Anzeige:

feuchtigkeitsgeschütztes Gehäuse?

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

feuchtigkeitsgeschütztes Gehäuse?

Von Alv am 07.06.2011 20:38

Hi

Ich bekomme demnächst Hardware für Kabel-Internet.

Da ich die Befürchtung habe, daß das ungeschützt in meinem ziemlich feuchten Keller recht schnell weggammelt, wollte ich das alles in ein feuchtigkeitsgeschütztes Gehäuse einbauen.

Aber wo bekommt man so ein Gehäuse zu einem akzeptablen Preis? 80-90€ wie im Baumarkt ist jedenfalls indiskutabel!

Von Hotzenplotz am 07.06.2011 20:47

Wozu ? Ist doch nicht Deins. Lass es doch gammeln, so bleibst Du auf dem aktuellen Stand der Technik. Und wenn die meinen da soll ein Gehaeuse drum, sollen die das auch zahlen und montieren. Rechtlich gesehen hast Du da nichtmal was dran verloren, also wozu einen Kopf machen ?
Und Kabel -Internet laeuft komplett in der Wohnung ab, da wird es ja wohl kaum feucht sein oder hast Du Fernseher / Radio auch in einem Gehaeuse ?

Wenn es dennoch sein muss, guck bei Pollin.

Bopla-Gehäuse RCP 2000 Reglo-Card
Bestellnummer: 460 105
Preis: 19,95 €


Steuergehäuse BOPLA RC4000
Bestellnummer: 460 130
Preis: 19,95 €

Richtig dicht, also so das sie nicht "gammeln" bekommst Du Gehaeuse aber kaum, da kommst Du auch mit den 80.- Dingern nicht weiter.

Von Alv am 07.06.2011 22:00

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
Wozu ? Ist doch nicht Deins. Lass es doch gammeln, so bleibst Du auf dem aktuellen Stand der Technik. Und wenn die meinen da soll ein Gehaeuse drum, sollen die das auch zahlen und montieren. Rechtlich gesehen hast Du da nichtmal was dran verloren, also wozu einen Kopf machen ?

Mal abwarten, was der Techniker dann dazu sagt...

Aber sowas fällt ja immer dann aus, wenn man es am dringensten braucht und wenn ich es nicht selbst reparieren kann/darf habe ich dann das Problem, einen Termin außerhalb meiner Arbeitszeiten zu bekommen Sad

Zitat:

Und Kabel -Internet laeuft komplett in der Wohnung ab, da wird es ja wohl kaum feucht sein oder hast Du Fernseher / Radio auch in einem Gehaeuse ?

Eventuelle Verstärker, Filter oder Verteiler befinden sich immer in unmittelbarer Nähe des Kabelhausanschlußpunktes, und dieser befindet sich bei mir im Keller.
Kabeldose, Kabelmodem und WLan-Router sollen auch in den Keller, da ich keine Kabel vom Keller aufputz quer durch die Wohnung legen (lassen) will.
Zitat:

Wenn es dennoch sein muss, guck bei Pollin.

Danke. Das größere könnte vielleicht passen...
Zitat:

Richtig dicht, also so das sie nicht "gammeln" bekommst Du Gehaeuse aber kaum, da kommst Du auch mit den 80.- Dingern nicht weiter.

Spritzwasserdicht braucht es ja nicht zu sein, es reicht, wenn die Luftfeuchtigkeit abgeschirmt ist.

Ich habe bereits einen Antennenverstärker im Keller liegen, den habe ich mangels passendem Gehäuse in einen Microsnap-Beutel eingepackt. Funktioniert seit Jahren einwandfrei.

Von Hotzenplotz am 07.06.2011 22:19

>Mal abwarten, was der Techniker dann dazu sagt...

Ich wuerde den seinen Kram machen lassen und mich komplett raus halten. Dann koennen die Dir auch nicht nachsagen Du wolltest aber...

>Aber sowas fällt ja immer dann aus, wenn man es am dringensten braucht...

Ja, es soll Menschen geben, die ohne Internet und Fernsehen nicht leben konenn und wenn der "Notdienst" dann mal 2 Tage braucht faellt man fast in's Koma. Wie haben wir das vor 20 Jahren, ohne Internet und Handy nur alles hin bekommen ?

>und wenn ich es nicht selbst reparieren kann/darf...

Kannst Du oft nicht und duerfen sowieso nicht. Ist ja wie gesagt nicht Deins.

>...habe ich dann das Problem, einen Termin außerhalb meiner Arbeitszeiten zu bekommen :(

Das ist in der Tat das Problem eines jeden Berufstaetigen. Aber es gibt Nachbarn, Freunde...
Wenn man aber wie in der heutigen Zeit oft ueblich nur noch virtuelle Freunde hat, wird es schwer.

>Eventuelle Verstärker, Filter oder Verteiler befinden sich immer in unmittelbarer Nähe des Kabelhausanschlußpunktes, und dieser befindet sich bei mir im Keller.

Richtig, das soll ja auch so sein. genau wie es frueher bei der Post war. Bis zur Dose gehoerte alles denen.

>Kabeldose, Kabelmodem und WLan-Router sollen auch in den Keller, da ich keine Kabel vom Keller aufputz quer durch die Wohnung legen (lassen) will.

Hmm, aber TV und Telefonleitung musst Du doch dann eh legen. Warum dann zwei Kabel, wenn Du eins legen lassen kannst was dann nicht mal Dein Problem ist ? Man kann es sich auch kompliziert machen. Wie hast Du denn bisher Fernsehen geguckt und telefoniert, die Leitungen liegen doch schon.

>Ich habe bereits einen Antennenverstärker im Keller liegen, den habe ich mangels passendem Gehäuse in einen Microsnap-Beutel eingepackt. Funktioniert seit Jahren einwandfrei.

Das war ja auch Deiner. Wenn aber andere ihre Sachen verhuddeln lassen, waere mir das doch Wurscht.

Von Alv am 08.06.2011 05:22

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:

Hmm, aber TV und Telefonleitung musst Du doch dann eh legen. Warum dann zwei Kabel, wenn Du eins legen lassen kannst was dann nicht mal Dein Problem ist ? Man kann es sich auch kompliziert machen. Wie hast Du denn bisher Fernsehen geguckt und telefoniert, die Leitungen liegen doch schon.


Die bisherige Telefonleitung liegt unterputz vom Keller in die Wohnung und soll weiterverwendet werden. Also muß das Kabelmodem in den Keller und somit auch die Kabeldose...

TV ist DVBT. Über Kabel will ich nur Internet und Telefon.

Von Hotzenplotz am 08.06.2011 06:30

Moin,

also hast Du keine Antennedose zum Fernseher oder wie ? Wie hast Du denn geguckt bevor es DVB-T gab ?
Ich meine, so wie Du das jetzt vor hast, muss ja dann ALLES in den Keller, dass ist doch voellig Banane. Und wenn Du das Glueck hast bei Unitymedia zu sein, ist WLan Scheisse. Anders kann man das nicht sagen.
Warum das so ist habe ich nicht rausfinden koennen, jedenfalls ist es lahm.

Es soll also dann der Verstaerker, Modem, Router und saemtliche Steckernetzteile in dieses Gehaeuse, nur weil Du kein Kabel ziehen willst ?

Und dann noch eine Frage. Warum guckt man DVB-T wenn man DVB-C eh bezahlt ?

>...da ich keine Kabel vom Keller aufputz quer durch die Wohnung legen (lassen) will.

Es ist doch nur EIN Antennenkabel, das laesst man hinter einer Fussleiste verschwinden und gut. Das kann ja ruhig 100m lang sein, interessiert bei Kabel doch nicht. Wenn Dir das aber nachtraeglich einfaellt und es deswegen neu eingemessen werden muss, stehst Du doof da, denn dann kannst Du das selbst zahlen.

Und mal ehrlich. Mit 'ner Schlitzmaschine ist das doch locker an einem Tag durch.

Von Alv am 08.06.2011 19:02

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:

also hast Du keine Antennedose zum Fernseher oder wie ? Wie hast Du denn geguckt bevor es DVB-T gab ?

Tja, wie war das, als es nur 5 analoge Programme gab?
Da befand sich die VHF/UHF-Antenne auf dem Dach oder Dachboden, in der Ecke des Raumes, in der der Fernseher stand, wurde das Antennenkabel dann direkt durch die Zimmerdecke geführt...

Ich habe zwar eine Antennendose, aber die ist mit DVBT belegt.
Zitat:

Ich meine, so wie Du das jetzt vor hast, muss ja dann ALLES in den Keller, dass ist doch voellig Banane. Und wenn Du das Glueck hast bei Unitymedia zu sein, ist WLan Scheisse. Anders kann man das nicht sagen.
Warum das so ist habe ich nicht rausfinden koennen, jedenfalls ist es lahm.

Nein, ich bin bei Kabel Deutschland. Aber was hat das mit WLan zu tun?
Eventuelle WLan-Qualität hängt doch nur vom (handelsüblichen) Router und den baulichen Gegebenheiten ab...?
Zitat:

Es soll also dann der Verstaerker, Modem, Router und saemtliche Steckernetzteile in dieses Gehaeuse, nur weil Du kein Kabel ziehen willst ?

genau
Zitat:

Und dann noch eine Frage. Warum guckt man DVB-T wenn man DVB-C eh bezahlt ?

Ich bezahle ja kein Kabel-TV, sondern künftig Internet und Telefon.
Kabel-TV würde nochmal extra kosten.
Zitat:

>...da ich keine Kabel vom Keller aufputz quer durch die Wohnung legen (lassen) will.

Es ist doch nur EIN Antennenkabel, das laesst man hinter einer Fussleiste verschwinden und gut.

Hinter der Fußleiste gut und schön, aber wie komme ich an den Türen vorbei?
Zitat:

Und mal ehrlich. Mit 'ner Schlitzmaschine ist das doch locker an einem Tag durch.

Die Wände von 3 Räumen auffräsen, danach wieder zugipsen und neu tapezieren?
Dagegen keine Änderungen in der Wohnung, wenn alles in den Keller kommt?

Von Hotzenplotz am 08.06.2011 21:11

>Nein, ich bin bei Kabel Deutschland. Aber was hat das mit WLan zu tun?
Eventuelle WLan-Qualität hängt doch nur vom (handelsüblichen) Router und den baulichen Gegebenheiten ab...?


Eben nicht, aber frage mich nicht warum, denn das habe ich bisher nicht rausfinden koennen. Ich bin auch nicht der Einzige.

http://tinyurl.com/6bj7lmo

Es liegt auch nicht am Modem, das habe ich auch schon gegen andere getauscht.

>Ich bezahle ja kein Kabel-TV, sondern künftig Internet und Telefon.
Kabel-TV würde nochmal extra kosten.


?? Wie soll denn das gehen ? Wenn Du Kabel liegen hast und einen Verstaerker dran fummelst, kannst Du auch Fernsehen. Evtl. bauen die dann in die Verstaerker einen Bandpass das Fernsehen nicht moeglich ist, halte ich aber fuer ziemlich Unsinnig und wuerde gleich einen anderen dran fummeln..

>Hinter der Fußleiste gut und schön, aber wie komme ich an den Türen vorbei?

Ich kenne Deine Huette nicht, aber es wird doch eine Moeglichkeit geben vom Keller zur Dose zu kommen. Zur Not aussen hoch in's Dach und von da an das alte Antennenkabel.

Von Alv am 09.06.2011 20:25

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
>Ich bezahle ja kein Kabel-TV, sondern künftig Internet und Telefon.
Kabel-TV würde nochmal extra kosten.


?? Wie soll denn das gehen ? Wenn Du Kabel liegen hast und einen Verstaerker dran fummelst, kannst Du auch Fernsehen. Evtl. bauen die dann in die Verstaerker einen Bandpass das Fernsehen nicht moeglich ist, halte ich aber fuer ziemlich Unsinnig und wuerde gleich einen anderen dran fummeln..


Es wird ein Filter eingebaut, der die TV-Frequenzen sperrt.
Wie sie allerdings verhindern wollen, daß man diesen Filter wieder ausbaut (er ist nur ins Koaxkabel eingeschleift), weiß ich nicht.
Vermutlich ist es Kabel Deutschland auch egal, da das TV-Program im Kabel von der KabelCom stammt....

Von Hotzenplotz am 09.06.2011 21:02

Eben, das Fernsehprogramm ist immer im Kabel, das kann man nicht abschalten, zumindest wollen die diesen Aufwand nicht treiben. Und dieses Filter was da eingeschliffen ist wird genau wie der Verstaerker verplombt sein, deswegen geht da auch nichts. Was dieses Filter betrifft finde ich das ziemlich unsinnig. Fuer digital brauchst Du eh eine Box mit Karte und analog, wer will das noch ? Da kommen die paar Schwarzgucker, die den Kabelanbieter ja eigentlich nix kosten, doch deutlich teurer als solch ein Filter. Verstehe die mal einer. Denn wer gucken will, findet schon seine Mittelchen.

Anzeige: