Anzeige:

AVR Buch und Boards??

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

AVR Buch und Boards??

Von steve84 am 25.08.2010 21:01

Kennt wer das Buch "AVR - Hardware und C-Programmierung in der Praxis" mit einigen Beispielen, von Elektor? In dem Buch wird dieses "Mini-Mega-Board" und dieses spezielle Display ebenfalls von Elektor verwendet.
Mich würde jedoch das Board "STK500" von AMEL interessieren, hat jedoch kein Display am Board.
Kommt man mit den Buch-Beispielen auch mit diesen universellen Board von Atmel zurecht?
Hat wer schon Erfahrung damit gemacht?

Von Hotzenplotz am 25.08.2010 22:57

Das Buch kenne ich nicht aber ich habe das STK500 eigentlich seit es das zu kaufen gibt. Was besseres kenne ich in der Preisklasse nicht. Einzig die Sockel sind etwas daemlich angebracht, ohne IC Zieher eine fummelige Angelegenheit. Die beiden Grossen habe ich gleich durch gescheite Testsockel ersetzt. Textool passen leider nicht aber die billigen Reichelt Dinger tun es auch.
Und was das LCD betrifft. Wer hindert Dich daran eins an das STK500 anzuklemmen ?

Von steve84 am 26.08.2010 15:30

Stimmt schon man kann sicher eins anklemmen, nur dem von elektor, sah ich, dass einige Bausteile auf der Displayplatine dazugelötet sind...
Was ist das für ein Display am Bild das du verwendest (Beschaltung für STK500 Board)??

Was verwendest du eigentlich für Software (C-Prammierung und Compiler)?

Funktioniert die serielle Schnittstlle des Boards mit USB Adapter?
Hast du sonst noch was was nütliches außer STK500, Display, Programmiersoftware und Compiler? Was man halt so braucht um zurecht zukommen.

Ein paar Fragen aber vielleicht kannst du einem Anfänger weiterhelfen.

Von Hotzenplotz am 27.08.2010 01:19

steve84 hat folgendes geschrieben:
Stimmt schon man kann sicher eins anklemmen, nur dem von elektor, sah ich, dass einige Bausteile auf der Displayplatine dazugelötet sind...


Von welchem Elektor Board sprichst Du eigentlich ? Jetzt sag nicht diesen Computerclub Kram.
Anloeten kann man auf das STK500 sicherlich auch aber wozu soll das gut sein, man will doch flexibel bleiben. Gerade dazu ist das STK500 einfach perfekt.

steve84 hat folgendes geschrieben:
Was ist das für ein Display am Bild das du verwendest (Beschaltung für STK500 Board)??


Ein ganz simples 4 Zeilen 16 Zeichen LCD von Pollin fuer vielleicht 10.-. JEDES Andere tut es genauso. Man muss die Software nur anpassen.

steve84 hat folgendes geschrieben:
Was verwendest du eigentlich für Software (C-Prammierung und Compiler)?


Ich mach das unter Linux also eclipse frueher mal KDevelop. Geflasht wird unter Win wie auch unter Unix/Linux per AVRDude. Paar mal gemacht geht das aus dem effeff
Windows AVRStudio und WinAVR. Geflasht wird auch hier per AVRDude.

steve84 hat folgendes geschrieben:
Funktioniert die serielle Schnittstlle des Boards mit USB Adapter?


Sicher, ist doch ein Atmel. Bei mir laeuft es wegen der Bewegungsfeiheit mit einem bluetooth Adapter.

steve84 hat folgendes geschrieben:
Hast du sonst noch was was nütliches außer STK500, Display, Programmiersoftware und Compiler? Was man halt so braucht um zurecht zukommen.


Das Butterfly ist nicht uebel. Gerade fuer Anfaenger kein schlechtes Projekt. Du solltest nur darauf achten das Du ein altes Board bekommst oder eines aus dem Ausland, weil Du sonst auf den LDR verzichten musst. Google mal. Lohnt.

steve84 hat folgendes geschrieben:
Ein paar Fragen aber vielleicht kannst du einem Anfänger weiterhelfen.


Grundsaetzlich kann ich nur sagen, lerne erst mal eine brauchbare Programmiersprache, bevor Du Dir irgendwelche Hardware anschaffst. Simulieren kann man das auch in der Software.

"Deine" Programmiersprache musst Du selbst finden. C ist schon fein, Voraussetzung ist bei Allen, Englisch und Mathe. Umrechnen, Bruchrechnen, Algebra, Oktal / Binaer / Hex / Formel umstellen sollte man koennen. Datenblaetter lesen und verstehen genauso.

Willst Du nur "MAL" einen µC programmieren, guck Dir Basic unter Bascom an.

Hier noch ein paas Links die Du lesen solltest, BEVOR Du irgendwelche Hardware kaufst

http://www.avrfreaks.net/

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial

http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kurs/

Und noch ein Tipp fuer alle Anfaenger.

"Kauft Euch gescheite Hardware, wie z.B. das STK500"

Ich weiss, es kostet das Doppelte wie vieles andere, ABER ihr habt zumindest die Hardware im Griff.
Es ist unter Anfaengern immer wieder ein riesen Problem, "Liegt es an der Software oder an der Hardware"

Beim STK500 mit AVRStudio und WinAVR ist das Hardwarethema schon mal "fast" erledigt.

Von steve84 am 27.08.2010 08:59

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
Du solltest nur darauf achten das Du ein altes Board bekommst oder eines aus dem Ausland, weil Du sonst auf den LDR verzichten musst.

Sind die neuen Boards von RS-Comp. zum Bsp nichts, weil du gebrauchte ansprichts und welche vom Ausland ansprichts. Was haben alte konkret für einen gesammten Unterschied (wieso keine LDR...)?

Von Hotzenplotz am 28.08.2010 10:53

Es geht hier nur um den AVR Butterfly. Die haben davon mal eine ganze Menge auf den Markt geworfen, bis dann einer meckern musste das der verbaute LDR nicht RoHS konform ist. Seither duerfen die Butterflys nur noch ohne diesen LDR verkauft werden.
Ich habe aber gerade mal geguckt, die Butterflys mit LDR sind wirklich nicht mehr zu bekommen. Da wirst Du den LDR wohl seperat mitbestellen muessen. Welcher da nun rein passt musst DU mal googeln.
Und nicht vergessen Pfostenleisten mitzubestellen.

Von Alv am 28.08.2010 14:45

Wozu braucht man heutzutage überhaupt einen LDR, wenn man nicht auf einfache Weise einen Helligkeitswert feststellen will?

Von steve84 am 12.09.2010 17:27

Ich habe nun vor ein STK500 zu besorgen.
Damit gleich alles Funktioniert, noch eine Frage:

Funktioniert das Ding auch mit einen normalen USB-RS232 Adapter, oder muss man sich diesen "PROGRAMMER, ATMEL, STK500 COMPATIBLE" (bei RS-Comp.) dazu nehmen???
Gibt es generell Probleme mit STK500 auf USB?

Bitte um Erfahrungen.

Von Hotzenplotz am 12.09.2010 19:32

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
steve84 hat folgendes geschrieben:
Funktioniert die serielle Schnittstlle des Boards mit USB Adapter?

Sicher, ist doch ein Atmel. Bei mir laeuft es wegen der Bewegungsfeiheit mit einem bluetooth Adapter.

steve84 hat folgendes geschrieben:
oder muss man sich diesen "PROGRAMMER, ATMEL, STK500 COMPATIBLE" (bei RS-Comp.) dazu nehmen???

Das ist ein Programmieradapter und kein USB <=> RS232

steve84 hat folgendes geschrieben:
Gibt es generell Probleme mit STK500 auf USB?


Noe

Von steve84 am 13.09.2010 08:03

Ich hab mich nicht genau genug ausgedrückt...

Meine Frage wäre, ob die serielle Schnittstelle zum Programmieren des STK500 mit einem normalen USB-RS232 Kabel zum Programmieren, ohne Probleme funktioniert (mit Notebook WinXP SP3).
Oder ob man diesen speziellen Adapter (bei RS gesehen) dafür benötigt.

Anzeige: