychologie beruht. Der Kabel- und Filterquatsch ist definitiv nur zum Verarschen und Abzocken geeignet. Das schwächste Glied in der ganzen Kette ist nach wie vor neben der eigentlichen Aufnahme der Lautsprecher. Und von denen werde ich demnächst mal meinem Beomaster 2000 ein paar neue verpassen Smile

Von Hotzenplotz am 27.07.2010 08:35

SO verallgemeinern kann man das auch nicht. Natuerlich wird viel Unsinn verkauft, wie 200W PMPO Lautsprecher mit Steckernetzteil, obiges Netzkabel, einige Filter, oder gar diese Leitungsschutzschalter mit vergoldeten Kontakten. Sauerstoffarmes Lautsprecherkabel :o)

Zunaechst sollte man "High End" mal definieren. Ist ein 24 Karat vergoldeter Tonarm "High End" ? Ist ein 50kg Plattenteller "High End" ? Ist ein CD Player fuer 10.- mit digitalem Ausgang kein "High End" ?

Das alle Filter und Leitungen die so als "Unfug" betrachtet werden, wirklich Unfug sind, dem kann ich nicht wirklich zustimmen. Was ist z.B. mit einer Stereoanlage die an einem "schlechten" Netz haengt. Beispiel Lagerhaus mit jeder menge Laeuchtoffroehren und die passenden Starter. Starssenbahn usw. Natuerlich muss man das entstoeren / Filtern sonst macht es genau einmal "Knacks" und die schoene 1000W PMPO ist hinueber.
Wenn man 20m Lautsprecherkabel verlegt und meint 2x0,75er "Lautsprecherkabel" nehmen zu koennen.... Oder man den Plattenspieler 10m vom Vorverstaerker weg positionieren moechte, reicht eben kein Reichelt Kabel.

Es ist also nicht alles Humbug.

Die 22,05kHz sind uebrigens wirklich richtig. Man sollte Wikipedia und Co nicht immer Glauben schenken.

Von Elektron am 30.07.2010 10:00

Im geliebten Wikipedia steht was falsches? Wo denn? Hab grad nachgeschaut:

Zitat:

Da die meisten Menschen nur Signale bis zirka 20 kHz hören, werden Audiosignale auf CDs mit 44,1 kHz abgetastet.


Ist doch richtig? 44,1kHz/2=20,5kHz.

Von Alv am 30.07.2010 10:47

Elektron hat folgendes geschrieben:
Im geliebten Wikipedia steht was falsches? Wo denn? Hab grad nachgeschaut:

Zitat:

Da die meisten Menschen nur Signale bis zirka 20 kHz hören, werden Audiosignale auf CDs mit 44,1 kHz abgetastet.


Ist doch richtig? 44,1kHz/2=20,5kHz.

= 22,5kHz

Von Elektron am 30.07.2010 11:28

Oh Mann, der Kaffee war heute etwas zu stark. Aber deiner auch! Es sind 22,05 kHz.

Anzeige: