Anzeige:

Gerät kühlen...

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Gerät kühlen...

Von Alv am 07.08.2011 13:18

Hi

Ich habe ein Gerät, das wird ziemlich heiß, trotz eingebautem 40x40-Lürter.

Wie könnte man die Kühlleistung verbessern?
Da das Gerät im Schlafzimmer steht, muß es auch sehr leise sein. der jetzt verbaute Lüfter ist eigentlich schon zu laut...

Gibt es wirklich leise Lüfter, die viel Luft umwälzen?
Was kühlt besser, wenn der Lüfter ins Gehäuse pustet, oder die Luft raussaugt?
Würde es etwas bringen, 2 Lüfter hintereinanderzuschalten?

Re: Gerät kühlen...

Von _elko_ am 07.08.2011 14:41

Alv hat folgendes geschrieben:

Ich habe ein Gerät, das wird ziemlich heiß, trotz eingebautem 40x40-Lürter.


Wäre interessant zu erfahren, um was für ein Gerät es sich handelt. DVD-Player? PC? Stereo Anlage? Gehäusebauform und was genau gekühlt werden muss wäre interessant (einzelnes IC? Prozessor? Leistungstransistoren?)

Alv hat folgendes geschrieben:

Gibt es wirklich leise Lüfter, die viel Luft umwälzen?

Generell baut beispielsweise Arctic-Cooling Lüfter, die leise sind und dabei immer noch ~40-50m³/h bewegen. Vielleicht sollte gerüft werden, ob der 40x40 durch einen 80x80 Lüfter ersetzt werden kann.
Von Titan hat das glaub ich mal "recht Leise" 40x40 Lüfter gegeben.. Allerdings schaffen die Kleinen meistens nur 5 - 10m³/h.

Alv hat folgendes geschrieben:

Was kühlt besser, wenn der Lüfter ins Gehäuse pustet, oder die Luft raussaugt?
Würde es etwas bringen, 2 Lüfter hintereinanderzuschalten?


Wenn es ein reiner Umwälzlüfter ist (der also nich auf einem Kühlkörper montiert ist) dann muss man sich die Gehäusebauform anschauen um da eine Richtige aussage treffen zu können.
Gehäuse mit vielen Lufteinlassen sind meistens so asgelegt, dass der Lufter Luft von aussen ansaugt und in das Gehäuse bläst.

Wenn du zwei Lüfter hintereinander Schraubst erhöhst du den Luftdurchsatz minimal, den Geräuschpegel aber immenz.

Von bdjoe am 07.08.2011 18:49

du könntest ja auch evtl. einen großen Passivkühler nehmen. oder je nachdem was es ist, einen alten großen CPU Kühlkörper draufmontieren.

Re: Gerät kühlen...

Von Alv am 07.08.2011 21:56

_elko_ hat folgendes geschrieben:
Wäre interessant zu erfahren, um was für ein Gerät es sich handelt.

Media Station
Zitat:

Gehäusebauform

Etwa wie die alten 5.25"-Festplatten.
Zitat:

was genau gekühlt werden muss wäre interessant (einzelnes IC? Prozessor? Leistungstransistoren?)

Die ganze Leiterplatte...

Die Hauptwärmequelle ist eine 2TB-Festplatte. Diese liegt unten waagerecht im Gehäuse. Die Leiterplatte befindet sich kopfüber darüber und wird so schön aufgeheizt. Der Prozessor (? =BGA-IC) hat einen Kühlkörper.
Es befinden sich nur einige Lüftungsschlitze im Boden.

Saugt der Lüfter, zieht er die Luft durch die Lüftungsschlitze und zwischen Festplatte und Leiterplatte nach draußen.

Das Gehäuse wird außen so heiß, daß es schon unangenehm ist, es längere Zeit zu berühren.

Manche merkwürdige Abstürze führe ich auf ein mögliches Wärmeproblem zurück.

Zitat:

Vielleicht sollte gerüft werden, ob der 40x40 durch einen 80x80 Lüfter ersetzt werden kann.

Leider nicht. So ein Lüfter wäre höher als das Gehäuse.
Dick dürfte der Lüfter bis 30mm sein, wenn ich ihn außen ans Gehäuse setze, auch dicker.

Vielleicht könnte ein Lufttrennblech zwischen Festplatte und Leiterplatte, das die Luftströme aufteilt und den heißen Luftstrom der Festplatte von der Platine fernhält, helfen?

Von _elko_ am 08.08.2011 17:58

Wie viel Platz is denn ca zwischen Platte und Platine?

Wenn das Gerät so warm wird, dass es generell unangenehm ist es nach längerem Betrieb anzufassen, dann ist es wärmetechnisch eine absolute Fehlkonstruktion.

Da wirst du dann vermutlich nur ein paar °C weniger durch bessere Zwangsbelüftung bekommen, die sind aber eher ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Wenn platz für ein Trennblech zwischen HDD und Kühlkörper wäre, dann vielleicht auch Platz für ein größeres Kühlblech?

Insofern da keine WD-Raptor platte drin ist dürfte die nich so überdimensional warm werden. Festplatten sind eigentlich so konzipiert, dass sie ihre Wärme komplett auf das Gehäuse verteilen. Wenn die Platte unten im Gehäuse liegt wird sie vermutlich auch mit diesem Verschraubt sein und über das Gehäuse mitgekühlt werden.

Von hier aus kann man natürlich nix genaues sagen, aber ich würd eher darauf tippen, dass die Hauptwärmequelle die Platine is, und die HDD eher durch die Platine geheizt wird....

Hast du vielleicht nen Bild?

Anzeige: