Anzeige:

Vergießen von Schaltungen

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Vergießen von Schaltungen

Von Elektron am 01.08.2010 19:54

Hallo!

Ich habe schon eine Weile gegoogelt, aber leider nichts passendes gefunden. Es geht darum, dass ich ein kleine, fertig bestückte Platine ringsherum zu einem kleinen Block vergieße. Wir reden hier etwa von der Größe einer halben Kaugummipackung, nicht höher als wenige Millimeter. Eine Leiste mit Lötpads soll dabei herausstehen.

Wichtig ist mir, dass die Kanten des Material sich nach dem Austrocknen gut abrunden lassen sollen. Idealerweise fühlt es sich schwer und wertig an, kühl und massiv, ob durchsichtig oder nicht ist egal. Es dient in erster Linie als mechanischer Schutz. Wärmeableitung egal. Die Trockenzeit ist auch relativ unkritisch.

Ich möchte eigentlich nur ungerne eine Plastikhülle verwenden.

Von Hotzenplotz am 01.08.2010 20:27

30min Epox mit 'nem bisschen Toner mischen.

Re: Vergießen von Schaltungen

Von Alv am 01.08.2010 21:11

Es gibt/gab transparentes Gießharz, in dem früher alles Mögliche eingegossen und als Briefbeschwerer o.ä. verwendet wurde.

Leider konnte ich nichts davon auftreiben, als ich mal welches brauchte und habe stattdessen notgedrungen normalen 2-K-Kleber verwendet.

Von Hotzenplotz am 01.08.2010 22:45

Dann such mal nach stink normalem Epoxydharz. Wenn es klar und blasenfrei sein soll geht DURAX 30min ganz gut, viele Andere werden gelblich.

Von TheBug am 02.08.2010 00:08

Lackwerke Peters

Aber nicht gleich beim Preis umkippen und auf die Versandkosten achten, Kleinmengen werden da schnell teuer. Verpackungseinheiten sind meist 1kg, was bei 2 Komponenten dann halt 2kg Mindestmenge ergibt.

Die Verarbeitung ist nicht unbedingt gesundheitsfördernd, was auch ein Grund ist warum das Zeug nicht häufig im Einzelhandel anzutreffen ist.

Von Hotzenplotz am 02.08.2010 00:24

Gibt es in der Bucht Berge- / Kiloweise und nicht mal teuer. Ich glaube nicht das es sich lohnt da so "professionelles" Zeugs zu bestellen, wenn es wie Du sagst, ziemlich teuer ist.

Von Elektron am 02.08.2010 12:45

Danke erstmal! Wie viskos ist das Zeug denn? Eher dickflüssig wie Sirup oder gut flüssig? Ich habe noch nie damit gearbeitet. An welchen Stoffen lässt es sich gut ablösen, an welchen haftet es? Wenn ich also eine Form erstelle, welches Material nimmt man da?

edit:
Das hier sieht doch gut aus:
http://www.youtube.com/watch?v=kjTFso3KozM&NR=1

Von TheBug am 02.08.2010 13:53

Also wir verwenden Peters Wepuran zum Vergießen von LED Schienen. Das ist ein glasklares Urethan und ziemlich flüssig. Es gibt aber auch diverse andere Vergussmassen, was man nimmt hängt immer von der genauen Anwendung ab, also was für Umwelteinflüsse, Temperatur, Transparenz etc.

Von TheBug am 02.08.2010 13:58

@Hotzi: Nach was hast Du gesucht um da Unmengen zu finden? Das was ich auf Anhieb gefunden habe war teurer als das was wir einkaufen, aber wir haben auch gerade eine Palette mit 80 kg genommen.

Problem bei solchen Sachen ist natürlich wenn man das immer wieder braucht und in wiederholbarer Qualität. Das Urethan, was wir verwenden, hat das Problem extrem hygroskopisch zu sein. Wenn das Zeug auch nur die geringste Chance hat an Luftfeuchtigkeit zu kommen, ist es versaut, bzw. versaut man sich die vergossene Elektronik. Angefangene Verpackungen davon muss man entweder ganz schnell verbrauchen oder kann sie vergessen.

Aber wie gesagt es gibt ja verschiedene Vergussmassen je nach Anwendung.

Von Hotzenplotz am 02.08.2010 14:06

Normalerweise nehme ich die 30min Epoxid. Damit kann man bedingt auch giessen.
Bedingt, weil sie eher zaehfluessig sind, etwa wie Honig und ich damit eher klebe als Giesse. Giessen ist natuerlich auch moeglich.
Zm reinen giessen ist aber dann Giessharz in den 1kg Flaschen besser geeignet, weil es anfangs deutlich fluessiger ist. Halten tut beides sehr lang. Ich habe hier noch zwei Flaschen die sind sicher 3 Jahre alt.
Suche einfach mal nach Epoxidharz, da findet sich jede Menge. 2kg 25.- finde ich auch nicht "teuer".
Gegossen wird das dann in einer Silikonform, weil Silikon die Eigenschaft hat wirklich nur auf Silikon zu halten.

Anzeige: