Anzeige:

Pollin Board an MyAVR anschließen

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Pollin Board an MyAVR anschließen

Von M4st3rM am 18.10.2011 09:50

Hallo Leute,
ich habe folgenden Aufbau:

http://halvar.at/krimskrams2/pollin_board_mittel.jpg
Der Dazugehörige Post: http://www.loetstelle.net/forum/viewtopic.php?t=2174

Leider funktioniert das bei mir so nicht, der Controller wird nicht erkannt.
1.) Muss/darf das Board beim Programmieren mit Strom Versorgt werden ?
( Power LED leuchtet wenn der Programmer angeschlossen ist )
2.) Muss am Board irgendwas umgesteckt/gelötet werden ?
3.) Hat das Kabel evtl. eine andere Belegung?
4.) Muss noch ein Kabel gelegt werden ?


Gruß
Dirk

Von Hotzenplotz am 18.10.2011 14:37

Leute Leute, seit Jahren predige ich "Kauft Euch als Anfaenger die original Atmel Boards, sonst gibt es nur unnoetigen Aerger mit der Hardware."

Was hat dieser Pollin-Mist mit diesem myAVR Dings nun gekostet ? Doch sicherlich ueber 70.- fuer die man ein gescheites STK500 bekommen haette.

Dann frage ich mich warum man an ein Board, welches schon einen Programmierteil drauf hat, nochmal ein Programmiergeraet anschliesst. Wenn es schon USB sein muss, nimmt man einen USB <=> RS232 Adapter und steckt nicht solch einen gebastelten Mist zusammen.

> ich habe folgenden Aufbau:

Nein, hast Du nicht, denn das ist eine Kopie des Bildes von Gerold.

> Leider funktioniert das bei mir so nicht, der Controller wird nicht erkannt.

Welcher µC mit welcher Software und welchem OS ?

> 1.) Muss/darf das Board beim Programmieren mit Strom Versorgt werden ?
( Power LED leuchtet wenn der Programmer angeschlossen ist )


Ja nartuerlich muss das Board Spannnung haben, wie solllen die µC denn sonst Saft bekommen ?

2.) Muss am Board irgendwas umgesteckt/gelötet werden ?

Hast Du Dir die Bedienungsanleitung und den Schaltplan mal angesehen ? Anscheinend nicht.
Die Jumper kannst Du stecken wie Du willst, die haben keinerlei Funktion beim Programmieren.

3.) Hat das Kabel evtl. eine andere Belegung?

Keine Ahnung, welches myAVR hast Du denn ? Da es kein Atmel - Standard ist, kann die Belegung alles Moegliche sein.

4.) Muss noch ein Kabel gelegt werden ?


Fuer was ? Willst Du damit Fernsehen gucken ? Dann ja.

Von M4st3rM am 18.10.2011 15:07

Okay, vielleicht sollte ich meine Situation etwas erläutern.

1.) Habe ich das MyAVR Set (50 Euro, finde ich für Programmer, Board und LCD ) in Ordnung. Mit diesem "Fertigen" System kann man sehr gut Arbeiten.

Punkt ist der das ich nun aber für ein Projekt mal einen Tiny 13 Programmieren möchte und noch ein "Pollin Board" besitze.
Habe dann gesehen, das man dieses wohl direkt an den MyAVR Programmer anschließen kann. Da liegt es nahe, das einfach darüber zu machen.
Wenn ich mir das STK 500 gekauft hätte bräuchte ich immer noch einen USB => ISP Wandler (mind. 15 Euro)
Wo hätte ich da gespart, wenn ich schon einen habe.

Mit der Aussage zum Aufbau meine ich, ich habe es genauso verbunden wie auf dem Bild zu sehen.

Wenns dir weiterhilft:
PC mit Win 7 64 B Ultimate
NB mit Win XP Prof. SP 3

Programm: MyAVR Tools, Bascom, AVR Studio, gehen alle nicht.

Das Board bekommt ja Spannung durch den USB ISP Wandler, ich weiß nicht inwieweit es gut für die Hardware ist wenn das Bord 5V an den Wandler zurückgibt, nicht das da was kaputt geht.

Laut dem Datenblatt von myAVR hat der ISP Header die Standartbelegung. Nun weiß ich nicht wie die vom Pollinboard ist, die sollte ich mal nachmessen.






gerold hat folgendes geschrieben:
Aber du kannst damit die µC nicht programmieren. Das funktioniert nur mit echten Hardware-RS232-Anschlüssen.

Von M4st3rM am 18.10.2011 19:10

Problem hat sich erledigt.
Lag irgendwie an dem Verbindungskabel, habe nun selber eines gebaut und damit läufts ohne irgendwelche Änderungen.

Gruß
Dirk

Anzeige: